Nettoraumfläche NRF (Wiki, Definition): Summe aller nutzbaren Flächen eines Gebäudes

Nettoraumfläche – Bei der Nettoraumfläche (NRF) handelt es sich um ein Flächenmaß, das durch die DIN 277 definiert wird. Die Nettoraumfläche umfasst alle nutzbaren Flächen eines Gebäudes. Sie setzt sich somit aus der Nutzungsfläche (NUF), der Technikfläche (TF) und der Verkehrsfläche (VF) zusammen.

Die Nettoraumfläche ist vor allem dann von Bedeutung, wenn die Gebäudeherstellungskosten eines Bauprojekts ermittelt werden müssen und hierfür die Bruttogrundfläche (BGF) herangezogen werden muss. Um die BGF zu berechnen, müssen die Nettoraumfläche (NRF) des Objekts und die Konstruktionsgrundfläche (KGF) miteinander addiert werden.

Wichtig: Häufig ist die Nettoraumfläche (NRF) auch unter dem Begriff Nettogrundfläche (NGF) zu finden. Dieser wurde jedoch mit der Novellierung von 2016 abgeschafft und in die Nettoraumfläche (NRF) geändert.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Immobilienbewertung, Grundfläche und Wohnfläche.

Nettoraumfläche (NRF) kurz zusammengefasst

Alles Wichtige rund um den Nettoraumfläche (NRF) auf einen Blick:

  • umfasst alle nutzbaren Flächen eines Gebäudes
  • Nutzungsfläche, Technikfläche & Verkehrsfläche
  • Grundlage für Berechnung der Bruttogrundfläche
  • bis 2016 auch bekannt als: Nettogrundfläche

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert