Mietkaution für Gewerbe: Höhe, Zahlung, Funktion & Unterschiede – Was ist zu beachten?

Gewerbliche Mietkaution – Die gewerbliche Mietkaution unterscheidet sich in einigen Aspekten von der „regulären“ Privatmietkautionen. Sie ist und bleibt aber eine Versicherung für Sie als Vermieter, im Fall von Mietschäden oder Ausständen. Diese können durch Nutzungsschäden oder auch Zahlungsausfällen und Vertragsauflösungen entstehen. Welche Unterschiede es zu der herkömmlichen Mietkaution gibt, erkläre ich Ihnen hier in Kürze.

Was ist die gewerbliche Mietkaution?

Alles zur Mietkaution für Häuser & Wohnungen

Sie fällt bei der Vermietung von Immobilien an, welche für gewerbliche Tätigkeiten genutzt werden. Dabei gibt es keine gesetzliche vorgegebene Mindest- oder Maximalhöhe. Wie hoch die Mietkaution ist, wird von beiden Seiten ausgehandelt und wird dementsprechend in der Kautionsabrede festgehalten.

Die Höhe der Kaution ist frei verhandelbar, es gibt also keine direkten Vorgaben wie im § 551 BGB für Privatkautionen.

Mietkaution für Gewerbe

4 Aspekte, die Sie berücksichtigen sollten, im Überblick.

  1. Höhe der Kaution
  2. Funktion der Kaution (für Sie)
  3. Zahlungsart
  4. Mietvertrag

Höhe der Kaution: Wie viel ist erlaubt?

Achten Sie als Vermieter darauf, die Höhe der Kaution angemessen zu bestimmen, um ausreichend Schutz gegen Mietausfall und Schäden zu gewährleisten. Wie schon erwähnt, die Höhe ist frei verhandelbar, doch sollten Sie immer eine Kaution in angemessener Höhe verlangen. Eine gängige Praxis ist die Festlegung auf drei Monatsmieten, wobei Anpassungen je nach Risikoeinschätzung möglich sind.

  • Kautionshöhe ist frei verhandelbar
  • Typische Höhe: Meistens drei Monatsmieten
  • Verhandlungsspielraum: Kann je nach Vereinbarung variieren

Funktion der Kaution: Darum sollten Sie sie nehmen

Die Kaution dient primär als Sicherheit für Schäden oder Mietausfälle. Stellen Sie sicher, dass der Verwendungszweck im Mietvertrag klar definiert ist, um im Bedarfsfall rechtlich abgesichert zu sein.

  • Sicherheit: Schutz für Vermieter gegen Mietausfall oder Schäden
  • Verwendung: Kann für Reparaturen oder unbezahlte Mieten genutzt werden
Tipp!

Günstige Mietkaution? Jetzt Online berechnen!

Unser Anbieter Check mit Online Ratenrechner für Ihre Mietkaution 2024:

Zahlungsart: Sofort, in Raten oder als Kautionsbürgschaft

Überlegen Sie, welche Zahlungsart für Sie am günstigsten ist. Während eine Einmalzahlung sofort Sicherheit bietet, kann eine Kautionsbürgschaft Liquidität für den Mieter sichern, ohne dass Sie auf finanzielle Absicherung verzichten müssen.

  • Einmalzahlung: Direkt bei Vertragsbeginn
  • Ratenzahlung: In mehreren Teilzahlungen möglich
  • Kautionsbürgschaft: Alternative zur Barzahlung (z.B. Bankbürgschaft)

Mietvertrag: Genaue Vereinbarung zur Kaution

Legen Sie im beim Erstellen vom Mietvertrag eindeutig fest, wie die Kaution zu leisten ist und unter welchen Bedingungen sie zurückgezahlt wird. Prüfen Sie Optionen wie Kautionsversicherungen, um finanzielle Sicherheit zu gewährleisten, ohne die Flexibilität einzuschränken.

  • Kautionsart: Barzahlung, Bankbürgschaft oder Kautionsversicherung
  • Vertragliche Regelung: Kautionsdetails klar im Mietvertrag festlegen
  • Rückzahlung: Nach Mietende und Abzug eventueller Kosten

Photo: Africa Studio / shutterstock.com

Mietkaution für Vermieter und Mieter

Ob für die erste eigene Wohnung oder das Vermieten auf Airbnb, hier lernen Sie alles, was Sie über die Sicherheitsleistung wissen müssen. Nicht nur mit Vermieter Tipps, auch für Mieter haben wir einiges, unter anderem unseren Mietkaution Anbieter Vergleich 2024, mit dem Sie günstige Anbieter finden, für Ihre nächste Mietkaution.

Tipps für Vermieter und Mieter, hier entlang: