Nebenkosten Wohnungskauf: Kosten, Höhe & Rechner

Nebenkosten beim Wohnungskauf – Beim Wohnungskauf fallen Nebenkosten an, mindestens 1) Grunderwerbsteuer, 2) Notarkosten, 3) Grundbuchkosten und wenn von einer Seite beauftragt, die 4) Maklerkosten. Hinzu können noch weitere individuelle Kaufnebenkosten kommen wie Immobiliengutachter, Renovierungs-, Sanierungs- oder auch Umzugskosten, je nachdem, was Sie in Ihrer Eigentumswohnung planen. Hier alles Wichtige zur Berechnung und Beispiel, wie sich die zusätzlichen Kosten beim Wohnungskauf zusammensetzen. Tipp! Berechnen Sie Ihre Kaufnebenkosten ganz einfach mit unseren Kaufnebenkosten Rechner.

Kaufnebenkosten 2024 einer Eigentumswohnung

Warum ist die Berechnung für Ihre Finanzplanung so wichtig?

Kaufnebenkosten beim Wohnungskauf

Der Großteil aller Wohnungskäufer und -käuferinnen wird mit Finanzierung gemacht, also mit einem Wohnungskredit.

Denken Sie also schon bei der Planung Ihrer Immobilien Finanzierung an die Kaufnebenkosten!

Lernen Sie hier mehr:

Fixe und variable Kaufnebenkosten: Was gehört dazu?

Hier noch einmal aufgeschlüsselt nach fixen & variablen Nebenkosten beim Immobilienkauf.

Fixe Kosten Variable Kosten
Notargebühren Maklerprovision
Grundbuchkosten Immobiliengutachter (Bewertung)
Grunderwerbsteuer Renovierungs-, Sanierungs- oder Modernisierungskosten
Umzugskosten
Finanzierungsnebenkosten

Schauen wir uns die Kosten im Detail an.

Wohnung kaufen für 400.000 € – Beispiel

Wie eben schon kurz erwähnt, die Kaufnebenkosten machen in der Regel bis zu 9,5 % vom Kaufpreis aus, bzw. 13 % mit Makler, je nach Bundesland. Lassen Sie uns gemeinsam ein Beispiel berechnen und gleichzeitig den Vergleich anstellen, zwischen den Kaufnebenkosten Berlin und den Kaufnebenkosten Hamburg in A-Lage, wo zahlen Sie mehr Kaufnebenkosten?

Kosten Berlin 🆚 Hamburg

Bei einem Immobilienpreis von 400.000 Euro würden beim Wohnungskauf in Berlin Nebenkosten in Höhe von 48.000 Euro anfallen, was 12 % des Kaufpreises entspricht (Nebenkosten Tabelle unten). Beim Wohnungskauf in Hamburg wären es hingegen „nur“ 39.000 Euro, was 9,75 % des Kaufpreises ausmacht.

  • Berlin im Beispiel: 12% (mit Makler 3,13%)
  • Hamburg im Beispiel: 9,75% (mit Makler 3,57%)

Das heißt für Sie:

  1. Kaufnebenkosten haben einen großen Effekt
  2. Kaufnebenkosten unterscheiden sich deutlich zwischen Bundesländern, hier hätten Sie im Vergleich Berlin und Hamburg, fast 10.000 Euro gespart, wenn Sie Ihre Eigentumswohnung in Hamburg gekauft hatten

Beispiel aus unserem Kaufnebenkosten  Rechner 2024.

Vergleich der Nebenkosten beim Wohnungskauf

Schnell mal die Kaufnebenkosten berechnen?

Kaufnebenkosten Rechner: Kostenlos online berechnen

Nebenkosten berechnen in wenigen Sekunden mit unserem Nebenkosten Rechner.

Kaufnebenkosten nach Bundesland

Nebenkosten Tabelle: Alle Bundesländer

Hier der schnelle Überblick mit Tabelle.

  • Notarkosten: 1,5 %
  • Grundbuchkosten: 1,5 %
  • Maklerkosten: 3,57 %
  • Grunderwerbsteuer: je nach Bundesland
BUNDESLAND % TOTAL GRUNDERWERBSTEUER
Baden-Württemberg 11,57% 5,0%
Bayern 10,07% 3,5%
Berlin 12,57% 6,0%
Brandenburg 13,07% 6,5%
Bremen 11,57% 5,0%
Hamburg 12,07% 5,5%
Hessen 12,57% 6,0%
Mecklenburg-Vorpommern 12,57% 6,0%
Niedersachsen 11,57% 5,0%
Nordrhein-Westfalen 13,07% 6,5%
Rheinland-Pfalz 11,57% 5,0%
Saarland 11,07% 6,5%
Sachsen 10,07% 3,5%
Sachsen-Anhalt 11,57% 5,0%
Schleswig-Holstein 13,07% 6,5%
Thüringen 13,07% 6,5%

Kaufnebenkosten 2024

Kaufnebenkosten berechnen, verstehen und mehr Details zu Grunderwerbsteuer & Co. finden Sie hier: