Dach sanieren: Photovoltaik, Abdämmung und Kosten

Dach sanieren – Das Dach muss einiges aushalten. Deshalb braucht es ständige Pflege. Ist das Dach bereits in die Jahre gekommen, kann es Zeit für eine Dachsanierung werden. Es kann jedoch erforderlich sein, das Dach zu erneuern oder zu isolieren. Dächer gehören zu den langlebigsten Bauteilen einer Immobilie und dienen zum Schutz des ganzen Objekts. Werden deshalb Fehler oder Schäden festgestellt, muss schleunigst saniert werden um die Immobilie weiterhin in Stand zu halten. In diesem Guide zur Dachdämmung erfahren Sie alles was Sie über die Arbeit am Dach wissen müssen.

Die wichtigsten Schritte im Überblick

Hier die Schritte zur kompletten Dachsanierung:

Dach dämmen

Das Dach der neuen Immobilie zu dämmen klingt vorerst kompliziert, kann aber in Ihrem Fix & Flip Plan entscheidend sein, um den Wert ihrer Immobilie zu erhöhen. Besonders wichtig ist das Dach dämmen in Bezug auf die Energieeffizienz des Hauses. Ist das Dach nicht ordentlich gedämmt können bis zu 30% der Heizenergie verloren gehen. Außerdem heizt der Dachboden im Sommer extrem auf und im Winter kühlt er aus. Alles zum Thema Dach dämmen in diesem Beitrag.

Dämmungsarten – selbst machen oder vom Fachmann?

Die Art der Dämmung wird von der Bauweise des Dachstuhl abhängig gemacht. Grundsätzlich wird zwischen drei Dämmungsarten unterschieden:

Letzteres ist eine Dämmungsart, welche am Besten vom Profi ausgeübt werden sollte. Bei der Zwischensparrendämmung und der Untersparrendämmung können auch Sie mit einigen Tipps & Tricks handwerklich werden.

Schritte zur richtigen Dämmung

Das sind die wichtigsten Schritte ein Dach ordentlich zu dämmen:

  1. Sparren ausmessen und aufdoppeln
  2. Unterspannfolie für die Dämmung anbringen
  3. Dämmmaterial für das Dach zuschneiden
  4. Dämmmaterial in das Dach einbringen
  5. Dampfbremsfolie anbringen
  6. Nahtstellen der Folie verkleben
  7. Unterkonstruktion unterm der Dämmung anbringen

Dach decken

Dach decken – Einer der wichtigsten Schritte beim Dach sanieren ist es, das Dach zu decken. Die richtige Deckung kann Ihre Immobilie aufwerten und Sie für Ihren Fix & Flip Plan erheblich verbessern. Das Dach neu zu decken kann viel Arbeit sein und mit einer Menge Kosten verbunden sein. Jedoch können Sie als geübter Hobby Handwerker mit einigen Tipps & Tricks auch selbst Hand anlegen und somit Kosten sparen. Im Folgenden Guide erfahren Sie alles wichtige für eine erfolgreiche Dachdeckung.

Schritte zum Dach decken – so geht’s!

Beim Dach decken entstehen mit unvorhersehbare Probleme mit denen der geübte Handwerker rechnen muss und am Besten vorher schon Vorkehrungen trifft um das Ausmaß der Probleme möglichst gering zu halten. Achten Sie auf jeden fall auf die richtige Abdichtung des Daches, um die Immobilie vor Wind, Regen und Schnee zu schützen.

Das Dach zu decken funktioniert am Besten in Folgender Reihenfolge:

  • Untersparrenbahn verlegen
  • neue Dachlatten montieren
  • Dachziegel, Dachpfannen und Dachsteine auflegen
  • starten Sie unten und arbeiten Sie diagonal nach oben
  • Ortgang stabilisieren und abdichten
  • Regenrinnen montieren
  • Schneefang erneut anbringen

Dach reinigen

Text

  • Dach reinigen

Dach beschichten

Text

  • Dach beschichten

Solar & Photovoltaik

Text

  • Energieeffizienz

Sanieren, Renovieren & Modernisieren – Checkliste

Schimmel oder Feuchtigkeit in der Fassade? Wände, Böden oder das Dach erneuern? Die Sanierung Ihrer Immobilie zählt nach dem Erwerb zu einem der wichtigsten Schritte die Sie planen sollten. Als Sanierung wird die Instandsetzung oder auch Wiederherstellung des Objekts verstanden. Beim Kauf einer neuen Immobilie sollten Sie auf bestimmte Dinge achten, welche bei der Sanierungsplanung Einflüsse haben könnten.