Mehrfamilienhaus mit Erker über 2 Etagen (Mehrfamilienhaus)

Objektbegehung (Wiki, Definition): Begutachtung der Immobilie

Objektbegehung – Bei einer Objektbegehung handelt es sich um eine regelmäßige Begutachtung des Verwaltungsobjekts durch den zuständigen Hausverwalter. Durch die persönliche Besichtigung kann er sich ein besseres Bild über den Zustand der Liegenschaft machen und so gegebenenfalls Modernisierungs- oder Instandhaltungsmaßnahmen veranlassen.

In der Regel findet eine Objektbegehung ein bis zwei Mal im Jahr statt. Bei Bedarf kann auch eine zusätzliche Objektbegehung veranlasst werden, etwa nach einem starken Unwetter, um mögliche Schäden an der Immobilie auszuschließen oder kurz vor Wintereinbruch, um entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Lesen Sie hier mehr zu WEG-Verwaltung, Mietverwaltung & Verwaltervertrag.

Objektbegehung im Überblick

Der Begriff Objektbegehung einfach erklärt:

  • regelmäßige Begutachtung des Verwaltungsobjekts durch Verwalter
  • Prüfen von Zustand und Schäden an der Immobilie
  • findet zwei Mal im Jahr statt
  • zusätzliche Objektbegehungen möglich

Zurück zu: Hausverwaltung Wiki

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de