Bruttonrendite berechnen: Immobilien, Formel, ohne Rechner – So geht’s einfach

Die Bruttorendite (auch Bruttomietrendite) verwendet Sie, wenn Sie eine Immobilie als Kapitalanleger kaufen wollen. Sie zeigt Ihnen, wie profitabel eine Immobilie ist. Um die Rendite einer Immobilie zu berechnen brauchen Sie nicht viel, nur das richtige Wissen und 2 Faktoren: Kaufpreis und Mieteinnahmen. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie statt der Bruttorendite die Nettorendite! Die Bruttorendite hat den Nachteil, dass sie die Instandhaltungskosten Ihrer Immobilie (Rücklagen) nicht berücksichtigt, immerhin circa 2% / Jahr vom Kaufpreis. Egal wie, hier finden Sie alles Wichtige zur Bruttorendite. Aus unserem Ratgeber: Rendite Immobilie.

Was ist die Bruttorendite?

Kosten einer Immobilie – Kapitalanleger kaufen Immobilien typischerweise mit Immobilienfinanzierung. Dafür stellen Sie als Käufer 10% Eigenkapital zur Verfügung. Die restlichen 90% gibt die Bank als Kredit für den Kauf der Immobilie.

Kreditrückzahlung und Instandhaltung – Diesen Immobilien Kredit zahlen Sie in monatlichen Kreditraten zurück (Tilgung) plus Zinsen. Vereinfacht sind das 2% Tilgung und 2% Zinsen (hier finden Sie den aktuellen Bauzins). Außerdem müssen Sie 2% Instandhaltungsrücklage berücksichtigen.

Total kommen Sie damit auf eine (kostendeckende) Mindestrendite von 6%

Nachteil der Bruttorendite

Jetzt noch einmal der Hinweis, die Bruttorendite berücksichtigt nicht die 2% Instandhaltungsrücklage.

Wichtige Faktoren sind:

  • Kaufpreis: Wie hoch ist Ihr Kaufpreis im Vergleich zu den zukünftigen Einnahmen?
  • Mieteinnahmen: Welchen Preis / m² können Sie als Kaltmiete ansetzen?
  • Finanzierung: Wie lang ist Ihr Zins in der Finanzierung gesichert?

Bruttorendite Berechnung: Formel – So geht’s

Wie berechnet man die Bruttorendite? So berechnen Sie die Bruttorendite:

Bruttorendite = (Monatskaltmiete * 12) / (Kaufpreis [ohne Kaufnebenkosten])

Beispiel Berechnung: Schritt für Schritt

Hier noch einmal kurz und bündig in tabellarischer Form. Unser Beispiel: Kauf einer Eigentumswohnung in Berlin zum Kaufpreis von 120.000 Euro, beispielsweise ein Mikroapartment für Studenten. Berücksichtigt werden auch die Kaufnebenkosten in Berlin.

Beispiel (Formel):

( 800 * 12 ) / (120.000 + 9.600) = 7,41%

Tabelle: Schritt für Schritt zur Rendite

Hier noch einmal aufgeschlüsselt in einer übersichtlichen Tabelle, Ihr Weg zur Nettorendite.

Bruttorendite Anteil % Betrag
Monatskaltmiete 800 €
Total / Jahr 9.600 €
Kaufpreis 120.000 €
Grunderwerbsteuer (Berlin) 6,0% 7.200 €
Notarkosten 1,5% 1.800 €
Grundbucheintrag 0,5% 600 €
Total / Investment 129.600 €
Bruttorendite: 7,41%

Tipp! Kostenlos: Rendite Immobilie berechnen Excel.

Vergleich: Vorteil Nettorendite

Mit der Nettorendite hätten Sie einen wesentlich realistischeren Blick auf die zu finanzierende Immobilie.

Nettorendite:

( [ 800 – 200 ] * 12 ) / (120.000 + 9.600) = 5,56%

Vergleich Bruttorendite:

( 800 * 12 ) / (120.000 + 9.600) = 7,41%

Unterschied (Risiko):

– 1,85 % extra Belastung / Monat

Diese 1,85 % vom Kaufpreis kämen monatlich, jährlich als einkalkulierte Extrabelastung auf Sie zu.

Nettorendite berechnen

Mit der Nettorendite können Sie 1) schnell die Rentabilität von Immobilien Angeboten berechnen und 2) Angebot in Ihrer Akquise schnell miteinander vergleichen. Alles Wichtige:

Photo: PanuShot / shutterstock.com