Kosten: Grundbuchauszug anfordern – Kostenlos beantragen?

Grundbuchauszug Kosten – Wie hoch die Kosten sind, wenn man einen Grundbuchauszug beantragen will, wie man Kosten sparen kann, wer kostenlos Einsicht in das Grundbuch erhält und wie hoch die Kosten für einen beglaubigten Grundbuchauszug im Gegensatz zu einem unbeglaubigten Auszug sind. Dafür haben wir hier die Antworten für Sie. Werden Sie zum Experte in Sachen Immobilien! Zurück zu Grundbuch.

Kostenlose Einsicht in das Grundbuch

Leider können Sie als Privatperson den Grundbuchauszug nicht kostenlos einsehen. Sie müssen den Antrag entweder selbst beim Grundbuchamt oder bei einem Notar stellen. Notariate, Gerichte, Behörden und öffentlich bestellte Vermessungsingenieure können das Grundbuch zwar elektronisch einsehen, allerdings auch nicht kostenlos. Denn die Kosten des Grundbuchauszugs sind gesetzlich streng durch die Grundbuchordnung geregelt. Dazu gleich mehr.

Kosten sparen – Expertentipp

Sie können in manchen Fällen Kosten sparen, wenn Sie bereits vorhandene Grundbuchauszüge verwenden. Ein Auszug, der bis zu sechs Monate alt ist, wird oft von Banken akzeptiert. Sie wollen eine Immobilie kaufen und brauchen dafür einen Kredit? Fragen Sie doch erstmal beim aktuellen Eigentümer nach, ob er vielleicht einen entsprechenden Grundbuchauszug hat, den er Ihnen zur Verfügung stellen kann.

Wie viel kostet die Beantragung?

Wenn Sie einen Grundbuchauszug beantragen wollen, sollten Sie mit folgenden Kosten rechnen. Die Preise für einen Grundbuchauszug sind gesetzlich geregelt.

Ein beglaubigter Auszug kostet 20 €, ein unbeglaubigter Grundbuchauszug kostet 10 €.

Der Unterschied zwischen einer beglaubigten und einer unbeglaubigten Abschrift, spiegelt sich auch im Preis wieder. Das ist der wesentliche Unterschied.

Beglaubigter und unbeglaubigter Grundbuchauszug

Wichtig ist es sich vorher zu erkundigen, ob Sie einen beglaubigten oder einen unbeglaubigten Auszug benötigen. Mit einem beglaubigten Auszug wird die Echtheit bezeugt und bestätigt, dass es sich um keine Fälschung handelt. Meist stellen Banken und Notare einen Anspruch auf einen beglaubigten Grundbuchauszug

Wenn Sie Ihre Immobilie also verkaufen möchten oder einen Kredit aufnehmen möchten benötigen Sie einen beglaubigten Auszug, um Auskunft über die  Eigentumsverhältnisse der Immobilie mit Sicherheit zu erklären. Bei Mietern, die Auskunft über die Immobilie verlangen, reicht in der Regel eine unbeglaubigte Abschrift.

Sind die Kosten immer gleich?

In ganz Deutschland sind die Kosten zur Beantragung des Grundbuchauszugs gleich. Es wird auch nicht von Bundesland zu Bundesland unterschieden. Das liegt an der Grundbuchordnung.

  • einfacher Auszug: 10 Euro
  • beglaubigter Auszug: 20 Euro

Mehr zum Thema Grundbuchauszug anfordern

Wie Sie Schritt für Schritt zum Grundbuchauszug kommen, erfahren Sie hier. Neben der Checkliste: Grundbuch anfordern, beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema.

Zwei benachbarte Mehrfamilienhäuser mit angrenzendem Garten.