Konstruktions-Grundfläche (KGF) (Wiki, Definition)

Konstruktions-Grundfläche (KGF) – Die Konstruktions-Grundfläche ist eine Unterkategorie der Nutzungsfläche (NUF). Sie unterteilt die Bruttogrundfläche (BGF), je nach Nutzung. In der Regel sind es 3 Teilbereiche, einer davon ist die Konstruktions-Grundfläche. Die anderen beiden sind die Technikfläche und Verkehrsfläche. Bei Bedarf kann die BGF noch in weitere Teilflächen untergliedert werden. Angegeben wird die Konstruktions-Grundfläche in m². Lernen Sie hier alles zu Flächenberechnung, einfach und verständlich mit Beispielen erklärt! Die große Übersicht der Immobilien Flächen.

Konstruktions-Grundfläche kurz erklärt

  • Konstruktions-Grundfläche ist Teil der Bruttogrundfläche (BGF)
  • Angabe in m²

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

Bruttogrundfläche (BGF) erklärt

Bruttogrundfläche (BGF) – Die Bruttogrundfläche ist die Summe der Grundfläche aller einzelnen Geschosse einer Immobilie; oder eines Teilbereichs. Angegeben wir die Bruttogrundfläche in Quadratmeter (m²). Genormt wird sie im DIN 277 (Grundflächen und Rauminhalte im Hochbau). Im Hausbau ist Sie Hilfsmittel zur Berechnung der Baukosten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar