Siegel unter Kaufvertrag (Wohnung) vom Notar

Vorkaufsverzichterklärung (Wiki, Definition): Verzicht gesetzliches Vorkaufrecht der Gemeinde

Vorkaufsverzichterkl√§rung ‚Äď Die Vorkaufsverzichterkl√§rung ist im Baurecht ein Verwaltungsakt, mit dem die Gemeinde bescheinigt, dass sie auf ihr gesetzliches Vorkaufsrecht bei einem Grundst√ľcksverkauf verzichtet. Die Vorlage der Erkl√§rung ist f√ľr die Eigentums√ľbertragung beim Immobilienverkauf und die damit verbundene Grundbuch√§nderung notwendig.

Lesen Sie hier mehr zu Kaufvertrag, Notar und Auflassung.

Exkurs: Gesetzliches Vorkaufsrecht

In bestimmten F√§llen besteht ein gesetzliches Vorkaufsrecht zugunsten der Gemeinde zur Sicherung ihrer Bauleit- und Stadtplanung. Macht die Gemeinde von ihrem Vorkaufrecht gebrauch, kann sie zu den gleichen Konditionen in den Vertrag als K√§ufer einsteigen. Dies ist durch eine einseitige empfangsbed√ľrftige Willenserkl√§rung gegen√ľber dem Verk√§ufer m√∂glich.

Vorkaufsverzichterklärung im Überblick

Vorkaufsverzichterkl√§rung in K√ľrze zusammengefasst:

  • Verzicht auf Vorkaufsrecht der Gemeinde
  • notwendig f√ľr Auflassung im Grundbuch

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe f√ľr Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de