WEG-Verwaltung (Wiki, Definition): Verwaltung des Gemeinschaftseigentums einer WEG

WEG-Verwaltung – Wenn ein Mehrfamilienhaus in mehrere Eigentumswohnungen aufgeteilt wurde, muss die neu gebildete Eigentümergemeinschaft zwingend einen WEG-Verwalter bestellen. Dieser bewirtschaftet das Gemeinschaftseigentum und wickelt die gesamten Kosten des Hauses ab. Einmal im Jahr, rechnet er diese dann mit den Eigentümern ab.

Die Besonderheit bei der WEG-Verwaltung ist, dass sie sich ausschließlich um das Gemeinschaftseigentum kümmert und nicht, was innerhalb der Wohnung / Einheit (Sondereigentum) passiert. Innerhalb des Sondereigentums, ist der Eigentümer selbst verantwortlich oder er beauftragt die sogenannte SEV-Verwaltung (Sondereigentumsverwalter).

Erfahren Sie hier mehr über Hausverwaltung, Verwaltervertrag und Verwaltungsbeirat.

WEG-Verwaltung im Überblick

Hier nochmal alles zur WEG-Verwaltung zusammengefasst:

  • verantwortlich für die Verwaltung des Gemeinschaftseigentums
  • Bestellung nicht gesetzlich vorgeschrieben
  • agiert auf kaufmännischer, technischer und juristischer Ebene
  • WEG-Verwaltung in Kombination mit SE-Verwaltung möglich

Zurück zu: Hausverwaltung Wiki

Immobilien Wiki

Lernen Sie Online mit Immobilien-Erfahrung.de! Unser Job? Tägliche Updates im Lexikon, Nachrichten im Blog, neue Videokurse und Coachings. Sie suchen einen Fachbegriff? Wir klären ihn im Immobilien Lexikon einfach und verständlich.
Videokurs erste Immobilie
Videokurs erste Immobilie