Nebenkosten Hauskauf: Kosten, Höhe, Beispiel & Rechner

Nebenkosten beim Hauskauf – Beim Hauskauf fallen Nebenkosten an, mindestens 1) Grunderwerbsteuer, 2) Notarkosten, 3) Grundbuchkosten und wenn von einer Seite beauftragt, die 4) Maklerkosten. Hinzu können noch weitere individuelle Kaufnebenkosten kommen wie Immobiliengutachter, Renovierungs-, Sanierungs-, Modernisierungs- oder auch Umzugskosten. Hier erkläre ich Ihnen ausführlich mit Berechnung und Beispiel, wie sich die Extrakosten beim Hauskauf zusammensetzen. Tipp! Berechnen Sie Ihre Kaufnebenkosten ganz einfach mit unseren Kaufnebenkosten Rechner.

Kaufnebenkosten 2024 eines Hauses

Warum ist die Berechnung für Ihre Finanzplanung so wichtig?

Kaufnebenkosten beim Hauskauf

Der Großteil aller Hauskäufer wird mit Finanzierung gemacht, also mit einem Hauskredit.

Denken Sie also schon bei der Planung Ihrer Immobilien Finanzierung an die Kaufnebenkosten!

Lernen Sie hier mehr:

Fixe und variable Kaufnebenkosten: Was gehört dazu?

Hier noch einmal aufgeschlüsselt nach fixen & variablen Nebenkosten beim Immobilienkauf.

Fixe Kosten Variable Kosten
Notargebühren Maklerprovision
Grundbuchkosten Immobiliengutachter (Bewertung)
Grunderwerbsteuer Renovierungs-, Sanierungs- oder Modernisierungskosten
Umzugskosten
Finanzierungsnebenkosten

Schauen wir uns die Kosten im Detail an.

Haus kaufen für 250.000 € – Beispiel

Hier noch ein kleines Beispiel für die, die Ihr Traumhaus suchen. Wir vergleichen die Kaufnebenkosten in zwei guten in B-Lagen, die Kaufnebenkosten Essen in Nordrhein-Westfalen und die Kaufnebenkosten in Nürnberg in Bayern.

Kaufnebenkosten Hauskauf: Essen 🆚 Nürnberg

Beim Hauskauf verteilen sich die Nebenkosten immer noch gleich in fixe und variable Kosten.

Vergleichen wir Essen und Nürnberg! Durch die hohe Grunderwerbsteuer in NRW zahlen Sie in Essen (mit Makler) ganze 13 % Kaufnebenkosten für ein Haus! So werden aus 250.000 Euro Kaufpreis ganze 282.675 Euro, das sind 32.675 Euro extra Kosten durch Steuern, Notartermin, Grundbuch und Immobilienmakler beziehungsweise Immobilienmaklerin. In Nürnberg wären es durch die geringere Grunderwerbsteuer in Bayern nur 10%, dennoch 25.175 Euro mehr Kosten.

Diesen großen Effekt haben Nebenkosten beim Hauskauf 2024.

Hier noch einmal im direkten Vergleich:

Vergleich der Nebenkosten beim Wohnungskauf

Schnell mal die Kaufnebenkosten berechnen?

Kaufnebenkosten Rechner: Kostenlos online berechnen

Nebenkosten berechnen in wenigen Sekunden mit unserem Nebenkosten Rechner.

Kaufnebenkosten nach Bundesland

Nebenkosten Tabelle: Alle Bundesländer

Hier der schnelle Überblick mit Tabelle.

  • Notarkosten: 1,5 %
  • Grundbuchkosten: 1,5 %
  • Maklerkosten: 3,57 %
  • Grunderwerbsteuer: je nach Bundesland
BUNDESLAND % TOTAL GRUNDERWERBSTEUER
Baden-Württemberg 11,57% 5,0%
Bayern 10,07% 3,5%
Berlin 12,57% 6,0%
Brandenburg 13,07% 6,5%
Bremen 11,57% 5,0%
Hamburg 12,07% 5,5%
Hessen 12,57% 6,0%
Mecklenburg-Vorpommern 12,57% 6,0%
Niedersachsen 11,57% 5,0%
Nordrhein-Westfalen 13,07% 6,5%
Rheinland-Pfalz 11,57% 5,0%
Saarland 11,07% 6,5%
Sachsen 10,07% 3,5%
Sachsen-Anhalt 11,57% 5,0%
Schleswig-Holstein 13,07% 6,5%
Thüringen 13,07% 6,5%

Kaufnebenkosten 2024

Kaufnebenkosten berechnen, verstehen und mehr Details zu Grunderwerbsteuer & Co. finden Sie hier: