6 Tipps für einen erfolgreichen Immobilien Teilverkauf von Haus & Wohnung

6 Tipps für einen erfolgreichen Teilverkauf – Der Teilverkauf einer Immobilie verspricht im hohen Alter finanzielle Freiheit und das ohne aus den eigenen vier Wänden ausziehen zu müssen. Auch wenn Sie weiterhin Eigentümer bleiben, stellt die anteilige Veräußerung Ihres Objekts einen großen Schritt dar, der wohlüberlegt sein sollte. Damit Ihrem Teilverkauf nichts im Weg steht, hat unser Expertenteam 6 Tipps für Sie zusammengestellt, von den Voraussetzungen bis zu den anfallenden Kosten. Außerdem: Deshalb sollten Sie die unterschiedlichen Teilverkauf Anbieter vergleichen.

Mit 6 Tipps zum erfolgreichen Teilverkauf

Teilverkauf bezieht sich auf den Verkauf eines Teils einer Immobilie, wobei der Eigentümer einen bestimmten Anteil des Eigentums behält und gleichzeitig einen Teil davon an einen Käufer verkauft.

Der Teilverkauf einer Immobilie ist eine bedeutsame Entscheidung, die eine sorgfältige Planung erfordert. Dieser Leitfaden bietet einen umfassenden Überblick über die wichtigen Schritte und Überlegungen, die beim Teilverkauf zu beachten sind, sowie hilfreiche Tipps zur Auswahl des richtigen Anbieters und alternativer Modelle der Immobilienrente.

Eine gründliche Vorbereitung ist entscheidend für einen erfolgreichen Teilverkauf.

Die Tipps auf einen Blick

  • Definieren Sie klare persönliche Ziele
  • Erstellen Sie eine Übersicht über zukünftige Kosten
  • Legen Sie die benötigte Kapitalhöhe fest
  • Überprüfen Sie die Voraussetzungen für den Teilverkauf
  • Vergleichen Sie verschiedene Teilverkauf-Anbieter
  • Wägen Sie alternative Modelle der Immobilienrente ab

1. Persönliche Ziele definieren

Bevor man entscheidet, einen Teil seines Hauses zu verkaufen, ist es wichtig, die eigenen Ziele genau zu definieren. Dies kann dazu beitragen, dass man sich auf die wichtigsten Aspekte konzentriert und die Entscheidungen, die man trifft, auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche ausgerichtet sind. Ziele können beispielsweise sein: finanzielle Freiheit, Tilgung von Schulden oder der barrierefreie Umbau des Hauses.

2. Übersicht zukünftiger Kosten erstellen

Zudem lohnt es sich, wenn Sie vorab einen Überblick über die anfallenden Kosten erstellen. Dazu gehören sowohl die Instandhaltungskosten und Unterhaltungskosten des Hauses, als auch persönliche Kosten, wie zum Beispiel für den Erhalt des Lebensstandards. Auch die Höhe des monatlichen Nutzungsentgelts sollte miteinkalkuliert werden.

Es ist wichtig, diese Kosten im Voraus zu kennen, um realistische Erwartungen an den Verkaufspreis zu haben. Zudem können Sie dadurch sicherstellen, dass Sie die Kosten, die nach dem Verkauf anfallen, auch zahlen können.

Diese Kosten kommen auf Sie zu:

  • Nutzungsentgelt
  • Gutsachterhonorar
  • Grundbuch- & Notarkosten
  • Instandhaltungskosten
  • Verwaltungskosten
  • Durchführungskosten
  • ggf. Spekulationssteuer

Mehr dazu finden Sie in unserem Ratgeber:

Apropos Spekulationssteuer:

Spekulationsfrist berechnen: steuerfreier Verkauf

Tipp! Berechnen Sie die Spekulationsfrist kostenlos in unserer Immobilien App.

Die beste Immobilien App! Kostenlos downloaden im App-Store und bei Google Play:

3. Höhe des benötigten Kapitals festlegen

Ein ausschlaggebender Faktor beim Teilverkauf einer Immobilie ist die Überlegung, wie viel Kapital Sie freisetzen möchten. Es ist wichtig, sich im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, welche Anschaffungen oder Investitionen in der Zukunft geplant sind und wie viel Kapital dafür benötigt wird. Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass man nach dem Verkauf noch über ausreichend Mittel verfügt, um diese Ziele zu erreichen, ohne sich in finanzielle Engpässe zu bringen.

4. Voraussetzungen überprüfen

Bei der anteiligen Veräußerung einer Immobilie gibt es gewisse Teilverkauf Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um das Modell in Anspruch nehmen zu können. Dazu gehört zum Beispiel, dass man als Eigentümer des Hauses ein gewisses Mindestalter mitbringt. Auch bezüglich der Immobilienwerts und der Höhe der Auszahlung gibt es einiges zu beachten.

Die Voraussetzungen zusammengefasst:

  • Teilverkauf trotz Kredit möglich
  • Mindestalter: ca. 60 Jahre
  • Mindestwert: ca. 200.000 Euro
  • Mindestauszahlung: ca. 100.000 Euro

5. Teilverkauf Anbieter vergleichen

Wenn Sie sich für einen Teilverkauf Ihrer Immobilie entscheiden, gibt es verschiedene Anbieter, an die Sie sich wenden können. Diese unterscheiden sich meistens in ihren Konditionen. Daher ist es wichtig, die unterschiedlichen Teilverkauf Anbieter miteinander zu vergleichen, um das beste Angebot für die eigene Situation zu finden. Es lohnt sich also eine individuelle Beratung bei jedem der Anbieter einzuholen, um so die besten Konditionen für die individuelle Situation zu finden.

Photo: Natee Meepian / shutterstock.com

6. Alternative Modelle der Immobilienrente abwägen

Neben dem Teilverkauf Ihres Objekts, gibt es einige andere Immobilienrenten Modelle, zwischen denen Sie sich entscheiden können, wie zum Beispiel die Leibrente oder die Umkehrhypothek. Es ist wichtig, diese verschiedenen Optionen miteinander zu vergleichen, um das für die eigene Situation am besten geeignete Modell auszuwählen. Durch den Vergleich der verschiedenen Modelle kann man sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Vorteile und Nachteile sie jeweils haben und welches Modell am besten zu den eigenen Zielen und Bedürfnissen passt.

Fazit: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Der Teilverkauf einer Immobilie erfordert eine gründliche Vorbereitung. Es ist wichtig, sich im Vorfeld über die verschiedenen Rentenmodelle und deren Voraussetzungen zu informieren, die eigenen Ziele festzulegen und die anfallenden Kosten sowie die benötigte Liquidität zu berücksichtigen. Auch die Auswahl des richtigen Teilverkauf Anbieters und der Vergleich der Konditionen sollte nicht vernachlässigt werden. Haben Sie ein passendes Angebot gefunden, das auf Ihre Situation passt, steht einem erfolgreichen Teilverkauf nichts mehr im Weg.

Eine spezielle Situation wäre der Teilverkauf bei Erbpacht. Dazu finden Sie hier mehr Tipps: