Makler Werbung: 13 praktische Tipps einer Werbeagentur

Werbung machen als Immobilienmakler – Das größte Problem von Maklern, hatten wir schon in unserem Ratgeber festgehalten, Vertrauen und Reichweite. Im Punkto Vertrauen können Sie viel mit Ihrer Persönlichkeit erreichen, z.b in dem Sie Verkäufer schnell überzeugen mit 1) Seriosität, 2) Bonität und 3) Vertrauenswürdigkeit. Doch wie gelangen Sie an den Verkäufer oder auch Vermieter, Käufer oder Mieter? Schon Henry Ford hat gesagt, für jeden Dollar den du in dein Produkt steckst, musst du einen weiteren bereithalten, um es bekannt zu machen. Lernen Sie hier das 1×1 der Werbung für Makler.

Wie bekomme ich Kunden als Immobilienmakler?

Wie komme ich an Objekte als Makler? Wie gesagt: Werbung ist das Nummer 1 Ziel, wenn es um Bekanntheit geht. Egal ob Personenmarketing oder Unternehmen. Für Immobilienmakler gilt dasselbe, ein Großteil vom Zeit und Budget fließt, insbesondere in den ersten Jahren, in Werbung. Damit sie über die Schritte der Werbung die Strategie dahinter, die Akquise Methoden und auch die Kosten Bescheid wissen, haben wir hier das Wichtigste für Sie im Überblick.

Ablauf in 3 Etappen: Zielsetzung

  1. Akquise: Zielgruppe und Ziele erreichen
  2. Werbung: Aufbau, Werbemittel, Website, Social Media
  3. Reichweite: Werbestrategien für Immobilien

Tipp für Selbstständige Makler: Sie sind eine 1-Mann / 1-Frau Unternehmen oder noch ganz am Anfang? Sparen Sie Geld, in dem Sie einzelne Aufgaben selbst übernehmen. Lesen Sie hier mehr: Werbeagentur oder selber machen?

Akquise: Zielgruppe und Ziele erreichen

In Phase 1 lernen Sie die ersten 3 praktischen Tipps kennen. Diese 3 praktischen Tipps für den Start, helfen Ihnen sich auf die richtigen und wichtigen Dinge zu fokussieren:

  1. Zielgruppe
  2. Kundenakquise
  3. Immobilienakquise

Zielgruppen für Makler: Die richtigen Ansprechpartner

Effektive Werbung für Sie als Immobilienmakler*in beginnt mit der Identifizierung Ihrer Zielgruppe. Mithilfe von Marktforschung (im einfachsten Fall überlegen) können Sie herausfinden, welche Art von Kunden Sie ansprechen müssen bzw. möchten. Dazu gehört die Ermittlung ihrer Einkommens- und Vermögensverhältnisse, ihres Alters, ob sie Familien haben, ob sie ein Haus kaufen oder verkaufen möchten usw. Diese Informationen sind wichtig, um in der Lage zu sein, Werbematerialien zu erstellen, die relevant für Ihre Zielgruppe sind.

Kundenakquise: Die richtigen Kunden

Kundenakquise ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Immobilienmakler Werbung. Hierbei geht es darum, neue Kunden zu gewinnen und enge Beziehungen zu bestehenden Kunden aufzubauen. Wir empfehlen aus Erfahrung, verschiedene Kanäle zu nutzen – darunter Social-Media-Plattformen sowie Print- und Online-Medien – um die Aufmerksamkeit möglichst vieler potenzieller Käufer und Verkäufer auf sich zu lenken. Ein integrierter Ansatz kann hier hilfreich sein, um die Reichweite und Effektivität Ihrer Werbemaßnahmen zu erhöhen.

Immobilien Akquise: Das richtige Produkt

Die Immobilienakquise ist der letzte Schritt bei der Erstellung einer effektiven Immobilienmakler Werbung. Dabei geht es darum, neue Grundstücke und Immobilien anzukaufen oder zu verkaufen. Hierfür müssen Sie als Makler ein solides Netzwerk aufbauen: Besuchen Sie regelmäßig Maklermessen und andere Branchenevents, bietet Netzwerkveranstaltungen an und halten Sie Kontakte.

Werbung: Werbemittel, Website, Social Media

In Phase 2 lernen Sie 5 praktische Tipps kennen, wie Sie Ihr Marketing 2024 aufstellen (können):

  1. Werbemittel gestalten
  2. Online Bewertungen
  3. Immobilienportale
  4. Eigene Internetseite
  5. Social Media Kanal

Werbemittel gestalten: Grundausstattung für Makler

Ein wichtiger Bestandteil jeder Immobilienmaklerwerbung ist die Gestaltung von Werbemitteln. Diese sollten auf den ersten Blick einen positiven Eindruck hinterlassen und in Erinnerung bleiben. Die Werbemittel sollten ansprechend gestaltet sein, benutzerfreundlich und professionell wirken. Zu den häufig verwendeten Werbemitteln zählen Flyer, Broschüren, Postkarten, Banner, Visitenkarten und Websites.

Online Bewertungen: Google 5 Minuten Fix

Online-Bewertungen sind ein wichtiger Bestandteil der Immobilienmaklerwerbung. Kunden können online ihre Meinung über einen Makler äußern und anderen helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Kundenzufriedenheit ist für das Geschäft eines Immobilienmaklers entscheidend, daher sollte man sich bemühen, gute Bewertungen zu erhalten und schlechte Bewertungen zu beantworten und zu korrigieren.

Immobilienportale: „Amazon“ für Immobilien

Immobilienportale sind eine wichtige Plattform für Immobilienmakler, um ihre Unternehmensdienste anzubieten. Auf dieser Plattform können Makler ihre Angebote veröffentlichen und potenzielle Kunden ansprechen. Daher ist es wichtig, dass die Immobilienportale aktualisiert werden und neue Inhalte regelmäßig hinzugefügt werden, um mehr Reichweite zu erhalten.

Extra Tipp! Gute Immobilien Fotos

Es gibt gute Gründe für Immobilien Fotografen oder den Aufbau von eigenem Know-How im Fotografen. Immobilien Fotograf oder selber machen?

Immobilien Fotos wie Profis machen!

Internetseite erstellen: Ihre Digitale Visitenkarte

Der beste Weg, um Ihr Unternehmen als Immobilienmakler auf dem Markt zu positionieren, ist die Erstellung einer professionellen Website mit all den relevanten Informationen über Ihr Unternehmen als Immobilienmakler. Eine gut gestaltete Website kann potenziellen Kunden helfen, Vertrauen in Ihr Unternehmen aufzubauen und Sie als seriösen Experten in der Branche zu positionieren.

Social Media Kanal erstellen: Kanal Aufbau

Social Media ist heutzutage unverzichtbar für jeden Immobilienmakler. Mit Hilfe von Social Media können Makler nicht nur ihr Unternehmen vorstellen, sondern auch Kundenerfahrungsberichte teilen oder über neue Trends informieren. Es gibt viele verschiedene Social-Media-Kanäle – vom Facebook-Profil über Instagram bis hin zum YouTube-Kanal – alle können genutzt werden, um Ihr Unternehmen als Immobilienmakler weiterzuentwickeln und neue Kundengruppen anzusprechen.

Reichweite: Werbestrategien für Immobilien

In Phase 3 lernen Sie den Aufbau von Reichweite mit 5 praktischen Tipps:

  1. Leads generieren
  2. Suchmaschinenoptimierung (Website)
  3. Suchmaschinenwerbung (Google Ads)
  4. Native Ads / Display Ads
  5. Social Media Werbung

Leads generieren: Neue Kunden gewinnen

Kundengewinnung – Wir empfehlen aus Erfahrung, dass Immobilienmakler ihre Dienstleistungen bei potentiellen Kunden bewerben. Eine effektive Kundengewinnung beginnt normalerweise mit der Ausarbeitung einer Strategie, mit der Zielgruppe und dem Budget, das für die Werbemaßnahmen zur Verfügung stehen. Einige der Möglichkeiten, um Kunden zu gewinnnen, sind:

  • Verteilen von Printmaterialien: Es kann eine gute Idee sein, Flyer oder Brochuren an örtliche Geschäfte und Büros zu verteilen. Diese Flugblätter sollten die Dienstleistungen des Maklers sowie die Kontaktdaten enthalten.
  • Direkte Werbung: Direktmarketing ist eine großartige Möglichkeit, um Kunden anzusprechen. Zielgruppengerechte E-Mails oder Postwurfsendungen an potenzielle Käufer können sehr hilfreich sein.
  • Netzwerken: Teilnahme an branchenspezifischen Veranstaltungen ist eine hervorragende Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und mehr über die Branche zu erfahren.
  • Mundpropaganda: Eine weitere effektive Methode ist es, sich auf Mundpropaganda zu verlassen. Zufriedene Kunden können andere überzeugen und in Kontakt mit Ihnen bringen.

Lesen Sie hier mehr:

Suchmaschinenoptimierung (Website)

Eine weitere effektive Werbestrategie für Immobilienmakler ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO). SEO konzentriert sich darauf, Webseiteninhalte so zu optimieren, dass sie besser in den Suchergebnissen von Suchmaschinen wie Google platziert werden. SEO besteht aus verschiedene Methoden wie Linkbuilding (Erwerb von externem Backlinks), Keyword-Optimierung (Verwendung relevanter Schlüsselwörter), Onpage-Optimierung (Optimierung des Inhalts der Website) und Offpage-Optimierung (Einbindung anderer Websites). Mit SEO könnne Immobilienmakler ihre Sichtbarkeit im Internet verbessern und dadurch mehr Interessenten erreichen.

Werbung im Internet: Social, Google & Co.

Last but not least sollten Immobilienmakler auch nicht vergessen, dass die Werbung im Internet nicht nur auf Suchmaschinen und Websites begrenzt ist. Social Media Kanäle wie Facebook, Instagram oder Twitter bieten ebenfalls tolle Möglichkeiten, um die eigene Zielgruppe zu erreichen und so mehr Kunden zu generieren.

SEA / Google Ads, Werbung in Suchmaschinen

Die Werbung in Suchmaschinen, auch bekannt als SEA (Search Engine Advertising), ist eine der effektivsten Methoden, um Immobilienmakler-Dienstleistungen anzubieten. Durch die Schaltung von Anzeigen in Suchmaschinen wie Google können Makler ihre Zielgruppe gezielt ansprechen und so potenzielle Kunden auf die eigene Website oder das Angebot aufmerksam machen.

Native Ads / Display Ads

Auch die Schaltung von Native Ads oder Display Ads kann sich für Immobilienmakler lohnen. Dabei handelt es sich um Anzeigen, die in den Ergebnissen von Suchmaschinen oder auf Websites angezeigt werden. Die Wahl der richtigen Plattform ist hier entscheidend, um die Zielgruppe optimal anzusprechen.

Social Media Werbung

Social Media ist eines der wirksamsten Mittel, um ein Unternehmen online bekannt zu machen. Es ist einfacher als je zuvor, Nachrichten über soziale Medienplattform wie Facebook, Twitter oder Instagram zu verbreiten und potenzielles Publikum anzusprechen. Social Media Plattform bietet auch Werbeoption wie Anzeigen oder Promoted Posts an, mit den man noch direkter auf bestimmte Zielgruppensegmente zugehen kann. Mit diesem Tool kann man gezielt nach Interessenten für Immobilien suchen und das Unternehmen vermarkten; es erhöht auch die Sichtbarkeit in Suchmaschinenergebnissen.

Exkurs: Automatisierungen

Mit zunehmender Reichweite, wird es auch interessanter über Automatisierung nach zu denken. Ein einfaches Beispiel:

Praxis Beispiel: Onboarding von Kunden

Sie erklären den Kaufprozess einer Immobilie 100x im Jahr? Warum automatisieren Sie Ihre Erklärungen nicht durch sogenannte Erklärvideos. Diese stellen Sie auf Ihrer Internetseite kostenlos zur Verfügung. So sammeln Sie:

  1. Reputation durch gute Erklärung
  2. Vorteile in der Suchmaschine
  3. Zusätzliche Reichweite

Lesen Sie hier mehr über:

Praxis Beispiel 2: Wertvolle Kunden filtern

Ein weiteres, beliebtest Tool in der Automatisierung sind Sales Funnel. Hier versuchen Sie, dass sich Besucher in eine E-Mail Liste eintragen. Durch weitere Segmentierung, zum Beispiel Umfragen, kategorisieren oder filtern Sie Leads (neue Anfragen). So finden Sie noch schneller wertvolle Kunden und können gleichzeitig zusätzliche Produkte verkaufen (Upsell), zum Beispiel Affiliate Produkte (Produkte von Dritten) oder passende Versicherungen.

Lesen Sie hier mehr über:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar