Technische Verwaltung (Wiki, Definition): Instandhaltung, Modernisierung und Co.

Technische Verwaltung – Unter der technischen Verwaltung versteht man die Betreuung einer Immobilie auf baulicher und technischer Ebene durch den Hausverwalter. Neben der kaufmĂ€nnischen und juristischen Verwaltung, zĂ€hlt die technische Verwaltung also zu einer der drei Aufgabenbereiche der Hausverwaltung.

Um eine kompetente Betreuung auf technischer Ebene zu gewĂ€hrleisten, fĂŒhrt der Hausverwalter ein bis zwei Mal jĂ€hrlich eine Objektbegehung durch, kontrolliert den Zustand des GebĂ€udes und der GebĂ€udetechnik und veranlasst bei Bedarf Reparaturen, so wie Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen.

Die wichtigsten Aufgaben auf technischer Ebene zusammengefasst:

  • Überwachung des GebĂ€udezustands
  • DurchfĂŒhrung regelmĂ€ĂŸiger Objektbegehungen
  • Betrieb und die Kontrolle von Einrichtungen
  • Planung und Überwachung von Instandhaltungsmaßnahmen
  • Planung und Überwachung von Modernisierungsmaßnahmen
  • Einholen und ÜberprĂŒfen von Angeboten
  • Beauftragung von Reparaturen
  • Kontrolle von Dienstleistern
  • Verwaltung von Wartungs- und ServicevertrĂ€gen

Lesen Sie hier mehr zu kaufmÀnnische Verwaltung, juristische Verwaltung & Hausverwaltung.

Technische Verwaltung im Überblick

Der Begriff Technische Verwaltung einfach erklÀrt:

  • eines der drei Aufgabenbereiche eines Hausverwalters
  • Pflichten: Objektbegehungen & Planung und Überwachung von Umbaumaßnahmen

ZurĂŒck zu: Hausverwaltung Wiki

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe fĂŒr Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de