Wohnungseigentümerversammlung Definition: Treffen der Wohnungseigentümer Gemeinschaft

Wohnungseigentümerversammlung – das wichtigste Entscheidungsgremium der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer! Die Wohnungseigentümerversammlung ist ein Treffen der Wohnungseigentümergemeinschaft. Einmal im Jahr (mindestens) hat die Hausverwaltung die Pflicht, alle Eigentümer zu dieser Versammlung einzuberufen. Jeder Miteigentümer hat dabei eine Stimme. Beschlossen wird alles, vom Fahrradständer, über Heizanlagen, Sanierung, Reparaturen bis zur energetischen Sanierung. Am Ende wird abgestimmt und die Mehrheit entscheidet. Wichtig ist daher, dass jeder Miteigentümer dem Treffen beiwohnt.

Lesen Sie hier mehr zu Gemeinschaftseigentum, Alleineigentum und Mehrheitsbeschluss.

Wohnungseigentümerversammlung im Überblick

Wohnungseigentümerversammlung bedeutet:

  • jährliches Treffen aller Wohnungseigentümer
  • Hausverwaltung beruft Versammlung ein
  • Themen rund um die Wohnung werden besprochen
  • Es wird abgestimmt  (Mehrheit entscheidet)

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.