Grundbuchänderung im Fall einer Trennung / Scheidung: gemeinsames Eigenheim, Kredit & Wohnrecht

Grundbuchänderung im Fall einer Trennung / Scheidung – Wenn sich ein Paar trennt, dass gemeinsam Immobilieneigentum besitzt, muss eine Grundbuchberichtigung beim zuständigen Grundbuchamt vorgenommen werden, da sich die Eigentumsverhältnisse ändern. Nur einer der beiden behält die Eigentumsrechte der Immobilie. Wie die Grundbuchänderung vorgenommen wird, was Sie beim gemeinsamen Immobilienkredit beachten müssen und welches Wohnrecht außerdem besteht, erfahren Sie hier. In unserem Ratgeber finden Sie mehr zum Thema: Grundbuch.

Gemeinsames Eigentum: Trennung / Scheidung – Was jetzt?

Wenn sich ein Paar trennt, dass ein gemeinsames Eigenheim besitzt, muss es sich darauf einigen, auf wen die Eigentumsrechte übertragen werden sollen. Daher sollte es im besten Fall nicht zum Streit kommen.

Eine einvernehmliche Lösung ist stark zu empfehlen, gerade wenn beide im Grundbuch als Eigentümer verzeichnet sind. Die Eigentumsrechte können von einem Notar oder direkt bei der Grundbuchabteilung des zuständigen Amtsgericht auf eine der Partner übertragen werden.

Wenn Sie das Eigentum gemeinsam über einen Immobilienkredit finanziert haben, muss auch die kreditgebende Bank hinzugezogen werden. Was zu beachten gilt, ist, dass auch wenn ein Partner vom Vertrag zurücktritt, für ihn das Wohnrecht noch solange besteht, bis die Scheidung rechtskräftig vollzogen ist.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Eigentumsrechte auf einen Partner übertragen
  • Grundbuchänderung beim Grundbuchamt oder beim Notar
  • Bank muss bei gemeinsamen Immobiliendarlehen informiert werden
  • Wohnrecht besteht solange bis die Scheidung rechtlich vollzogen ist

Kosten: Grundbucheintrag ändern

Was Sie ein Grundbucheintrag oder die Änderung eines Grundbucheintrags kostet, können Sie hier nachlesen. Egal ob Sie die Grundschuld aus dem Grundbuch löschen wollen, als Eigentümer eingetragen werden wollen, weil Sie gerade eine Immobilien kaufen, ein Objekt verkaufen, ein Grundstück geerbt haben, sich vom Eigentümer der Wohnung trennen, oder Ihren Namen geändert haben und das Eigentum auf Ihren neuen Namen umschreiben lassen wollen. Die passenden Gebühren gibt‘s hier:

Grundbucheintrag ändern oder löschen

Dies war ein Ausschnitt aus dem Artikel „Grundbucheintrag ändern“  aus unserem Immobilien Ratgeber: Grundbuch. Egal ob Immobilienkauf, Verkauf, Erbschaft, Trennung, Scheidung oder Namensänderung all das sind Gründe für eine Grundbuchberichtigung, da sich der Eigentümer der Immobilie wechselt. Wenn Sie mehr über Änderungen von Grundbucheinträgen in Erfahrung bringen wollen, gibt es hier noch mehr davon:

Das abgezahlte Immobiliendarlehen ist ein Grund für die Grundschuldlöschung aus dem Grundbuch. Mehr dazu gibt es in dem Artikel:

Grundbuch & Grundbuchamt: Was ist das?

Erfahren Sie in unserem Immobilien Ratgeber mehr über das Grundbuch, das Register, dass alle Grundstücke des Landes verzeichnet und das zuständige Amt (Grundbuchamt). Lernen Sie das Grundbuch richtig zu lesen und zu verstehen und werden Sie zum Immobilienprofi.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.