Badezimmer sanieren: Tipps, Ideen & Kosten für die Badgestaltung – Renovieren

Badezimmer – Neben der Erneuerung der Küche ist ein wichtiger Bestandteil des Innenausbaus die Renovierung Ihres Badezimmers. Egal ob Sie nur kleinere Mängel ausbessern wollen, wie Schäden an den Fliesen und an den Fugen, oder aber größere Renovierungsarbeiten planen, das Erneuern des Badezimmers ist immer mit Aufwand und Kosten verbunden. Jedoch steigern die Renovierung des Badezimmers auch Wert Ihrer Immobilie. Tipps & Tricks und wie Sie bei der Planung Kosten sparen können erfahren Sie in diesem Beitrag. Zurück zu: Sanieren, Renovieren & Modernisieren.

Badezimmer renovieren: Sanitäranlagen erneuern

Wer sein Badezimmer modernisieren möchte, hat mehrere Möglichkeiten: Fliesen können neu gestrichen oder komplett ausgetauscht werden, Duschwannen können ausgetauscht oder in Walk-in-Duschen umgebaut werden, manchmal reicht auch ein neuer Waschtisch.

Wenn nicht nur das Badezimmer schöner werden soll, sondern auch einzelne Komponenten wie Waschbecken, Badewanne oder Dusche ausgetauscht werden müssen. Je nachdem, ob Sie sich für die Basis- oder die Premium-Version entscheiden, kann diese Teilmodernisierung einige hundert bis mehrere tausend Euro kosten.

Die Renovierungsbereich im Überblick:

  • Badewanne
  • Einbaudusche
  • Waschbecken
  • Toilette

Sanitärkeramik: Waschbecken, WC & Co.

Der Austausch von Sanitärkeramik erfordert eine umfangreichere Badsanierung. Dabei wurden nicht nur die alten Wannen demontiert, sondern oft auch mehrere Kacheln zerbrochen. Wer eine alte Badewanne durch eine moderne Bodeneinbaudusche ersetzen möchte, hat während der Renovierung keinen Zugang mehr zum Badezimmer.

Um Zeit bei der Renovierung zu sparen sollten sie auf jeden Fall einen Profi engagieren. Zum Beispiel einen Installateur oder einen Fliesenleger.

Was macht ein Fliesenleger?

Fliesenleger werden hauptsächlich für den Innenausbau gebraucht. Neben dem Prüfen und Vorbereiten der Untergründe gehört zu seinen Aufgaben außerdem Einmauern von Einbauteilen, Messen, Teilen, Schleifen und Bohren von Fliesen und Platten, Ansetzen und Verlegen von Fliesen, Platten und Mosaik sowie Verankern von Platten, Ausfugen der Beläge sowie Anlegen und Verfüllen von Dehnungs- und Trennfugen. Außerdem hat er Kenntnisse über Wärme-,Schall- und Feuchtigkeitsschutz, Ansetz- und Verlegtechniken von Fliesen, sowie Farblehre und Gestaltung.

Fliesenleger schnell erklärt:

  • gebraucht für den Innenausbau
  • Vorbereiten der Untergründe
  • Zuschneiden von Fliesen & Platten
  • Verlegen von Fliesen & Platten
  • Ausfugen der Beläge und Fugen
  • Kenntnisse über Wärme-, Schall- & Feuchtigkeitsschutz

Alles über den Beruf des Fliesenlegers in unserem Handwerkerbeitrag:

Photo: voronaman / shutterstock.com

Waschtisch erneuern: Befestigungsset & Bohrungen

Für die Renovierung des Waschbeckens benötigen Sie ein sogenanntes Befestigungsset. Das Befestigungsset beinhaltet Dübel, Stockschrauben, Kunststoffscheiben und Muttern. Bei der Erneuerung des Waschtisch können Sie im Idealfall die älteren Bohrungen des vorherigen Waschbeckens benutzen. Sollten die Dübel nicht passen müssen Sie neue Löcher bohren.

Nutzung von Stockschrauben: Anleitung & Probleme

In manchen Fälle sitzen die Dübel zu fest in der Wand. Hier werden dann Stockschrauben mit einer Wasserpumpenzangen in die Dübel eingedreht. Diese sollten etwas ein Drittel aus der Wand rausragen und dienen als Halterung des Waschtisches. Danach wird der Waschtisch einfach an der Wand angebracht und mit Muttern festgezogen.

Die Renovierung des Waschtisches im Überblick:

  • Befestigungsset wird benötigt
  • Nutzung von älteren Dübel
  • Bohrung neuer Löcher
  • Stockschrauben in die Dübel eindrehen
  • Befestigung des Waschtisches mit Muttern

Erfahren Sie in diesem Video alles was Sie für die Erneuerung des Waschtisches wissen müssen.

WC renovieren: Kosten & Tipps

Ähnlich wie Waschbecken kommen auch Toiletten mit der Zeit in die Jahre. Auch hier können Sie als Heimhandwerker selbst Hände anlegen. Im Duschschnitt kostet eine Erneuerung des WCs inklusive Spülkasten zwischen 250€ und 600€.

Zu den wichtigsten Kostenfaktoren gehören Art der Toilette, die Kosten für Toilette und Spülkasten
sowie Kosten für den Toilettensitz und die Arbeitskosten.

Die Kostenfaktoren zusammengefasst:

  • Art der Toilette
  • Kosten für die Toilette
  • Kosten für den Spülkasten
  • Kosten für der Toilettensitz
  • Arbeits- & Aufwandkosten

WC selbst austauschen: Toilette montieren

Erfahren Sie alles über die Renovierung des WCs im folgenden Video.

Duschwanne austauschen: Ablauf & Anschlüsse

Sollten Sie sich bei der Erneuerung Ihrer Duschwanne nicht für eine bodenebene Wanne entscheiden, sondern für eine herkömmliche erhöhte Duschwanne können Sie mit einigen Tricks auch selbst als Heimhandwerker aktiv werden.

Achten Sie vor der Aufstellung der Duschwanne auf die korrekte Anbringung der Ablaufgarnitur. Außerdem sollten der Überlauf, sowie der Ablauf absolut dicht sind, sodass kein Wasser in den Boden oder das Mauerwerk gelangt. Nach der Montage der Abflüsse werden die Anschlüsse angebracht, sowie das Siphon unterhalb der Duschwanne angebracht. Anschließend werden die offenen Flächen wieder mit Fugen, Silikon und Fliesen versiegelt.

Bei einer bodenebenen Duschwanne muss der Ablauf direkt im Boden liegen oder von Wand her an die Ablaufstelle geführt werden. Dies ist ein deutlich größerer Aufwand als bei einer herkömmlichen Duschwanne und sollte im Optimalfall immer von einem Profi gemacht werden lassen.

Ablauf für den Austausch der Duschwanne zusammengefasst:

  • Festigung der Ablaufgarnitur
  • Abdichtung von Über- und Ablauf
  • Montage der Anschlüsse
  • Anbringung des Siphons
  • Versiegelung mit Silikon, Fliesen und Fugen

Duschwanne renovieren in einem Altbau

Alles Wichtige für den Austausch Ihrer Duschwanne in diesem Video.

Badewanne montieren: Wannenträger & Fliesen

Für das Renovieren der Badewanne gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Zum einen die Montage einer Badewanne auf Wannenfüßen, zum anderen die Befestigung der Badewanne auf sogenannten Wannenträgern. Bei beiden wird jedoch ähnlich wie bei der Duschwanne zuerst der Über- und Ablauf montiert, sowie verdichtet.

Bei der Nutzung von Wannenträgern werden diese zuerst ausgerichtet und anschließend mit einer dünnen Klebeschicht auf dem Boden befestigt. Nach der Trocknung des Klebers wird die Badewanne dann einschließlich Anschlüsse eingesetzt und angeschlossen.

Bei der Montage mit Wannenfüßen werden die Füße zunächst im Boden verschraubt. Anschließend wird die Badewanne aufgesetzt, die Füße nachgezogen und die Wanne waagrecht ausgerichtet. Bei dieser Montageart werden erst nach der Ummauerung der Wanne Wannenabläufe, sowie Überläufe angeschlossen.

Die Montage nochmal im Überblick:

  • Wannenträger ausrichten und befestigen
  • Einsetzung und Anschluss der Badewanne
  • Wannenfüße werden im Boden verschraubt
  • Wanne wird waagrecht ausgerichtet
  • Anschließende Fliesenummauerung

Merke! Badewannen müssen vom Elektriker geerdet werden!

Badewanne auf Wannenfüße einbauen: Was Sie wissen müssen!

Schauen Sie sich anschließend dieses Video an um mehr über die Renovierung der Badewanne zu erfahren.

Innenausbau: Badgestaltung & Küchenausstattung

Nach der Kernsanierung bleiben Ihnen weiterhin viele Möglichkeit Ihre Immobilie zu individualisieren und den Wert effektiv und langfristig zu erhöhen. Neben der Feininstallation von Kaminen, Öfen oder auch Beleuchtung können auch Bäder und Küchen persönlich nach Ihren Ansprüchen angepasst werden. Alles über die Badgestaltung und Küchenausstattung in unserem Ratgeber.

Photo: Photographee.eu / shutterstock.com

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.