Grundbuchordnung: Tisch, Buch, Hammer, Waage, Recht

Grundbuchauszug (anfordern): Erklärung, Beantragung & Kosten

Grundbuchauszug (anfordern) – Hier wird Ihnen der Grundbuchauszug erklärt sowie alle Fragen rund um den Auszug beantwortet. Wer einen Grundbuchauszug erhalten kann, wo Sie diesen anfordern, beantragen oder bestellen können, welche Beantragung sinnvoller ist, die beim Notar oder beim Grundbuchamt und welche Kosten mit einem Grundbuchauszug verbunden sind, erklären wir Ihnen hier. Außerdem: Der Unterschied zwischen einem beglaubigten und einem unbeglaubigten Auszug und eine Checkliste für die Beantragung eines Auszugs für Sie. Lernen Sie hier schnell und einfach alles, was Sie über den Grundbuchauszug und die Beantragung eines Grundbuchauszugs wissen sollten. Zurück zum Immobilien Ratgeber: Grundbuch.

Grundbuchauszug einfach erklärt

Ein Grundbuchauszug liefert Ihnen Angaben und Informationen über ein Grundstück. Zum Beispiel über:

  • Immobilieneigentümer
  • Vorbesitzer
  • Belastungen der Immobilie
  • Pflichten der Immobilie
  • etc.

Der Grundbuchauszug ist immer ein Teil des öffentlichen Register, dass alle Grundstücke des Landes verzeichnet, das Grundbuch und enthält Informationen zu nur einem Grundstück.

Tipp! Es ist immer sinnvoll vor dem Kauf einer Immobilie ins Grundbuch einzusehen und sich abzusichern, dass der Verkäufer auch der rechtmäßige und alleinige Eigentümer ist. Dazu sollten Sie in Abteilung 1 genau hinsehen.

Grundbuchauszug richtig lesen können

Wenn Sie einen Grundbuchauszug anfordern, sollten Sie auch wissen, was da eigentlich alles drin steht. Was steht im Grundbuchauszug von einem Haus oder einer Wohnung drin? Erfahren sie hier mehr dazu:

Notar oder Grundbuchamt: Grundbuchauszug anfordern

Sie können bei einem Notar oder beim Grundbuchamt ein Grundbuchblatt anfordern. Dazu sollten Sie vorzeigen können, dass die Immobilie zum Verkauf steht. Zum Beispiel durch ein Exposé der Immobilie.

Wo bekommen Sie also einen Grundbuchauszug her?

  • Notar
  • zuständige Amtsgericht / Grundbuchamt

In der Regel erhalten Sie nach persönlicher oder schriftlichen Beantragung beim Grundbuchamt innerhalb von zwei Wochen den Auszug per Post. Beim Notar geht die Anforderung online in nur wenigen Minuten. Außerdem loht es sich den Auszug beim Notar anzufordern, wenn Sie ohnehin bereits in Kontakt sind. Dazu aber gleich mehr.

Grundbuchamt: Aufgaben & Funktion

Das Grundbuch wird vom Amtsgericht bzw. Grundbuchamt geführt und ist öffentlich einsehbar, für jeden, der berechtigtes Interesse hat und dieses nachweisen kann. Sie haben berechtigtes Interesse an einem Grundstück und möchten bestimmte Informationen über eine Immobilie erhalten? Dann können Sie einen Grundbuchauszug anfordern. Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Sie mit dem Grundbuchamt in Berührung kommen. Hier mehr zur Aufgabe und Funktion des Grundbuchamts.

Berechtigtes Interesse: Anspruch auf Grundbuchauszug haben

Nur wer berechtigtes Interesse hat, darf einen Blick ins Grundbuch werfen und einen Grundbuchauszug anfordern. Mit folgenden Gründen haben Sie Anspruch auf Auskunft.

Kann ich einen Grundbuchauszug anfordern?

Gründe wie Immobilienverkauf, Grundstücksfinanzierung, Kaufinteresse, Rechtsstreitigkeiten und ein Erbfall sind Beispiele von berechtigtem Interesse für einen Grundbuchauszug. Es kann auch vorkommen, dass Sie zusätzlich eine Zustimmung des Eigentümers beim Grundbuchamt vorlegen müssen, denn das Grundbuchamt darf nach eigenem Ermessen darüber entscheiden, ob es Einsicht in das Grundbuch gewährt.

Wer kann alles einen Grundbuchauszug erhalten?

Sie fragen sich, ob auch Sie einen Anspruch auf eine Auskunft haben? Wenn Sie sich in dieser Liste wieder finden, dann lautet die Antwort – ja.

  • Eigentümer / Besitzer sowie vom Besitzer bevollmächtigte Personen
  • Erben
  • Mieter
  • Kaufinteressenten
  • Grundstücksangrenzer
  • Kreditgeber
  • Gläubiger
  • Makler
  • Behörden, Gerichte & Notare
  • Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure

So viel kostet die Beantragung

Wenn Sie einen Grundbuchauszug beantragen wollen, sollten Sie mit diesen Kosten rechnen. Die Preise für einen Grundbuchauszug sind gesetzlich geregelt.

Ein beglaubigter Auszug kostet 20 € und ein unbeglaubigter Grundbuchauszug kostet 10 €.

Tipp! Erkundigen Sie sich vorher, ob Sie einen beglaubigten oder einen unbeglaubigten Auszug benötigen. Sie sind sich diesbezüglich noch unsicher? Wir helfen Ihnen – Alle Informationen zum Thema Kosten bei der Beantragung eines Grundbuchauszugs hier. Außerdem: ein Expertentipp, wie Sie Kosten sparen können:

Checkliste: Grundbuchauszug anfordern – Schritt für Schritt

Den Grundbuchauszug könne Sie ganz einfach beim Grundbuchamt anfordern. Um sich Wartezeit zu sparen, sollten Sie unserer Checkliste folgen. So sind Sie perfekt vorbereitet. Nach Beantragung des Grundbuchauszugs erhalten Sie diesen in der Regel innerhalb von zwei Wochen. Eine Alternative kann auch der Notar sein.

Grundbuchauszug online beantragen: So geht’s

Oder Sie beantragen einen Grundbuchauszug einfach und schnell online. So beantragen Sie Grundstücksinformationen in nur wenigen Minuten und ersparen sich Wartezeit.

Immobilien Nachrichten unterwegs gelesen am Smartphone, von Investor