Sparda-Bank Filiale in der Stadt: Genossenschaftsbank vor Ort

Sparda-Bank (Genossenschaftsbank, Wiki, Definition): Vor Ort Wohnungs- und Hausfinanzierung

Sparda-Bank – Die Sparda-Bank ist schon weit über 100 Jahre und zählt als Finanzunternehmen zu den Genossenschaftsbanken, wie auch VolksbankenSparkassen oder auch Raiffeisenbanken. So unterliegt die Sparda-Bank einer Besonderheit, dem Regionalitätsprinzip der Bundesländer. Heißt einfach gesagt: Kredite sollen in der Region vergeben werden, also im der unmittelbaren Umgebung der Filialen. Die Sparda-Bank ist für viele der erste Ansprechpartner, wenn es um die erste Finanzierung einer Immobilie geht.

Auch wenn Ihre Sparda-Bank vor Ort immer eine gute Anlaufstelle für die Immobilienfinanzierung ist, lesen Sie hier auch mehr über Finanzierungsvermittler. Sie arbeiten bankenunabhängig und können so interessantere Konditionen für Sie finden.

Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilie finanzieren, Darlehen und Zinsen wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Sparda-Bank schnell erklärt

  • Sparda-Bank gegründet 1896
  • Allgemeine Aufgaben: Kreditfinanzierung, Vermögensaufbau
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Regionaler Bezug / Kenntnisse der Banker
  • Kreditvergabe für Projekte nur in der Region

Lesen Sie hier mehr über Genossenschaftsbanken und Banken.

Sparda-Bank Filiale in der Stadt: Genossenschaftsbank vor Ort

Photo: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.