Dach dämmen: Arten, Funktionen & Vergleiche – Dach sanieren

Dach dämmen – Das Dach der neuen Immobilie zu dämmen klingt vorerst kompliziert, kann aber in Ihrem Fix & Flip Plan entscheidend sein, um den Wert ihrer Immobilie zu erhöhen. Besonders wichtig ist das Dach dämmen in Bezug auf die Energieeffizienz des Hauses. Ist das Dach nicht ordentlich gedämmt können bis zu 30% der Heizenergie verloren gehen. Außerdem heizt der Dachboden im Sommer extrem auf und im Winter kühlt er aus. Alles zum Thema Dach dämmen in diesem Beitrag.

Dämmungsarten – selbst machen oder vom Fachmann?

Die Art der Dämmung wird von der Bauweise des Dachstuhl abhängig gemacht. Grundsätzlich wird zwischen drei Dämmungsarten unterschieden:

Letzteres ist eine Dämmungsart, welche am Besten vom Profi ausgeübt werden sollte. Bei der Zwischensparrendämmung und der Untersparrendämmung können auch Sie mit einigen Tipps & Tricks handwerklich werden.

Schritte zur richtigen Dämmung

Das sind die wichtigsten Schritte ein Dach ordentlich zu dämmen:

  1. Sparren ausmessen und aufdoppeln
  2. Unterspannfolie für die Dämmung anbringen
  3. Dämmmaterial für das Dach zuschneiden
  4. Dämmmaterial in das Dach einbringen
  5. Dampfbremsfolie anbringen
  6. Nahtstellen der Folie verkleben
  7. Unterkonstruktion unterm der Dämmung anbringen

Dach dämmen – so funktioniert’s!

Wie oben schon erwähnt ist es durchaus möglich eine Zwischensparrendämmung selbst, mit eine Paar gekonnten Tipps & Tricks durchzuführen. Auf was Sie genau achten müssen, und wie genau der Ablauf einer solchen Dämmung ist erfahren Sie in diesem Video.

Die zeitliche Einteilung des Videos:

  • 1:50 Zwischensparrendämmung
  • 4:08 Dämmung Fenster, Fensterlaibungen
  • 6:18 Dämmung Kehlbalken
  • 7:11 Dämmung First
  • 8:26 Dämmung Giebelwand
  • 8:46 Dampfbremse / Luftdichtheit
  • 9:42 Verlegung Dampfbremse
  • 10:55 Verklebung Überlappungen der Dampfbremse
  • 11:32 Luftdichter Anschluss Dampfbremse Fenster
  • 13:57 Luftdichter Anschluss Kehlbalken, doppelter Kehlbalken
  • 16:26 Luftdichter Anschluss Drempel und Giebelwand
  • 17:49 Unterkonstruktion und Untersparrendämmung

Wichtige Fragen zur Untersparrendämmung?

Auch die Untersparrendämmung ist für Sie als Hobby-Handwerker möglich selbst durchzuführen. Achten Sie bei der Dämmmaterialwahl darauf, dass der Dämmstoff die richtige Wärmeleitgruppe hat. Alle weiteren Fragen klären sich in diesem Video.

Fragen in diesem Video:

1. Kann man eine Dachschräge nachträglich dämmen?
2. Welche Schäden können auftreten?
3. Was ist Untersparrendämmung?
4. Wie soll die Dämmung ausgeführt werden?

Dämmungen im Vergleich

Die Wahl des richtigen Dämmmaterial spielt bei der Dämmung und Isolierung ein zentrale Rolle. Verschiedene Materialarten, sind bei verschiedenen Dämmungsmethoden unterschiedlich effizient. Alles über die Vor- und Nachteile der Dämmmaterialen in diesem Video.

Materialarten im Überblick:

  • Glaswolle Dämmung
  • Holzweichfaser Dämmung
  • Aufdach Dämmung
  • Zellulosedämmung
  • PU Dämmung
  • Steinwolle Dämmung

Dach sanieren – die Checkliste

Ist das Dach bereits in die Jahre gekommen, kann es Zeit für eine Dachsanierung werden. Es kann jedoch erforderlich sein, das Dach zu erneuern oder zu isolieren.

Dächer gehören zu den langlebigsten Bauteilen einer Immobilie und dienen zum Schutz des ganzen Objekts. Werden deshalb Fehler oder Schäden festgestellt, muss schleunigst saniert werden um die Immobilie weiterhin in Stand zu halten.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.