Cashflow (Mieteinnahmen) (Wiki, Definition): Kennzahl zur Rentabilität einer Immobilie

Cashflow (Bedeutung) Immobilien Wiki – Der Cashflow definiert den Geldfluss einer vermieteten Liegenschaft innerhalb eines bestimmten Zeitraums. Hier werden die monatlichen bzw. jährlichen Einnahmen und Ausgaben im Zusammenhang mit der Immobilie gegenüber gestellt. 

Von einem positivem Cashflow spricht man dann, wenn die Mieteinnahmen die Ausgaben übersteigen. Überwiegen jedoch die Ausgaben, dann ist ein negativer Cashflow vorhanden. 

Bei dem Cashflow handelt es sich also um eine Kennzahl, die Auskunft über die Wirtschaftlichkeit des Objekts gibt. Je positiver der Cashflow, desto lukrativer ist die Immobilie für Kapitalanleger und Investoren.

Lies hier mehr zum Thema Rendite, Vermietung und Mietvertrag.

Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilien Finanzierung, Reinvestieren und Immobilieninvestment wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Cashflow zusammengefasst

Hier der Cashflow in Kürze erklärt:

  • Geldfluss in bestimmtem Zeitraum
  • positiver Cashflow: Mieteinnahmen > Ausgaben
  • negativer Cashflow: Ausgaben > Mieteinnahmen

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.