Niedrigenergiehaus (Wiki, Definition): Vorteile, Nachteile und Energieverbrauch

Niedrigenergiehaus – Ein Niedrigenergiehaus benötigt nur sehr wenig Heiz- und Stromenergie. Es verfügt über eine gute Dämmung, eine vorteilhafte Bauweise und eine raffinierte Technik zum Heizen und Lüften. Niedrigenergiehäuser haben einen Energieverbrauch von normalerweise 2 €/(m²a) im Jahr. Bei Standardhäusern geht man von einer Klasse C aus, also 4 €/(m²a).

Niedrigenergiehaus kurz erklärt

  • benötigt sehr wenig Heiz- und Stromenergie
  • Vorteile: gute Dämmung, Bauweise, raffinierte Technik zum Heizen und Lüften

Niedrigenergiehaus kaufen

Gute Dämmung, vorteilhafte Bauweise und raffinierte Technik zum Heizen und Lüften, lesen Sie her mehr, wenn Sie sich für den Erwerb dieser Immobilienart interessieren.

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen: