Hausrecht (Wiki, Definition): Betritt- und Aufenthaltsrecht bei Immobilien

Hausrecht –  Das Hausrecht beruht auf dem Grundstückseigentum oder -besitz und ermöglicht Verfügungsberechtigten, frei darüber zu entscheiden, wem der Zutritt gestattet oder verweigert wird. Grundsätzlich haben Eigentümer von Immobilien das Hausrecht, wird jedoch ein Teil der Immobilie vermietet, geht das Hausrecht für diesen Teil auf den Mieter (während der Mietdauer) über. Der Mieter darf bestimmen, wer seine Wohnung betreten darf oder sich darin aufhalten darf. Wer das Hausrecht hat, kann Hausverbote aussprechen.

Lernen Sie mehr über Mehrfamilienhäuser, Wohnraum und Ruhestörung.

Hausrecht schnell erklärt

Der Begriff Hausrecht zusammengefasst:

  • Recht zu entscheiden wer Immobilie betreten darf
  • liegt bei Eigentümer bzw. Mieter des Mietobjekts
  • Verfügungsberechtigte können Hausverbot erteilen

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert