Wohnung (Berlin) Sanierung: Vorher / Nachher Vergleich

Schimmelbekämpfung: Hausmittel oder professionell – Schutz durch Klimaplatten

Schimmel bekämpfen – Schimmel ist bei vielen Immobilieneigentümern eines der Hauptprobleme bei Renovierungs- und Sanierungsarbeiten im Altbau. Neben feuchtigkeitsbekämpfenden Chemikalien, die in die Fugen gespritzt werden, um dort verdichtend zu wirken, ist auch die Bearbeitung des Schimmels mit Siliktat und Klimaplatten ein effektiver Weg langfristig gegen Schimmel vorzugehen. Alles zu Klimaplatten und ihrer Funktion hier in diesem Beitrag. Zurück zu: Sanieren Ratgeber.

Mit Klimaplatten Schimmel bekämpfen

Wie funktionieren Klimaplatten bei der Schimmelbekämpfung? Hierbei wird der Schimmel zuerst mit einer Lösung gründlich entfernt. Danach wird die Wand mit einer Silikatgrundierung versehen und anschließend mit einem feuchtigkeitsabweisenden Klebemörtel bestrichen. Die Klimaplatten, die durch ihre Dämmfunktion vorbeugend gegen zukünftige Feuchtigkeitsbildung helfen, werden angebracht und mit einem porenfüllendem Spachtel oder Dichtungsmittel abgerundet.

Schritte zur perfekten Bekämpfung

Hier finden Sie alle Schritte zur idealen Befestigung der Klimaplatten im Überblick:

  • Schimmel behandeln
  • Silikatgrundierung auftragen
  • Klebemörtel anbringen
  • Klimaplatten befestigen
  • Poren verdichten
  • abrunden mit Spachtel

Tipp! Unsere Nutzer lesen häufig: Fix & Flip, Modernisieren & Altbau sanieren.

Lesetipp für Mieter: Wasserschaden Mietwohnung.

Eine genauere Anleitung folgt jetzt.

Checkliste: Schimmel-Aus mit Klimaplatten

Schimmel in Wohnräumen ist nicht nur unansehnlich, sondern auch gesundheitsschädlich. Eine effektive Methode, um Schimmelbildung in Innenräumen zu bekämpfen, ist die Verwendung von Klimaplatten

Diese speziellen Platten können dazu beitragen, die Luftfeuchtigkeit in Räumen zu regulieren und somit Schimmelwachstum zu verhindern.

Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie mit Klimaplatten erfolgreich Schimmel bekämpfen können sowie alle Materialien, die Sie benötigen:

1. Klimaplatten im Baumarkt besorgen

Sie können diese in verschiedenen Baumärkten oder online erwerben. Achten Sie darauf, hochwertige Platten zu wählen, die speziell für die Schimmelprävention entwickelt wurden.

2. Werkzeugeinkaufsliste

Was Sie noch benötigen. Diese Dinge sollten, Sie ebenfalls in Ihrem nahegelegenen Baumarkt ergattern können:

  • Maßband
  • Bleistift
  • Handsäge oder Stichsäge
  • Wasserwaage
  • Schrauben und Dübel (falls erforderlich)
  • Bohrmaschine
  • Schraubenzieher

3. Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Durchführung der Sanierungsmaßnahme auf einen Blick:

  1. Raum vorbereiten
  2. Messungen
  3. Zuschneiden
  4. Montage
  5. Versiegelung
  6. Malen/Verkleiden
  7. Wartung

Die Installation von Klimaplatten ist eine effektive Methode, um Schimmel in Innenräumen zu bekämpfen, jedoch sollten Sie die Anleitung sorgfältig befolgen und sicherzustellen, dass alle Schritte fachgerecht durchgeführt werden, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Mehr zu den Schritten im Detail, jetzt.

1. Vorbereitung des Raumes

Räumen Sie den betroffenen Raum vollständig auf und entfernen Sie alle Gegenstände von den Wänden.

2. Messungen durchführen

Messen Sie die Höhe und Breite der Wände, an denen Sie die Klimaplatten installieren möchten.

3. Klimaplatten zuschneiden

Schneiden Sie die Klimaplatten entsprechend den gemessenen Abmessungen mit einer Handsäge oder Stichsäge zu. Stellen Sie sicher, dass die Platten genau passen und keine Lücken entstehen.

4. Montage der Klimaplatten

Befestigen Sie die zugeschnittenen Klimaplatten an den Wänden. Verwenden Sie hierfür Schrauben und Dübel, um sicherzustellen, dass die Platten fest und sicher an der Wand befestigt sind. Achten Sie darauf, dass die Platten eben und waagerecht angebracht sind, indem Sie eine Wasserwaage verwenden.

5. Fugen versiegeln

Versiegeln Sie die Fugen zwischen den Klimaplatten mit einem geeigneten Dichtungsmittel. Dadurch wird verhindert, dass Feuchtigkeit in die Wand eindringen kann.

6. Malen oder Verkleiden

Sie können die Klimaplatten nach Belieben streichen oder mit Tapeten oder anderen Wandverkleidungen überziehen, um die gewünschte ästhetische Wirkung zu erzielen.

7. Regelmäßige Wartung

Überwachen Sie regelmäßig den Zustand der Klimaplatten und die Luftfeuchtigkeit im Raum. Stellen Sie sicher, dass die Platten ordnungsgemäß funktionieren und tauschen Sie sie bei Bedarf aus.

Tipps zu den Klimaplatten

Klimaplatten allein sind keine Garantie gegen Schimmel. Achten Sie darauf, dass der Raum ausreichend belüftet wird, um die Luftfeuchtigkeit niedrig zu halten. Beseitigen Sie die Ursachen für Schimmel, wie undichte Stellen oder Wassereintritt, um langfristigen Erfolg zu gewährleisten. Falls der Schimmelbefall schwerwiegend ist, sollten Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um das Problem zu beseitigen, bevor Sie die Klimaplatten installieren.

Die Tipps zusammengefasst:

  • Richtige Belüftung
  • Ursachen beseitigen
  • Professionelle Hilfe bei Bedarf

Eine Frage bleibt: Worauf sollte man bei der Auswahl der passenden Klimaplatten achten?

Passende Klimaplatten auswählen

Die Auswahl der richtigen Klimaplatten ist entscheidend, um Schimmel erfolgreich zu bekämpfen. Berücksichtigen Sie Ihr Budget, aber achten Sie darauf, dass Sie nicht an der Qualität sparen, da minderwertige Klimaplatten möglicherweise nicht den gewünschten Schutz bieten. Hier sind einige wichtige Faktoren, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen sollten.

Material und Qualität

Klimaplatten sind in verschiedenen Materialien erhältlich.

Darunter:

  • Gipskarton
  • Polystyrol
  • spezielle schimmelresistente Materialien

Achten Sie auf hochwertige und schimmelresistente Materialien, um langfristigen Schutz zu gewährleisten.

Schimmelresistenz

Überprüfen Sie, ob die Klimaplatten ausdrücklich schimmelresistent sind. Diese Platten enthalten oft Zusätze oder Beschichtungen, die das Wachstum von Schimmel verhindern. Suchen Sie nach Klimaplatten, die Zertifizierungen oder Prüfsiegel für ihre schimmelresistenten Eigenschaften haben. Dies kann Ihnen zusätzliche Sicherheit bieten.

Wärme- und Feuchtigkeitsisolierung

Wählen Sie Klimaplatten, die sowohl Wärme als auch Feuchtigkeit isolieren können. Dies trägt dazu bei, die Raumtemperatur stabil zu halten und die Bildung von Kondenswasser zu minimieren.

Dicke und Dichte

Die Dicke und Dichte der Klimaplatten beeinflussen ihre Isoliereigenschaften. Wählen Sie Platten mit ausreichender Dicke und Dichte, um eine effektive Isolierung zu gewährleisten.

Brandschutz

In einigen Fällen kann es wichtig sein, Klimaplatten mit zusätzlichen Brandschutz-Eigenschaften zu wählen, insbesondere in Wohnungen oder Gebäuden mit hohen Sicherheitsanforderungen.

Installationseignung

Stellen Sie sicher, dass die Klimaplatten für die Art der Wand oder Decke, an der Sie sie installieren möchten, geeignet sind. Einige Platten sind besser für den Inneneinsatz geeignet, während andere auch im Freien verwendet werden können.

Herstelleranweisungen

Lesen Sie die Anweisungen des Herstellers sorgfältig durch und befolgen Sie diese bei der Installation.

Die Auswahl der richtigen Klimaplatten erfordert eine sorgfältige Abwägung dieser Faktoren, um sicherzustellen, dass sie Ihren Anforderungen entsprechen und effektiv dazu beitragen, Schimmel in Ihrem Wohnraum zu bekämpfen. Wenn Sie unsicher sind, welche Klimaplatten für Ihr Projekt am besten geeignet sind, sollten Sie sich an einen Fachmann oder Experten wenden, der Ihnen Ratschläge und Empfehlungen geben kann. Hier geht es zu unserer Handwerker-Suche.

Keller/ Wände sanieren

Nicht nur Schimmel kann bei der Renovierung Ihrer eigenen Immobilie zu Problemen führen. Auch andere Aspekte müssen beachtet werden.

Wände sanieren

Feuchte und von Schimmel befallene Wände sind kein Spaß. In unserem Beitrag zur richtige Wandsanierung finden Sie alle brauchbaren Tipps & Tricks.

Keller sanieren

Im Keller gibt es viele wichtige Aufgaben zur richtigen Sanierung. Alles, was Sie wissen müssen, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Wenn Sie an Ihrer Kellerwand diese Flecken sehen, sollten Sie Ihren Keller sanieren:

Foto: Igor_PS / Schutterstock.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert