Notar (Wiki, Definition): Unparteiischer Betreuer von Immobiliengeschäften

Notar (Bedeutung) Immobilien Wiki – Ein Notar ist ein Jurist, der als unparteiischer Betreuer Rechtsgeschäfte beurkunden darf. Er ist nicht nur für die Beglaubigung und Beurkundung von Rechtsgeschäften zuständig, sondern auch von Tatsachen, Beweisen und Unterschriften. Auch die Hinterlegung von Geld und Kostbarkeiten gehört zu seinen Tätigkeiten.

Ohne einen Notar ist kein gültiger Immobilienverkauf möglich, da der deutsche Gesetzgeber eine notarielle Beurkundung des Kaufvertrags zwingend vorschreibt. Als neutrale Person vermittelt er zwischen Käufer und Verkäufer, sieht das Grundbuch ein, formuliert den Kaufvertragstext und vereinbart de Beurkundungstermin mit allen Beteiligten. Auch die Eigentumsumschreibung kann nur durch einen Notar veranlasst werden. Kommt es zum Vertragsabschluss, informiert er neben dem Finanzamt auch den Gutachterausschuss, so wie die zuständige Gemeinde und das Grundbuchamt.

Ein Notar wird meistens von dem Käufer der Immobilie bezahlt, die Übernahme der Kosten kann aber auch frei zwischen Parteien aufgeteilt werden. Die Kosten des Notars liegen in der Regel zwischen 1,5% – 2% des Kaufpreises.

Lesen Sie hier noch mehr zum Notarvertrag, Notaranderkonto und Notarbestätigung.

Notar im Überblick

Alles wichtige zum Notar zusammengefasst:

  • unparteiischer Betreuer von Rechtsgeschäften
  • zuständig für Beglaubigungen & Beurkundungen
  • ohne Notar kein Grundstücksgeschäft möglich
  • notarielle Beurkundung des Kaufvertrags vorgeschrieben
  • Notarkosten zwischen 1,5% und 2% des Kaufpreises

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de