Home Staging (Wiki, Definition): Vorteile, Renovierung, Wertsteigerung

Home Staging – Unter Home Staging wird die professionelle Inszenierung einer Immobilie verstanden, um sie für den Verkauf schön herzurichten. Dabei spielt die Sanierung und Renovierung einer Immobilie eine entscheidende Rolle. Als Immobilienbesitzer sollte man für den Hausverkauf unbedingt auf Home Staging setzten, denn mit einer schön eingerichteten und frisch renovierte Immobilie, lässt sich ein höherer Verkaufspreis erzielen.

Wer nach dem Prinzip Fix & Flip arbeitet, der will seine Wohnung für den Weiterverkauf vermarkten. Nach den Reparaturmaßnahmen, müssten Sie für ein gutes Immobilien Inserat und Exposé eigentlich mit neuen Möbeln ausgestattet werden (Fotos). Das kostet viel Geld, von Wohnzimmer, über Schlafzimmer bis Bad und Küche.

Ein starker Tipp, schon fast ein Trick, den nicht viele kennen, ist Home Staging. Einfach gesagt, stellt man hier „Papiermöbel“ auf, die einfach nur echt aussehen. Damit können Sie eine Immobilie schon für 1.000 Euro vollständig ausstatten. Angenommen, Sie kaufen, werten auf und verkaufen, sparen Sie so Zeit, Aufwand und Geld – das Ziel beim Home Staging.

Lesen Sie hier weitere Definitionen zum Thema Fix & Flip, Buy & Hold und Modernisierung.

Home Staging im Überblick

Das Wichtigste zu Home Staging finden Sie hier:

  • Inszenierung der Immobilie für Inserate & Fotos
  • Verwendung von Pappmöbel statt echten Möbel
  • Spart Zeit und Aufwand für Investor, zwischen Kauf / Verkauf
  • Je nach Beauftragung: Professionelle Sanierung, Renovierung und Möblierung

Immobilien Wiki

Lernen Sie Online mit Immobilien-Erfahrung.de! Unser Job? Tägliche Updates im Lexikon, Nachrichten im Blog, neue Videokurse und Coachings. Sie suchen einen Fachbegriff? Wir klären ihn im Immobilien Lexikon einfach und verständlich.
Videokurs erste Immobilie
Videokurs erste Immobilie