Kernsanierung (Wiki, Definition): Vollständige Herstellung & Modernisierung der Bausubstanz

Kernsanierung (Bedeutung) Immobilien Wiki – Von einer Kernsanierung spricht man, wenn die Bausubstanz eines bestehenden Gebäudes vollständig wiederhergestellt und die Immobilie in einen neuwertigen Zustand versetzt wird. Die Sanierungsmaßnahmen der Kernsanierung umfassen einen Rückbau der tragenden Strukturen des Gebäudes. Dazu gehören Fundamente, Wände, Decken und Stützen. Hierbei darf das Rohbauskelett jedoch nicht verändert, sondern lediglich modernisiert und ertüchtigt werden.

Gehören Sie zu einer Eigentümergemeinschaft und eine Kernsanierung steht im Raum, muss die Mehrheit für die Sanierung stimmen, da die Kosten zwischen allen Eigentümern aufgeteilt werden. Auch wenn Sie dagegen sind, aber überstimmt werden, müssen Sie Ihren Anteil gemäß der Miteigentumsanteile zur Sanierung leisten. In der Regel wird hierfür eine Sonderumlage beschlossen, da oftmals die Mittel durch die gebildete Instandhaltungsrücklage, nicht zur Verfügung stehen. Daher sollten Sie vor dem Kauf unbedingt die Teilungserklärung beachten.

Wenn Sie mehr über die Kosten für eine Kernsanierung erfahren wollen lesen Sie unseren Ratgeber:

Tipp: Bevor Sie Teileigentum erwerben, schauen Sie sich immer die Beschlusssammlung an. Hier kann man erkennen, ob größere Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen oder sogar bereits beschlossen wurden. Solche Investitionen müssen sie in Ihrer Kalkulation berücksichtigen, um ein böses Erwachen gibt zu vermeiden.

Lesen Sie hier mehr zu den Themen Instandhaltung, Renovierung und Modernisierung.

Kernsanierung im Überblick

Der Begriff Kernsanierung zusammengefasst:

  • vollständige Wiederherstellung der Bausubstanz
  • Immobilie wird in neuwertigen Zustand versetzt
  • umfasst Rückbau der tragenden Strukturen
  • Modernisierung des Rohbauskeletts
  • bei WEG: Mehrheitsbeschluss nötig

Beispiele für Kernsanierung

Wird eine Kernsanierung durchgeführt, geht das also über die üblichen Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen hinaus. Hier reichen die Maßnahmen für die Kernsanierung der Innenwände vom Streichen bis zum Verputzen. Das wird vor allem dann durchgeführt, wenn es sich um massive Wände handelt.

Die Kernsanierung einer solchen Innenwand sieht dann so aus:

Auch Böden können kernsaniert werden. Hierfür werden alte Fußbodenaufbauten überprüft, auf Fäulnis und Schädlingsbefall untersucht und mit modernem Wärmeschutz ausgestattet. Erst wenn die Unterkonstruktion liegt, können die Bodenbeläge erneuert werden.

Hier ein Beispiel:

Sanieren, Renovieren & Modernisieren – Checkliste

Schimmel oder Feuchtigkeit in der Fassade? Wände, Böden oder das Dach erneuern? Die Sanierung Ihrer Immobilie zählt nach dem Erwerb zu einem der wichtigsten Schritte die Sie planen sollten. Als Sanierung wird die Instandsetzung oder auch Wiederherstellung des Objekts verstanden. Beim Kauf einer neuen Immobilie sollten Sie auf bestimmte Dinge achten, welche bei der Sanierungsplanung Einflüsse haben könnten. Den gesamten Prozess in unserem Guide.

Haus Sanierung (Köln): Vorher / Nachher Vergleich

Photo: hanohiki / shutterstock.com

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.