Löschungsbewilligung (Wiki, Definition): Bewilligung zur Löschung des Grundpfandrechts

Löschungsbewilligung (Bedeutung) Immobilien Wiki – Die Löschungsbewilligung ist eine öffentlich beglaubigte Erklärung des Gläubigers, mit der er, nach der Rückzahlung des Darlehens von Seiten des Schuldners, die Löschung des Grundpfandrechts im Grundbuch bewilligt. Der Eigentümer der Immobilie kann die Löschungsbewilligung entweder vom Gläubiger selbst einholen oder hierfür einen Notar beauftragen.

Die Löschungsbewilligung ist zwingend notwendig, da der Notar erst nach der Erteilung der Löschungsbewilligung die Grundschuldlöschung beim Grundbuchamt einleiten kann.

Lesen Sie hier mehr zu Grundschuld, Hypothek und Kredit.

Löschungsbewilligung kurz zusammengefasst

Der Begriff Löschungsbewilligung in Kürze:

  • die Erklärung des Gläubigers (Bsp. Bank), dass die Grundschuld im Grundbuch gelöscht werden kann
  • wird nach Rückzahlung des Darlehens von Seiten des Gläubigers erteilt
  • notwendig um die Grundschuldlöschung beim Grundbuchamt einzuleiten
  • kann über den Notar eingeholt werden oder beim Gläubiger selbst

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de