Makler Kosten in Essen: Grundstück, Haus, Wohnung kaufen

Makler Kosten in Essen – Wenn ein Makler beauftragt wurde, müssen die Kosten bezahlt werden. Was ist eine übliche Maklerprovision in Essen? Die Maklerprovision ist in ganz Nordrhein-Westfalen gleich. Die Makler Kosten in Nordrhein-Westfalen liegen bei 3,57%. Das gilt sowohl für Essen, als auch für die umliegenden Städte Düsseldorf, Köln, Dortmund und Wuppertal. Makler Kosten gehören zu den Kaufnebenkosten, genauso wie die Grunderwerbsteuer in Essen, Notar Kosten und Grundbuch Kosten. Erfahren Sie hier alles zu den Makler Kosten in Essen, inklusive Definition und Beispielrechnung.

Kosten für Makler in Essen

Die Maklerkosten werden auch oft als Provision oder Courtage bezeichnet und sie sind Teil der Kaufnebenkosten beim Hauskauf und Wohnungskauf.

Höhe der Maklercourtage in Essen:

7,14% (Bei Privatkauf: 3,57%)

Die Höhe der Kosten ist gleich, in Kettwig, Westend, Stadtmitte und in allen Stadtteilen von Essen.

Wer muss den Makler bezahlen?

Privater Kauf – Für Privatkäufe gilt, Käufer und Verkäufer teilen sich die Maklerprovision.

50% Käufer / 50% Verkäufer – bei Privatkauf

Gewerblicher Kauf – Beim gewerblichen Ankauf einer Immobilie, können Verkäufer und Käufer frei entscheiden, wer welchen Anteil der Kosten trägt.

Beispiel Berechnung

Hier einige Beispielrechnungen:

Kaufpreis: 150.000 Euro

Beispiel: Eigentumswohnung in Essen für 150.000 Euro.

Kaufpreis 150.000 €
%-Satz 7,14%
Makler 10.710 €
Kosten (50%) 5.355 €
Total 155.355 €

Kaufpreis: 250.000 Euro

Beispiel: Eigentumswohnung in Essen für 250.000 Euro.

Kaufpreis 250.000 €
%-Satz 7,14%
Makler 17.850 €
Kosten (50%) 8.925 €
Total 258.925 €

Kaufpreis: 400.000 Euro

Beispiel: Eigentumswohnung in Essen für 400.000 Euro.

Kaufpreis 400.000 €
%-Satz 7,14%
Makler 28.560 €
Kosten (50%) 14.280 €
Total 414.280 €

Maklerprovision nach Bundesland

Die Höhe der Maklerprovision hängt vom jeweiligen Bundesland ab. Wie hoch sind die Makler Kosten in Rheinland-Pfalz, Hessen und Hamburg?

Wohnung & Haus kaufen in Essen

Sie möchten eine Immobilie in Essen kaufen? Mit unseren Ratgebern sind Sie bestens vorbereitet. Von den Maklerkosten über die Berechnung der finalen Kaufnebenkosten bis zum Ablauf des Wohnungskaufs – hier werden alle Fragen beantwortet.

Grunderwerbsteuer in Essen

Egal welcher Wohnungstyp oder Haustyp, erwerben Sie eine Immobilie in Nordrhein-Westfalen wird eine Grunderwerbsteuer von 6,5% fällig. Lernen Sie hier mehr über die Berechnung der Grunderwerbsteuer beim Immobilienkauf in Essen, inklusive Formel und Beispielrechnung.

Kaufnebenkosten in Essen

Bei jedem Immobilienkauf fallen Kaufnebenkosten an. Dazu gehören neben der Grunderwerbsteuer auch die Notarkosten, Grundbucheintrag und Maklerkosten. Welche Kosten sich je nach Bundesland unterscheiden und wie Sie die finalen Kaufnebenkosten berechnen, erfahren Sie hier.

Wohnung kaufen in Essen

Sie möchten eine Wohnung in Essen kaufen? Erfahren Sie hier alles, was Sie dafür wissen müssen. Von den häufigsten Fehlern über die wichtigsten Unterlagen bis zu den Notarkosten und zum Kaufvertrag. In unserem Ratgeber werden alle Fragen zum Immobilienkauf beantwortet.