Ist ein Teilverkauf sinnvoll? Vorteile und Nachteile bei Immobilie, Haus & Wohnung

Ist ein Teilverkauf sinnvoll? – Viele Menschen träumen davon, einmal im Leben eine eigene Immobilie zu besitzen. Die Investition in die eigenen vier Wände gilt als sichere Geldanlage und bietet zudem den Vorteil, dass man nicht mehr Miete zahlen muss. Außerdem können Sie im Rahmen eines Immobilien Teilverkaufs das an die Immobilie gebundene Kapital zu einem späteren Zeitpunkt freisetzen – und das ohne aus Ihrem Eigenheim ausziehen zu müssen. Wichtig ist vorab die unterschiedlichen Konditionen der Teilverkauf Anbieter zu vergleichen. Doch ist der Immobilien Teilverkauf sinnvoll? Wir zeigen Ihnen die Vorteile und Nachteile des Immobilien Teilverkaufs und für wen er sich besonders lohnt.

Teilverkauf schnell erklärt

Beim Teilverkauf Ihres Hauses erhalten Sie einen entsprechenden Anteil des Verkehrswerts ausgezahlt und genießen gleichzeitig das lebenslange Nießbrauchrecht am Objekt. Dadurch können Sie weiterhin in Ihrem Haus wohnen bleiben oder es bei Bedarf vermieten. Als Gegenleistung für das uneingeschränkte Wohn- und Nutzungsrecht zahlen Sie ein monatliches Nutzungsentgelt an den Teilkäufer.

Ist ein Teilverkauf sinnvoll? Das Wichtigste im Überblick:

Bevor wir einen genaueren Blick auf den Teilverkauf werfen, vorab das Wichtigste zusammengefasst:

  • Vorteile: Finanzielle Freiheit, lebenslanges Nießbrauchrecht & Vorkaufsrecht
  • Nachteile: Monatliches Nutzungsentgelt & laufende Kosten
  • besonders lukrativ für Senioren im hohen Alter

Aufgrund seiner Vorzüge erfreut sich der Teilverkauf bei Immobilienbesitzern immer wachsender Beliebtheit. Welche Vorteile überzeugen, das schauen wir uns nun im Detail an.

Vorteile des Teilverkaufs

Ob privater Teilverkauf oder Teilverkauf Anbieter – In beiden Fällen bringt die anteilige Veräußerung Ihrer Immobilie jede Menge Vorteile mit sich. So können Sie einen Teil Ihres Immobilienkapitals freisetzen und sich über finanzielle Unabhängigkeit freuen, ohne aus Ihrem vertrauten zu Hause ausziehen zu müssen. Da Sie weiterhin Miteigentümer bleiben, profitieren Sie außerdem von den zukünftigen Wertsteigerungen Ihres Objekts und dürfen Ihre Immobilie zur Erzeugung rentablen Cash-Flows vermieten.

Die Vorteile des Teilverkaufs auf einen Blick:

  1. Lebenslanges und uneingeschränktes Nießbrauchrecht
  2. Vorrangiges Rückkaufrecht für Erben
  3. Profit durch Wertsteigerung & Vermietung
  4. Rasche Liquidität durch große Kapitalauszahlung
  5. Unkomplizierte und schnelle Abwicklung

Schauen wir uns die einzelnen Vorteile nun etwas genauer an.

Lebenslanges Nießbrauchrecht am Objekt

Als Teilverkäufer erhalten Sie das Recht, in Ihrem Zuhause zu wohnen und es nach Ihren Wünschen zu gestalten. Sie können weiterhin eigenständig bestimmen, wie die Immobilie genutzt werden soll. Außerdem erlaubt Ihnen das Nießbrauchrecht Ihre Immobilie zu vermieten und von den Einnahmen zu profitieren.

Vorrangiges Rückkaufsrecht für Verkäufer & Erben

Beim Immobilien Teilverkauf können Immobilienbesitzer von ihrem Rückkaufrecht profitieren. Egal ob sie 10 %, 25 % oder 50 % verkaufen – Sie haben stets das Recht, die verkauften Anteile jederzeit zurückzukaufen. Im Falle des Ablebens geht das Rückkaufrecht an die Erben über, sodass die Immobilie innerhalb der Familie bleibt. Andernfalls wird das Objekt zum bestmöglichen Preis verkauft und die Erben erhalten den Verkaufserlös aufgeteilt nach ihren Anteilen.

Zusammengefasst:

  • Teilverkäufer behält Rückkaufsrecht
  • Bei Ableben geht das Rückkaufsrecht auf Erben über
  • Alternativ: Erben erhalten Verkaufserlös

Erhöhte Liquidität und Flexibilität

Durch den Verkauf von Immobilienanteilen können Sie zusätzliches Kapital freisetzen, ohne einen Kredit bei der Bank aufnehmen zu müssen. Dabei bestimmen Sie selbst, wie viele Eigentumsanteile Sie verkaufen möchten und wie viel Liquidität Sie benötigen.

Ein Teilverkauf ist in der Regel eine gute Möglichkeit, um von Ihrer Immobilie zu profitieren. Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die beachtet werden sollten.

Nachteile des Teilverkaufs

Der Immobilien Teilverkauf wirkt auf den ersten Blick vielversprechend, ist allerdings mit einer Vielzahl an Kosten verbunden, wie zum Beispiel die monatliche Nutzungsgebühr, die Sie an den Teilkäufer zu zahlen haben. Dazu kommen in aller Regel Ausgaben für die Instandhaltung, sowie die Grundsteuer. Und mit wachsenden Kosten steigen bekanntlich auch die Risiken.

Nachteile des Teilverkaufs:

  1. Monatliche Zahlung eines Nutzungsentgelts
  2. Bezahlung der laufenden Kosten des Objekts
  3. Anfallende Gebühren bei späterem Verkauf / Rückkauf

Monatliche Kosten: Instandhaltung & Nutzungsentgelt

Im Gegenzug für das lebenslange Wohn- und Nutzungsrecht an dem Objekt, wird ein Nutzungsentgelt fällig, dass Sie monatlich an den Teilkäufer zu zahlen haben. Wie hoch das Nutzungsentgelt ist, hängt von der Höhe des Verkaufspreises ab und wird im Vorfeld bestimmt. Außerdem sind Sie als Nießbraucher weiterhin dazu verpflichtet für jegliche Instandhaltungsmaßnahmen am Objekt aufzukommen.

Mehr zu den Kosten, die ein Teilverkauf mit sich bringt, erfahren Sie hier:

Gebühren bei späterem Verkauf / Rückkauf

Entscheiden Sie sich außerdem für den Rückkauf der Immobilie oder möchten diese komplett veräußern, haben Sie auch hier die anfallenden Kosten alleine zu tragen. Je nach Anbieter müssen Sie mit weiteren Entgelten rechnen, die Sie an den Teilinhaber zu entrichten haben. So verlangen die meisten Anbieter ein sogenanntes Durchführungsentgelt für die Verkaufsabwicklung, die meistens zwischen 2% und 5% des gesamten Verkaufserlöses liegt.

Höhe des Durchführungsentgelts: 2 – 5 Prozent des Kaufpreises

Aufgrund der laufenden Kosten, die Sie als Nießbraucher monatlich zu zahlen haben, kann ein Kredit eine Alternative zum Teilverkauf darstellen. Allerdings gestaltet sich die Aufnahme eines Kredits bei Senioren oft schwieriger als bei jüngeren Menschen. Und wenn sie einen von der Bank erhalten, dann meistens auch nur zu schlechteren Konditionen.

Für wen lohnt sich der Teilverkauf?

Ob Sie der Teilverkauf Ihrer Immobilie lohnt, hängt von Ihren persönlichen Zielen und Umständen ab. Vor allem für Senioren, die sich innerhalb kurzer Zeit einen größeren finanziellen Spielraum wünschen, kann der Teilverkauf der eigenen Immobilie der richtige Weg zu einem sorgefreien Ruhestand sein.

Unter diesen Umständen lohnt sich der Teilverkauf:

  • Erfüllung langersehnter Wünsche
  • Planung eines barrierefreien Umbaus des Objekts
  • Unterstützung des Lebensplans der Kinder & Engel
  • Erhalt eines hohen Lebensstandards
  • Abdecken hoher Medizin- und Pflegekosten

Fazit: Ist der Teilverkauf sinnvoll?

Ein Immobilien Teilverkauf eignet sich ideal, um sich schnell ein finanzielles Polster zu schaffen. Zusätzlich bietet Ihnen ein Teilverkauf die Möglichkeit, die restliche Immobilie zu behalten und weiterhin von Ihrem Eigentum zu profitieren. Der wohl größte Nachteil steckt in den hohen Kosten, die der anteilige Verkauf Ihres Objekts mit sich bringt. Prinzipiell jedoch überwiegen die Vorzüge, die während des Verkaufsprozesses stets auf Ihre individuelle Situation und Bedürfnisse angepasst sind. Ob Sie sich dafür oder dagegen entscheiden – In jedem Fall ist ein Vergleich der unterschiedlichen Teilverkauf Anbieter lohnenswert.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.