Grunderwerbsteuer 2024 beim Kauf von Immobilien: Höhe der Steuer nach Bundesland + Online Rechner!

Grunderwerbsteuer in Deutschland – Der Immobilienkauf in Deutschland ist mit verschiedenen Kaufnebenkosten verbunden, darunter die Grunderwerbsteuer. Doch was genau ist diese Steuer, wie wird sie berechnet, und wer trägt die Kosten? Hier bieten wir Ihnen eine klare und verständliche Erklärung zur Grunderwerbsteuer, inklusive kostenlosen Grunderwerbsteuer-Rechner, um Ihre Kosten zu kalkulieren.

Was ist Grunderwerbsteuer? Definition

Die Grunderwerbsteuer fällt beim Immobilienkauf einmalig an. Auch beim Teilverkauf einer Immobilie ist die Grunderwerbsteuer zu zahlen. Die Grunderwerbsteuer unterscheidet sich, je nach Bundesland. Aktuell liegt sie zwischen 3,5 % (wie in Bayern) und 6,5 % (zu Beispiel in Nordrhein-Westfalen). Käufer:innen in Bayern sparen also ganze 3 % beim Immobilienkauf, im Vergleich zu anderen Bundesländern wie NRW.

Für Sie wichtig: Mit der Grunderwerbsteur erhöhen sich Ihre Kaufnebenkosten.

Die Grunderwerbsteuer trägt in der Regel der Käufer, wenn nicht anders im Kaufvertrag vereinbart.

Berechnung der Grunderwerbsteuer 2024 mit Beispiel

Berechnung der Grunderwerbsteuer:

Kaufpreis * Steuersatz (nach Bundesland) = Grunderwerbsteuer

Beispiel (Berlin):

600.000 Euro * 6.0% = 36.000 Euro

Grunderwerbsteuer: Höhe nach Bundesland

Hier kurz eine Übersicht mit den 16 Bundesländern und den individuellen Grunderwerbssteuersatz:

Noch als übersichtliche Tabelle:

Grunderwerbsteuer Rechner

Berechnen Sie kostenlos die Grunderwerbsteuer für Ihren Kauf in Ihrem Bundesland! Entdecken Sie hier noch mehr kostenlose Immobilien-Rechner.

Online Rechner: Grunderwerbsteuer berechnen

Prüfen Sie Ihre Steuerlast im Grunderwerbsteuer Rechner.

Excel Tabelle: Kostenloser Download

Mit dieser kostenlosen Excel Tabelle zur Grunderwerbsteuer Berechnung, können Sie auch Offline jederzeit schnell rechnen, mit allen Werten der 16 Bundesländer. Tipp! Hier finden Sie weitere, kostenlose Downloads.

Was ist Grundsteuer? Nach dem Kauf

Im Gegenteil zur Grunderwerbsteuer, die nur einmalig beim Wohnungskauf anfällt, wird die Grundsteuer jedes Jahr (4x, wenn nicht anders vereinbart) von Ihnen als Wohnungseigentümer erhoben. Sie besteuert also das Eigentum. Die Grundsteuer berechnet sich aus der Fläche bzw. dem Wert und den individuellen Hebesätzen der Gemeinden.

Der nächste Schritt: Makler Kosten

Wurde die Immobilie über einen Makler vermittelt, fallen auch hierfür Kosten an: die sogenannte Makler Courtage. Die Höhe dieser Courtage hängt vom Bundesland ab und davon, ob es sich um einen Privat- oder gewerblichen Kauf handelt. Doch wer bezahlt den Makler? Das und mehr erfahren Sie hier.

Schritt zurück: Kaufpreis Kalkulation

Wie setzt sich der Kaufpreis einer Immobilie eigentlich zusammen? Sie haben vielleicht schon von den Kaufnebenkosten gehört. Zu den regulären Kaufnebenkosten gehören die Grunderwerbsteuer, Notarkosten (Kaufvertrag), der Grundbucheintrag und die Maklerprovision. In diesem Ratgeber lernen Sie die einzelnen Faktoren der Berechnung kennen, damit Sie Ihren maximalen Kaufpreis einhalten können.

Immobilie kaufen: Lernen von A-Z

Lernen Sie hier alle Schritte im Immobilienkauf kennen.

✓ Ein Ratgeber ✓ alle Fakten ✓ Insider-Tipps ✓ Kauf-Checklisten zu den Fragen, die Immobilien Einsteiger beim Kauf der Wohnung haben: Eigennutz oder Vermietung, Finanzierung einer Eigentumswohnung, Wohnungssuche, Immobilienportale, Makler, Bewertung, Kaufpreise, Verhandlungen und Steuern. Wissen und Erfahrungen von Experten, in einer Anleitung. Lernen Sie Schritt für Schritt den Ablauf beim Wohnungskauf kennen und viele Insider-Tipps!

App für Immobilien: Haus oder Wohnung!

App für Immobilien: Immobilienprofi werden war noch nie so einfach. App kostenlos herunterladen und von Immobilien Rechnern, Immobilien-Terminplaner und Zeitzonenkonverter, Immobilien Wissen und viel mehr profitieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar