Doppelhaushälfte kaufen: Quadratmeterpreis, Kosten, Grundstück, Vor- & Nachteile

Doppelhaushälfte kaufen – Eine Doppelhaushälfte zu kaufen, kann oftmals die kostengünstigere Alternative zum Einfamilienhaus sein, erfordert dennoch genauso viel Planung im Kaufprozess. Lohnt sich eine Doppelhaushälfte als Kapitalanlage? Erfahren Sie es hier in unserem schnellen Investment-Check! Kaufpreis-Berechnung, sowie alle Merkmale, Vor- und Nachteile einer Doppelhaushälfte, finden Sie in diesem Artikel. Zurück zur Übersicht: Haustypen.

Was ist ein Doppelhaus? Merkmale & Definition

Eine Doppelhaushälfte ist eine Hälfte eines Doppelhauses, das aus zwei Wohneinheiten besteht und eine gemeinsame Wand mit dem anderen Teil des Doppelhauses teilt. Eine Doppelhaushälfte hat normalerweise einen separaten Eingang und einen eigenen Garten oder Hof, der von der anderen Hälfte durch eine Trennwand oder einen Zaun abgegrenzt ist.

Ein Doppelhaus ist ein Gebäude aus zwei einseitigen Haushälften, die an der Grundstücksgrenze aneinander gebaut sind.

Die Architektur ist oft spiegelbildlich, das bedeutet, dass die Anordnung der Zimmer und Fenster in der einen Hälfte der in der anderen Hälfte entspricht. Doppelhaushälften sind oft in städtischen Wohngebieten zu finden und haben im Vergleich zu freistehenden Häusern einen geringeren Platzbedarf.

Doppelhaus im Überblick:

  • Haus mit zwei Wohneinheiten
  • gemeinsame Wand mit Nachbarhaus
  • separate Eingänge und Gärten
  • meist spiegelbildliche Architektur
  • geringerer Platzbedarf als freistehendes Haus
  • häufig in städtischen Wohngebieten zu finden

Hier ein typisches Doppelhaus, das neu gebaut wird:

Photo: Traveller70 / shutterstock.com

Doppelhaushälfte als Kapitalanlage: Investment Check

Eignet sich eine Doppelhaushälfte als Kapitalanlage? Hier der schnelle Investment Check!

Doppelhaushälfte als Kapitalanlage: Sinnvoll?

Dieser Investmentcheck zeigt, dass eine Doppelhaushälfte als Kapitalanlage eine interessante Option sein kann, jedoch gibt es hierbei einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen.

Die Lage der Doppelhaushälfte spielt hierbei eine entscheidende Rolle, da eine gute Lage mit einer hohen Nachfrage nach Mietobjekten in der Regel zu höheren Mieteinnahmen führt und eine höhere Wertsteigerung ermöglicht.

Auch der Zustand und das Baujahr der Doppelhaushälfte sind wichtige Faktoren, die den Mietwert und die Wertentwicklung beeinflussen können. Eine Doppelhaushälfte in einem guten Zustand und mit einem modernen Design hat in der Regel einen höheren Mietwert und kann bei einem Wiederverkauf zu einem höheren Preis veräußert werden.

Der Kaufpreis sollte in einem angemessenen Verhältnis zu den erwarteten Mieteinnahmen und der potenziellen Wertsteigerung stehen, um eine solide Rendite zu erzielen. Im Vergleich zum typischen Einfamilienhaus ist dieser hier meist geringer.

Doppelhaushälfte als Kapitalanlage – das spricht dafür:

  • Kostengünstiger als Einfamilienhaus
  • geringere Kaufnebenkosten durch kleineres Grundstück
  • in guter Lage gut zu vermieten
  • regelmäßige Mieteinnahmen durch Mietrendite

Checkliste Doppelhaushälfte: Preis, Rendite, Wert

Die Lage und Begebenheit jedes Doppelhauses ist individuell. Diese Checkliste soll Ihnen dennoch eine schnelle Orientierung zur Frage geben: Ist eine Doppelhaushälfte als Kapitalanlage sinnvoll?

Rating: ★☆☆☆ weniger zu empfehlen bis ★★★★ empfehlenswert.

Rating
Kaufpreis / m² ★★★☆
Instandhaltungskosten
(Alleineigentum)
★★☆☆
Mietrendite ★★★☆
Vermietbarkeit ★★★☆
Entwicklung
(< 20 Jahre)
★★★☆
Wertsteigerung
(A-Lage)
★★★★
Wertsteigerung
(B-Lage)
★★★☆
Wertsteigerung
(C-Lage)
★☆☆☆
Verkauf
(Aufwand)
★★★☆
Doppelhaushälfte als Kapitalanlage ★★★☆

Günstige Doppelhäuser finden: Immobilien Akquise

Wenn Sie eine Doppelhaushälfte als Kapitalanlage kaufen möchten, ist die Mietrendite der entscheidende Faktor, ob sich die Investition lohnt.

Hierbei gilt: Je günstiger der Kaufpreis des Doppelhauses, desto positiver wirkt sich das auf die Rendite aus.

Warum? Weil dann mehr von den Mieteinnahmen übrig bleiben, die nicht in die Tilgung der Finanzierung fließen. Wenn der Kaufpreis niedrig ist, ist auch die Zinslast des Darlehens geringer, die man für die Finanzierung zahlt.

Um günstige und gleichzeitig profitable Immobilien zu finden, sollte vor dem Kauf eine gründliche Immobilienakquise durchgeführt werden. Dafür können Sie sich einen Immobilienmakler zur Hilfe ziehen, der Sie bei Ihrer Suche unterstützt oder aber selbst über verschiedene Immobilien Tools das geeignete Objekt suchen.

Vorteile und Nachteile einer Doppelhaushälfte

Wie jeder Immobilientyp, bringt auch die Doppelhaushälfte viele Vorteile und Nachteile mit sich. Diese sollten Sie sich im Vorhinein bewusst machen, um zu entscheiden, ob dieser Haustyp das Richtige für Sie, Ihr Eigenheim oder Ihre Kapitalanlage ist. Daher zeigen wir Ihnen im Folgenden einige Vor- und Nachteile der Doppelhaushälfte.

Vorteile: Alternative zum Einfamilienhaus

Wer eine kostengünstigere Alternative zum freistehenden Einfamilienhaus sucht, aber auf Unabhängigkeit nicht verzichten möchte, für den ist eine Doppelhaushälfte genau das richtige.

Eine Doppelhaushälfte kann in Sachen Nebenkosten oft günstiger sein als ein freistehendes Einfamilienhaus, da die Kosten für das Grundstück und die Gebäudeinstandhaltung geteilt werden.

Zudem bietet eine Doppelhaushälfte oft einen eigenen Garten oder Hof, der von der anderen Hälfte durch eine Trennwand oder einen Zaun abgegrenzt ist. Dies bietet mehr Freiraum und Möglichkeiten für persönliche Gestaltung.

Vorteile einer Doppelhaushälfte:

  • kostengünstige Alternative zum Einfamilienhaus
  • Nebenkosten werden oft aufgeteilt
  • größere Wohnfläche als Eigentumswohnung
  • eigener Garten oder Hof

Kommen wir nun zu den Nachteilen.

Nachteile: Ländliche Lage & direkte Nachbarn

Die Art des Hauses bringt allerdings auch Nachteile mit sich. Denn zum Beispiel in Städten ist die klassische Doppelhaushälfte weniger häufig vertreten. Gerade Neubauflächen sind hier oft zu teuer und zu wertvoll, um ein Doppelhaus zu bauen, weshalb Doppelhaushälften eher in ländlicher Lage bzw. Vorstädten zu finden sind.

Anders als das Einfamilienhaus steht die Doppelhaushälfte nicht allein, wodurch die Mieter sich in unmittelbarer Nähe zu dem Nachbarn befinden. Das klassische Merkmal eines Hauses, alleinstehend und ohne angrenzende Wohnungen zu sein, fehlt hier.

Beim Kauf einer Doppelhaushälfte sollten Sie dringend darauf achten, ob bei dem Grundstück eine Realteilung oder eine Teilung nach Wohnungseigentumsgesetz vorliegt. Wenn Zweiteres der Fall sein sollte, werden Sie beim Kauf Teil einer Zwei-Parteien-Eigentümergemeinschaft und müssen sich fortan über alle Beschlüsse mit Ihrem Nachbarn verständigen. Sollten das Grundstück einer Realteilung unterliegen, können Sie selbst über Ihre Hälfte verwalten. Allerdings müssen Sie dann auch für alle anfallenden Kosten, die Sie nicht auf Ihre Mieter umlegen können, alleine aufkommen.

Nachteile einer Doppelhaushälfte:

  • direkte Nachbarn
  • vorwiegend in Vororten
  • bei WEG: Absprache mit Miteigentümer

Tipp! Immobilien Kalkulationstool 2024

Kostenlos! Berechnen Sie mit unserem Immobilien Kalkulationstool alle wichtigen Kennzahlen einer Immobilie, Cashflow Rendite, Wertentwicklung, Darlehensverlauf, Einkommenssteuer… jetzt kostenlos als Download.

Exkurs: WEG Doppelhaus

Eine Doppelhaushälfte, die als Wohnungseigentum (WEG) organisiert ist, bedeutet, dass jeder Eigentümer einer Hälfte des Hauses einen anteiligen Besitz an der gesamten Immobilie hat. Jeder Eigentümer hat das Recht, seine Hälfte zu nutzen und zu vermieten.

Eine Doppelhaushälfte als WEG kann eine attraktive Kapitalanlage sein, da sie oft eine hohe Nachfrage auf dem Immobilienmarkt hat und daher gute Mietrenditen bieten kann.

Es ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass die Verantwortung für die gemeinsamen Bereiche und die laufenden Kosten auf alle Eigentümer aufgeteilt werden. Jeder Eigentümer unterliegt außerdem bestimmten Rechten und Pflichten, die er zu erfüllen hat. Diese werden in der Teilungserklärung festgehalten.

Es ist daher ratsam, sorgfältig über die Finanzen und die Verantwortung jedes Eigentümers nachzudenken, bevor man eine Doppelhaushälfte als WEG erwirbt. Eine gründliche finanzielle Überprüfung und eine fundierte Investitionsstrategie können helfen, das Risiko zu minimieren und die Rendite zu maximieren.

Ein typisches Doppelhaus in ländlicher Gegend:

Doppelhaushälfte kaufen: Kaufpreis berechnen

Sie wollen eine Doppelhaushälfte kaufen, dann müssen Sie auch die Nebenkosten beim Immobilienkauf im Blick haben. Für alle Haustypen / Wohnungstypen fallen auch Kaufnebenkosten an. Das heißt: Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Grundbucheintrag und bei Beauftragung, auch Maklerkosten. Die Höhe unterscheidet sich bei Steuer und Makler, je nach Bundesland.

Hier beispielhaft, die Kaufpreisnebenkosten für den Kauf einer Doppelhaushälfte in NRW.

Immobilie für 100.000 Euro

Beim Kaufpreis von 100.000 Euro, fallen beispielsweise in NRW insgesamt 10.285 Euro Kaufnebenkosten an.

Kaufpreis 100.000 €
Grunderwerbsteuer 6,50% 6.500 €
Notarkosten 1,50% 1.500 €
Grundbucheintrag 0,50% 500 €
Makler (50:50) 3,57% 1.785 €
Kaufnebenkosten 10.285 €
Investition 110.285 €

Immobilie für 200.000 Euro

Für eine Doppelhaushälfte zahlen Sie 20.570 Euro Nebenkosten, bei einem Kaufpreis von 220.570 Euro.

Kaufpreis 200.000 €
Grunderwerbsteuer 6,50% 13.000 €
Notarkosten 1,50% 3.000 €
Grundbucheintrag 0,50% 1.000 €
Makler (50:50) 3,57% 3.570 €
Kaufnebenkosten 20.570 €
Investition 220.570 €

Immobilie für 500.000 Euro

Kaufen Sie Ihre Doppelhaushälfte für 500.000 Euro, kommen Sie mit 51.425 Euro Nebenkosten auf insgesamt 551.425 Euro.

Kaufpreis 500.000 €
Grunderwerbsteuer 6,50% 32.500 €
Notarkosten 1,50% 7.500 €
Grundbucheintrag 0,50% 2.500 €
Makler (50:50) 3,57% 8.925 €
Kaufnebenkosten 51.425 €
Investition 551.425 €

Alternative Kapitalanlagen: Hausarten im Überblick

Eine Doppelhaushälfte als Kapitalanlage hat Sie nicht überzeugt? Sie wollen zum Eigennutz doch lieber ein anderes Objekt kaufen? Lesen Sie in unserem Ratgeber zu den verschiedenen Hausarten weiter und finden Sie das perfekte Objekt für sich!

Entdecken Sie hier: