Teilverkauf Haus: Wie funktioniert der Teilverkauf? – Ablauf, Risiken & Co.

Teilverkauf Haus – Sie möchten mehr freie Mittel zur Verfügung haben, um sich Ihre Wünsche und Träume zu erfüllen oder Ihr Haus barrierefrei umzubauen? Der Teilverkauf Ihres Hauses eignet sich ideal, um sich schnell ein finanzielles Polster zu schaffen, ohne aus den eigenen vier Wänden ausziehen zu müssen. Erfahren Sie hier alles, was Sie über den Teilverkauf Ihres Objekts wissen müssen, von den Vorteilen und Nachteilen bis zum Ablauf. Ein Vergleich von Teilverkauf Anbietern ist in jedem Fall lohnenswert, deshalb hier, die Anbieter Wertfaktor, Deutsche Teilkauf und Hausanker im Teilverkauf Vergleich.

Was ist ein Immobilien-Teilverkauf?

Beim Teilverkauf Ihres Hauses veräußern Sie bis zu 50% Ihres Objekts. Dafür bekommen Sie den entsprechenden Anteil des Verkehrswerts ausgezahlt und genießen weiterhin uneingeschränktes, lebenslanges Nießbrauchrecht. Somit können Sie weiterhin zu Hause wohnen bleiben. Alternativ steht es Ihnen auch frei, Ihre Immobilie zu vermieten. Im Gegenzug dafür, dass Sie Ihr Haus weiterhin nutzen dürfen, entrichten Sie ein monatliches Nutzungsentgelt an den Teilkäufer – ähnlich zur Miete.

Teilverkauf: Das Wichtigste im Überblick

Bevor wir uns den Teilverkauf im Detail anschauen, vorab das Wichtigste zusammengefasst:

  • Anteiliger Verkauf des Hauses (bis zu 50%)
  • Lebenslanges Nießbrauchrecht
  • Monatliches Nutzungsentgelt
  • Rückkauf & Vererbung möglich

Für wen ist der Teilverkauf sinnvoll?

Der Teilverkauf Ihrer Immobilie ist immer dann sinnvoll, wenn Sie einen Teil Ihres Immobilienvermögens in Liquidität umwandeln möchten und dabei zu Hause wohnen bleiben möchten. Da Sie als Teilverkäufer weiterhin Miteigentümer bleiben, profitieren Sie außerdem von den zukünftigen Wertsteigerungen Ihres Objekts und dürfen Ihre Immobilie zur Erzeugung rentablen Cash-Flows vermieten. Hierdurch werden Sie in Ihrer finanziellen Verbundenheit entlastet und können sich zum Beispiel einen langersehnten Lebenstraum erfüllen oder Ihre Immobilie altersgerecht umbauen lassen.

Vorteile des Teilverkaufs:

  • Rasche Liquidität durch große Kapitalauszahlung
  • Lebenslanges und uneingeschränktes Nießbrauchrecht
  • Vorrangiges Rückkaufrecht für Erben
  • Profit durch Wertsteigerung & Vermietung
  • Unkomplizierte und schnelle Abwicklung

Mehr zu den Vorteilen und Nachteilen erfahren Sie hier:

Wie läuft ein Teilverkauf ab?

Damit ein Teilverkauf möglich ist, sollte Ihre Immobilie einige Voraussetzungen erfüllen. Schauen wir uns diese vorab genauer an:

Voraussetzungen: Immobilienwert & Mindestalter

Damit Sie Ihr Haus anteilig verkaufen können, muss der Immobilienwert mindestens 200.000 Euro betragen. Außerdem sollte Ihr Objekt bereits vollständig oder größtenteils abbezahlt sein. Da sich das Angebot des Teilverkaufs an Senioren richtet, ist das in der Regel auch erst ab einem gewissen Alter möglich. Die meisten Anbieter haben hierfür ein Mindestalter von 50 Jahren festgelegt.

Das sind die Voraussetzungen:

  • Die Immobilie muss mindestens 200.000 Euro wert sein
  • Es darf keine (oder nur eine minimale) Restschuld vorhanden sein
  • Der Verkäufer muss das Mindestalter erreicht haben

Ablauf: Bewertung, Kaufvertrag & Notartermin

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, können Sie die ersten Teilverkauf Anbieter kontaktieren. Daraufhin werden die Angaben zu Ihrer Immobilie überprüft, ein Wertgutachten erstellt und ein verbindliches Kaufangebot gemacht. Entscheiden Sie sich dafür das Angebot anzunehmen, erhalten Sie bald darauf den Kaufvertrag. Nachdem Sie alle Vertragsdetails überprüft haben, treffen Sie sich gemeinsam mit einem Vertreter des Anbieterunternehmens beim Notar, um den Vertrag zu unterzeichnen. Der vereinbarte Kaufpreis wird an Sie ausgezahlt und das erste Nutzungsentgelt an den Käufer entrichtet.

Der Ablauf zusammengefasst:

  1. Anbieter überprüft Angaben und gibt unverbindliches Kaufangebot ab
  2. Gutachter erstellt Wertgutachten des Objekts
  3. Sie erhalten ein verbindliches Kaufangebot inklusive Vertrag
  4. Sie entscheiden sich, ob Sie das Angebot annehmen möchten oder nicht
  5. Bei Angebotsannahme folgt die Beurkundung durch einen Notar
  6. Auszahlung des Kaufpreises und Entrichtung des Entgelts

Beispielrechnung: Wie rechnet sich ein Teilverkauf?

Bis jetzt haben wir uns den Immobilien-Teilverkauf nur in der Theorie angeschaut. Um Ihnen ein besseres Verständnis über den Teilverkauf zu geben, schauen wir uns das Ganze an einem Praxisbeispiel an.

Nehmen wir also an, Sie möchten Ihr Einfamilienhaus zu 25% verkaufen. Ein interessierter Anbieter wurde gefunden und hat einen Gutachter geschickt. Der ermittelte Verkehrswert Ihres Objekts liegt bei 425.000 Euro. Das Nutzungsentgelt beträgt monatlich 3% des Kaufpreises.

Daraus ergeben sich folgende Berechnungen:

Ermittelter Wert der Immobilie 425.000 Euro
Höhe der Auszahlung (25% des Immobilienwerts) 106.250 Euro
Jährliches Nutzungsentgelt (3% der Auszahlungssumme) 3.187,50 Euro
Höhe des monatlichen Nutzungsentgelts 265,63  Euro

Sie erhalten eine einmalige Auszahlung in Höhe von 106.250 Euro und müssen im Gegenzug für das lebenslange Nießbrauchrecht monatlich 265,63 Euro an den Teilkäufer bezahlen.

Worauf muss man achten?

Auch wenn der Teilverkauf des Hauses ein hohes Maß an Flexibilität und Sicherheit verspricht, sollte hier einiges beachtet werden. Dazu gehört neben den laufenden Kosten der Immobilie, vor allem das Risiko eines Wertverlusts. Möchten Sie Ihre Immobilie anteilig verkaufen, besitzen Sie in beiden Fällen die alleinige Verantwortung.

Risiken: Wertverlust des Hauses

Je nach Umstand, sind nicht nur zukünftige Wertsteigerungen möglich, sondern auch Wertverluste. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Lage der Immobilie an Attraktivität verliert. Aus diesem Grund greifen viele Anbieter auf eine Vertragsklausel zurück, die ihnen bei einem Verkauf den Mindestverkaufswert des Objekts zuzüglich einer Rendite als Ausgleich für die Ankaufskosten zusichert. Dadurch tragen Teilverkäufer das Risiko eines Wertverlusts meistens allein.

Probleme: Steuer, Nutzungsentgelt & Co.

Da Sie das alleinige Wohnrecht und Nutzungsrecht der Immobilie besitzen, müssen Sie neben dem monatlichen Nutzungsentgelt auch für die weiteren, fortlaufenden Kosten des Objekts aufkommen. Dazu gehören zum Beispiel die Kosten für Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen. Die Gutachtergebühren im Falle eines Rückkaufs gehören ebenfalls dazu. Wird Ihr Verkauf als gewerblich eingestuft oder ist Ihre Spekulationsfrist noch nicht abgelaufen, können außerdem Spekulationssteuer und Gewerbesteuer auf Sie zukommen.

Diese Kosten sollten Sie mit einrechnen:

  • Monatliches Nutzungsentgelt
  • Kosten für Modernisierung & Instandhaltung
  • Gutachtergebühren bei Rückkauf
  • Ggf. Spekulationssteuer und Gewerbesteuer

Tipp: Seriöse Anbieter finden

Der Markt für den Teilverkauf von Häusern entwickelt sich rasch. Um für sich den passenden Anbieter zu finden und nicht auf unseriöse Angebote reinzufallen, sollten Sie sich ausgiebig Zeit für die Recherche nehmen und die Konditionen der unterschiedlichen Teilverkauf Unternehmen mit einander vergleichen.

Photo: Goksi / shutterstock.com

Teilverkauf Anbieter im Vergleich

Sie haben sich für den Teilverkauf Ihrer Immobilie entschieden und erfüllen alle nötigen Voraussetzungen? Dann müssen Sie jetzt nur noch einen Käufer finden. Hierfür stehen Ihnen einige Anbieter, die sich auf den anteiligen Kauf von Immobilien spezialisiert haben, zur Verfügung. Prinzipiell sollten Sie darauf achten, dass es sich dabei um seriöse und finanzstarke Unternehmen handelt. Auch die Höhe der anfallenden Kosten, wie das monatliche Nutzungsentgelt, sollten nicht zu hoch ausfallen. Wir haben uns die Top 3 Anbieter auf Basis des Preis-Leistungs-Verhältnisses für Sie angeschaut.

Zu den kundenfreundlichsten Teilverkauf Anbietern gehören:

Wir stellen Sie Ihnen im Einzelnen vor.

Deutsche Teilkauf

Bei Deutsche Teilkauf sind die Konditionen ähnlich. Der Unterschied: Das jährliche Nutzungsentgelt liegt bei 4,99 Prozent der Auszahlungssumme und wird auf 10 Jahre festgeschrieben. Sind die 10 Jahre vorbei, wird die Höhe des Nutzungsentgelts neu angepasst.

Alle Voraussetzungen und Konditionen bei Deutsche Teilkauf zusammengefasst:

  • Immobilienwert: mindestens 200.000 Euro
  • Mindestauszahlungssumme: 100.000 Euro
  • Höhe des Nutzungsentgelts: 4,99 Prozent

Wertfaktor

Um für einen Teilverkauf bei Wertfaktor in Frage zu kommen, muss der Immobilienwert bei mindestens 200.000 Euro liegen. Die Mindestauszahlungssumme sollte idealerweise 100.000 Euro betragen. Außerdem bietet Ihnen wertfaktor ein innovatives Modell mit drei Varianten an, um Ihnen maximale Flexibilität zu ermöglichen.

Der Teilverkauf bei Wertfaktor auf einen Blick:

  • Immobilienwert: mindestens 200.000 Euro
  • Mindestauszahlungssumme: 100.000 Euro
  • Höhe des Nutzungsentgelts: bis zu 7,58 Prozent

Hausanker

Auch bei Hausanker wird eine Mindestobjektwert von 200.000 Euro und eine Mindestauszahlungssumme von 100.000 Euro erwartet. Um sicherzustellen, dass Sie weiterhin bequem zu Hause wohnen bleiben können und Sie Ihr Nießbrauchrecht weniger kostet, als die meisten Mieten in Ihrer Umgebung, veranschlagt Hausanker ein monatliches Nutzungsentgelt von 2,9 Prozent.

Das Wichtigste zu Hausanker im Überblick:

  • Immobilienwert: mindestens 200.000 Euro
  • Mindestauszahlungssumme: 100.000 Euro
  • Höhe des Nutzungsentgelts: 2,9 Prozent

Fazit: Immobilie anteilig verkaufen

Immobilien sind nicht nur eine sichere und wertbeständige Kapitalanlage, sie sind oft auch voller Erinnerungen, von denen man sich nur schwer trennen kann. Der Teilverkauf Ihrer Immobilie ist daher eine ideale Option, um Ihr Immobilienvermögen freizusetzen, ohne aus den eigenen vier Wänden ausziehen zu müssen. Sie genießen weiterhin uneingeschränktes Nießbrauchrecht an Ihrem Objekt und können das freigewordene Kapital nutzen, um sich Ihre Träume zu erfüllen und Ihren Lebensabend sorglos zu genießen. Überprüfen Sie vorab, ob Ihre Immobilie alle Voraussetzungen für einen Teilverkauf erfüllt und nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die Konditionen der unterschiedlichen Anbieter unter die Lupe zu nehmen.

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem Laufenden

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.