Installateure: Aufgaben, Heizanlage, Sanitärbereich & Kosten – Handwerker

Installateure – Installateure arbeiten häufig mit Elektriker, Fliesenleger oder auch Stuckateuren auf Baustellen und fertigen so den Innenausbau. Installateur bedeutet wortwörtlich Einbauer. Sie sind für den Einbau vorkonfektionierter Geräte im Sanitärbereich, aber auch im Heizungsbereich zuständig. Erfahren Sie alles über den Beruf des Installateurs in diesem Beitrag. Zurück zu Handwerker: Wer macht was?

Was macht ein Installateur?

Installateure entwerfen, installieren und warten die Rohre und Systeme, die Gebäude mit Wasser, Gas, Wärme und Frischluft versorgen. Er skizziert Leitungs- und Montagepläne und beherrscht die Metallbearbeitung sowie die Fertigung und Verbindung von Rohren. Zudem müssen Installateure diverse Messungen, Belastungstests und Proben durchlaufen, um sicherzustellen, dass alle Prozesse reibungslos ablaufen. Auch das Verfassen technischer Berichte gehört zu seinem Job.

Installateur schnell erklärt:

  • installieren & warten Rohre und Systeme
  • skizzieren von Montageplänen
  • Metallbearbeitung von Rohren
  • Messungen & Proben der Prozesse
  • verfassen von technischen Berichten

Was macht ein Installateur konkret bei der Sanierung oder Renovierung des Innenausbaus.

Aufgaben und Ablauf: Sanitär- & Heizunganlagen

Einer der Hauptaufgaben von Installateuren sind Störungsbehebung und Reparaturarbeiten an Sanitär-, sowie Heizsystemen. Außerdem sind sie für die Montage der entsprechenden Systeme und das dazugehörige Verlegen und Anschließen der Rohre zuständig. Anschließend gehört das Messen der Prozesse, sowie das Dokumentieren der technischen Daten zu Ihren Aufgaben.

Installateur Aufgaben: Anschluss, Montage & Reparatur

Hier nochmal das Aufgabenfeld von Installateuren zusammengefasst:

  • Störungsbehebung und Reparaturarbeiten
  • Anschluss von Geräten, Sanitär- und Heizungsanlagen
  • Montage und Verlegung der notwendigen Rohre
  • Evtl. Schweißarbeiten
  • Messungen & Proben der Prozesse
  • verfassen von technischen Berichten

Sanierung: So sieht die Arbeit eines Installateurs aus

Ein Installateur beim Einbau eines Wasserhahns in der Küche:

Handwerker beim Einbau einer Spüle in der Küche

Ein Installateur bei der Verlegung von Rohren im Heizraum:

Parilov / shutterstock.com

Ein Installateur bei der Montage von Sanitäranlagen im Badezimmer:

amedeoemaja / shutterstock.com

Mit wem arbeiten Installateur zusammen?

Werfen wir nun einen Blick auf die Zusammenarbeit bei einer Sanierung in der Praxis. Im folgenden erfahren Sie den Ablauf einer Badsanierung.

Ablauf bei der Badsanierung: Fliesenleger, Elektriker & Stuckateure

Nach der Mauersetzung verlegt der Elektriker zunächst die Stromleitungen im gesamten Bereich. Nach der Elektroinstallation folgt die Arbeit des Stuckateurs, der die Wand sorgfältig vergipst. Anschließend kann der Installateur die Systeme montieren und Rohre verlegen. Zuletzt kommt der Fliesenleger und vollendet die Wand und den Boden mit den gewünschten Fliesen.

Im Idealfall kontrolliert der Installateur nach fertiger Sanierung nochmals alles und schließt mit der Fertigmontage die Sanierung ab.

Der Ablauf nochmal zusammengefasst:

  • Mauersetzung durch Maurer
  • Elektronik verlegen durch Elektriker
  • Wand vergipsen durch Stuckateur
  • Installation der Sanitärsysteme
  • Abschluss durch Fliesenleger

Kosten: Beispiel für die Sanierung eines Badezimmers

Die Kosten für die Sanierung eines Badezimmers setzen sich aus den Ausstattungskosten, sowie die Aufwandskosten für den Installateur zusammen. Je nach Größe und Vorhaben des Badezimmer können die Kosten stark variieren. Die Kosten für die Sanitärausstattung können sich je nach Funktion und Aussehen zwischen 2.000 und 5.000 Euro betragen. Ein Installateur verlangt für eine Stunde Arbeit zwischen 40 und 70 Euro. Im Durschnitt kann eine komplette Badsanierung 20-30 Stunden dauern.

Ein Rechenbeispiel für eine Komplettsanierung:

  • Material- & Ausstattungskosten: 3.000€
  • Installationskosten: 50€/Std. x 30 Std= 1.500€
  • Gesamtkosten: 4.500€

Handwerker: Wer macht was?

Vor Baustellen sehen Sie immer wieder Baufahrzeuge der verschiedensten Handwerker. Arbeiten an der Fassade, Innenausbau, Keller, Dach, Heizung, Sanitär, Solar – für alle Fachbereiche gibt es erfahrene Profis. Lernen Sie hier die wichtigsten Handwerker für Ihre Rendite- und Verkaufspreisoptimierung kennen.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.