Siliktatgrundierung (Wiki, Definition): Regulierung der Saugeigenschaft

Siliktatgrundierung – Eine Silikatatgrundierung ist eine hochwertige Grundierung, welche auf Wasserglasbasis fungiert. Sie dient zur Grundierung von weniger oder ungleich saugfähiger Untergründe. Häufig kommt die Siliktatgrundierung beim Keller sanieren zum Einsatz, da hier der Boden oder die Wände oft ungleiche Saugfähigkeit besitzen. Durch die regulierte Saugeigenschaften schafft die Grundierung eine raue, griffige Oberfläche und eine gleichmäßige Saugfähigkeit schafft. Trotz der wasserabweisenden Eigenschaften bleibt die Siliktatgrundierung diffusionsoffen.

Lesen Sie hier weitere Definitionen zum Thema Dichtungsmittel, Saniervorspritz und Kalkzementputz.

Siliktatgrundierung im Überblick

Hier nochmal alles über die Siliktatgrundierung in kurz zusammengefasst.

  • Grundierung auf Wasserglasbasis
  • Ausgleich weniger saugfähiger Untergründe
  • schafft eine raue, griffige Oberfläche
  • sorgt für eine gleichmäßige Saugfähigkeit
  • diffusionsoffen trotz Wasserresistenz

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert