Baustrom (Wiki, Definition): Energieversorgung von Baustellen

Baustrom -Als Baustrom wird die elektrische Energieversorgung auf Baustellen bezeichnet, welche den Bau noch vor der regulären Elektronikverlegung mit Strom versorgt. Der Strom wird hierbei von den örtlichen Stadtwerken bereitgestellt, der dann über einen Baustromverteiler bezogen werden kann. An dem Baustromverteiler ist meist mit einer Zähleinrichtung versehen mit dem der genutzte Strom exakt gemessen und abgerechnet werden kann. Wichtig zu beachten ist, dass Baustrom teurer als regulärer Strom ist, weshalb man Sie beim Bau Ihrer Immobilie nur so viel Baustrom beziehen sollten, wie nötig.

Lesen Sie mehr Definitionen zum Thema Elektroinstallation, Zähler und Strom.

Baustrom im Überblick

Lesen Sie hier nochmal alles über das Thema Baustrom zusammengefasst:

  • Energieversorgung auf Baustellen
  • Strom von örtlichen Stadtwerken
  • Baumstromverteiler mit Zähleinrichtung regelt den Strom
  • Baustrom ist teurer als regulärer Strom

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.