Dach decken: Kosten, Vorbereitung & Dachziegel verlegen – Dach sanieren

Dach decken – Einer der wichtigsten Schritte beim Dach sanieren ist es, das Dach zu decken. Die richtige Deckung kann Ihre Immobilie aufwerten und sie energieeffizienter machen. Das Dach neu zu decken, kann viel Arbeit sein und mit einer Menge Kosten in Verbindung stehen. Jedoch können Sie als geĂŒbter Hobby-Handwerker mit einigen Tipps und Tricks auch selbst Hand anlegen und somit Kosten sparen. Im folgenden Guide erfahren Sie alles Wichtige fĂŒr eine erfolgreiche Dachdeckung. ZurĂŒck zu: Sanieren Ratgeber.

Dach decken: Vorbereitung & EinschÀtzung

Mann mit Fragezeichen ĂŒber dem KopfÜberlegen Sie sich, ob vor dem Decken des Dachs noch weitere Sanierungsmaßnahmen anstehen. Zum Beispiel kann vor der Dachdeckung noch eine AufsparrendĂ€mmung angebracht werden, um so Ihre Immobilie und Ihr Dach zu dĂ€mmen. Bevor Sie mit dem Dach decken dann anfangen können, gibt es einige Vorarbeiten zu erledigen.

Schritte fĂŒr das Dach decken im Überblick

Wichtige Schritte zur Vorbereitung:

  • alte Dachdeckung entfernen
  • alte Dachlatten entfernen
  • Sparren sĂ€ubern und alte NĂ€gel entfernen
  • Dachrinnen und Schneefang abmontieren
  • Schornstein zurĂŒckbauen

Tipp! Unsere Nutzer lesen hÀufig: Fix & Flip, Modernisieren & Altbau sanieren.

Schritte zum Dach decken: so geht’s!

Beim Dachdecken entstehen unvorhersehbare Probleme, mit denen der geĂŒbte Handwerker rechnen muss und am besten vorher schon Vorkehrungen trifft, um das Ausmaß der Probleme möglichst gering zu halten. Achten Sie auf jeden Fall auf die richtige Abdichtung des Dachs, um die Immobilie vor Wind, Regen und Schnee zu schĂŒtzen.

Tipp! FĂŒr die Dachdeckung empfiehlt es sich, einen Profi zu beauftragen. Finden Sie Dachdecker in Ihrer NĂ€he mit unserer Handwerker Suche.

Das Dach zu decken, funktioniert am besten in folgender Reihenfolge:

  1. Untersparrenbahn verlegen
  2. neue Dachlatten montieren
  3. Dachziegel, Dachpfannen und Dachsteine auflegen
  4. starten Sie unten und arbeiten Sie diagonal nach oben
  5. Ortgang stabilisieren und abdichten
  6. Regenrinnen montieren
  7. Schneefang erneut anbringen

Hier noch einmal die wichtigsten Schritte in Videos zusammengefasst. Vom Abriss des alten Dachs bis hin zur Neuverlegung der Dachziegel.

1. Alte Dachdeckung entfernen

Der erste Schritt bei der Deckung des Dachs ist immer das Entfernen der alten Dachdeckung. Bevor die neuen Dachlatten angebracht werden können und neue Dachziegel verlegt werden können, gilt es erst mal das Dach von alten und schÀdlichen Faktoren zu befreien. Wie genau das funktioniert im folgenden Video.

2. Dachaufbau: Unterspannbahn, Dachlatten & DĂ€mmung

Nach dem erfolgreichen Entfernen der alten Dachdeckung kann mit dem Dachwiederaufbau begonnen werden. Dabei spielen drei Faktoren eine wichtige Rolle. Zum einen die richtige DĂ€mmung des Dachs und die Anbringung der Unterspannbahn, welche dafĂŒr sorgt, dass keine FlĂŒssigkeit in das Dach gelangt. Zum anderen gibt es bei der Verlegung der Dachlatten ein paar nĂŒtzliche Tipps, die dabei helfen können.

3. Vorbereitung fĂŒr die Dachziegel: Messen & Einlatten

Bevor es dann endlich zu der Deckung des Dachs mit den Dachziegeln kommt, mĂŒssen die Dach- & Konterlatten genau vermessen werden, um hĂ€ufig auftretende Fehler zu vermeiden. Außerdem wird der First vorbereitet, der als höchster Punkt des Dachs auch als DachlĂŒftung dient.

4. Dachziegel anbringen: letzter Schritt

Nach der erfolgreichen Vorbereitung durch DĂ€mmmaterialien und andere Schutzmaßnahmen folgt endlich die eigentliche Dachdeckung mit Dachziegeln und Dachpfannen. Wie genau das funktioniert und worauf zu achten ist, alles in diesem Video.

Dach sanieren: die Checkliste

Ist das Dach bereits in die Jahre gekommen, kann es Zeit fĂŒr eine Dachsanierung werden. Es kann jedoch erforderlich sein, das Dach zu erneuern oder zu isolieren.

DÀcher gehören zu den langlebigsten Bauteilen einer Immobilie und dienen zum Schutz des ganzen Objekts. Werden deshalb Fehler oder SchÀden festgestellt, muss schleunigst saniert werden, um die Immobilie weiterhin instand zu halten.