Schlichtungsverfahren (Wiki, Definition): außergerichtliches Verfahren, Streitfälle & Nachbarschaftsrecht

Schlichtungsverfahren – Das Schlichtungsverfahren dient als alternative Methode zur Konfliktlösung, um Streitigkeiten zwischen Parteien beizulegen und somit einen gerichtlichen Prozess zu vermeiden. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Gerichte zu entlasten und eine schnellere Lösung zu ermöglichen. In einigen Fällen ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass ein Schlichtungsverfahren vor Einreichung einer Klage durchgeführt werden muss. Sollte das Schlichtungsverfahren erfolglos sein, bleibt der Gang vor Gericht als letzte Option. Insbesondere im Nachbarschaftsrecht wird in vielen Bundesländern zunächst ein Schlichtungsverfahren gefordert, um Konflikte beizulegen, bevor rechtliche Schritte eingeleitet werden können.

Lesen Sie hier mehr zum Thema (Lärm)Nachbarschaftsrecht, Kinder (Nachbarschaftsrecht) und Nachbarrechtsgesetz.

Schlichtungsverfahren im Überblick

Das Wichtigste zum Thema Schlichtungsverfahren finden Sie hier noch einmal zusammengefasst:

  • Alternatives Verfahren, um einen Streit zu klären
  • außergerichtliches Verfahren
  • wird oft im Nachbarschaftsrecht genutzt

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert