Positiver Cashflow: Definition

Positiver Cashflow – Verzeichnet ein Unternehmen insgesamt einen positiven Cashflow, verfügt es über mehr Erträge als Ausgaben und es geht ihm durch diesen Mittelzufluss wirtschaftlich gut. Der gesamte Cashflow kann positiv sein, nachdem alle drei Cashflow Kategorien zusammengerechnet werden (operativer Cashflow + Cashflows aus Investitionen und Finanzierungstätigkeiten). Liegt ein positiver Cashflow vor, schafft das Anreize dafür, dass Investoren neues Fremdkapital in das Unternehmen einbringen. Denn es ist davon auszugehen, dass das Unternehmen zukünftige Investitionen oder Finanztätigkeiten aus den eigenen finanziellen Mitteln heraus stemmen kann.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Immobilie, Grundstück und Darlehen.

Positiver Cashflow einfach erklärt

  • Unternehmen verfügt über mehr Erträge als Ausgaben
  • schafft Anreize dafür, dass Investoren neues Fremdkapital in das Unternehmen einbringen

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.