Wie kann Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum umgewandelt werden? Schnell erklärt- Eigentumsverteilung WEG

Wie kann Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum umgewandelt werden? In jeder WEG hat jeder Eigentümer besondere Eigentumsrechte. Neben dem Sondereigentum der eigenen vier Wände, hat jeder Eigentümer das Recht, das Gemeinschaftseigentum gemeinsam mit den anderen Eigentümern zu nutzen. In manchen Fällen kann das Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum umgewandelt werden, was dem Eigentümer das Recht zur alleinigen Nutzung gibt. Wie genau kann Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum umgewandelt werden?

Wie kann Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum umgewandelt werden?

Generell kann das gesamte Gemeinschaftseigentum einer WEG, oder Teile davon, in Sondereigentum zur alleinigen Nutzung eines einzelnen Eigentümers umgewandelt werden. Oft kommt es zum Beispiel vor, dass ein gemeinschaftlich genutzter Dachboden zu Wohnzwecken ausgebaut und in Sondereigentum umgewandelt werden soll. Was genau muss dabei beachtet werden und wie geht dies von statten?

Umwandlung Gemeinschaftseigentum in Sondereigentum

Zuerst sollten Sie wissen, dass nicht alle Räume des gemeinschaftlichen Eigentums in Sondereigentum umgewandelt werden können. In § 5 Abs. 3 des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) steht festgeschrieben, was zwingend Gemeinschaftseigentum sein muss. Diese Teile der WEG dürfen dann auch nicht verändert oder umgewandelt werden.

Falls es Räume oder Teile der Immobilie gibt, die nur durch die Teilungserklärung dem Gemeinschaftseigentum zugeordnet werden, lassen diese sich fast problemlos in Sondereigentum überführen. Hierzu gibt es einige Vorraussetzungen.

Vorraussetzungen zur Umwandlung:

  1. Teil der Immobilie darf durch WEG nicht zwingend zu Gemeinschaftseigentum gehören
  2. nur durch einstimmigen Beschluss nach BGB möglich
  3. entsprechende Eintragung im Grundbuch muss erfolgen

Zudem kann die Umwandlung weder durch einen einfachen Beschluss, noch durch eine Vereinbarung auf der Eigentümerversammlung bestimmt werden. Der Beschluss muss immer nach dem BGB durch eine Einigung aller Wohnungseigentümer erfolgen.

Eigentumsverteilung WEG

Sie wollen Ihre erste Eigentumswohnung kaufen und stehen nun vor der Frage, welches Eigentum Ihnen zusteht? In einem Mehrparteienhaus gibt es, was die Eigentumsverteilung angeht, viel zu beachten. Neben dem Sondereigentum, haben Sie gleichzeitig das Recht auf Ihren Anteil des Gemeinschaftseigentums. Doch was ist der Unterschied? Und was bedeuten die Begriffe Teileigentum und Wohnungseigentum? Als Teil einer Wohnungseigentümergemeinschaft müssen Sie die Aufteilung der Eigentumsanteile genaustens beachten, die in der Teilungserklärung niedergeschrieben sind. In diesem Artikel finden Sie alles zu den Eigentumsanteilen in einer Eigentümergemeinschaft.

Photo: malgosia janicka / shutterstock.com

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.