Kaltakquise: 15 Tipps für Kontakt und Immobilien Akquise

Kaltakquise für Immobilien – Die Kaltakquise ist eine Methode, bei der potenzielle Kunden kontaktiert werden, ohne dass zuvor eine bestehende Beziehung oder Kontaktaufnahme stattgefunden hat. Im Kontext der Immobilienakquise gibt es verschiedene Möglichkeiten, Immobilien über Kaltakquise zu akquirieren. Wir beginnen mit der Frage, wie kommen Sie an Immobilien und zunehmend auch zur Überzeugungskraft in der Kaltakquise. Die Tipps sind so aufgebaut: Kaltakquise und Verbindlichkeit, Immobilien in der Nähe finden und Tipps für die erste Gesprächsminute – so überzeugen Sie. Aus unserer Reihe Immobilien Akquise Strategie 2024!

Kaltakquise und Verbindlichkeit – Tipp 1

Kaltakquise besteht aus mehreren Komponenten, die Sie einsetzen können. Neben den Tipps hier für Gespräche lohnt sich ein Blick auf weitere Strategien. Unter anderem die offensive Telefonakquise oder auch defensive Strategien wie E-Mail-Akquise und Briefakquise. Nicht jeder geht gern auf Menschen zu, Sie schon? Dann könnte der Hebel sein, um an echte Immobilien-Schnäppchen zu kommen.

Doch worauf kommt es wirklich an? Bei der Kaltakquise ist es wichtig, proaktiv, einfallsreich und beharrlich zu sein.

Seien Sie gut vorbereitet, zeigen Sie Interesse an den Bedürfnissen der potenziellen Kunden und kommunizieren Sie klar den Mehrwert Ihrer Dienstleistungen. Zunehmend interessant wird natürlich auch die Immobiliensuche mit künstlicher Intelligenz. Von Makler KI Tools bis zu ChatGPT für Immobilien.

Außerdem essenziell in der Immobilien Akquise ist Verbindlichkeit, das Tool, um das Gehör von Verkäufern zu bekommen. Im Idealfall ist Ihre Finanzierung sicher, in Darlehen oder aus Eigenkapital und Sie könnten jederzeit den Kaufvertrag unterschreiben.

Deshalb folgen ab Tipp 8 noch extra Tipps für die erste Gesprächsminute, denn hier entscheidet der Verkäufer schon, ob seriös oder nicht seriös, ob interessant oder nicht interessant – so überzeugen Sie!

Kostenlos hören im Podcast: Kaltakquise

Hören Sie diesen Ratgeber kostenlos in unserem Immobilien Podcast. Einfach Play drücken:

Öffentliche Wege finden – Tipp 2

Überwachen Sie öffentliche Bekanntmachungen, beispielsweise in Zeitungen oder Amtsblättern, um potenzielle Immobilienangebote zu identifizieren. Dies können etwa Bauprojekte, Verkaufsankündigungen oder andere relevante Informationen sein.

  • In der Gemeinde: Amtsblätter, Zeitungen, …

Das Gleiche können Sie hervorragend auf Immobilienportalen machen, in dem Sie sich einen Suchfilter einstellen (Wohnfläche, Preis, Umkreissuche), mit Benachrichtigung. Sobald ein Objekt mit passenden Kriterien veröffentlicht wird, können Sie zuschnappen. Dazu gleich noch mehr.

  • Im Internet: Portale, Kleinanzeigen, …

Zuletzt noch der ultimative Teiltipp fahren Sie mit dem Fahrrad durch Ihre Nachbarschaft. So können Sie Menschen kennenlernen, durch Small Talk Informationen bekommen. Sie treffen auf Bauschilder, Handwerker, Nachbarn. Je nach Ziel Ihrer Kaltakquise finden Sie so Kontakt zu lokalen Bauträgern oder auch über Nachbar Kontakt zu Verkäufern.

  • Vor Ort: Mit dem Fahrrad unterwegs…

Amtsblätter, Internetportale, Smalltalk in der Nachbarschaft, es gibt viele Wege günstige Immobilien zu finden.

So kommen Sie an Eigentümer.

Netzwerken und Empfehlungen – Tipp 3

Nutzen Sie Ihr Netzwerk, um potenzielle Immobilienangebote zu identifizieren. Sprechen Sie mit Immobilienmaklern, Investoren, Hausverwaltungen oder anderen Personen in der Branche, die möglicherweise Informationen über verfügbare Immobilien haben.

Sie sind im Sportverein, im Schützenverein, Sie treffen Freunde beim Basketball, egal wie und wo, Ihr Netzwerk lässt sich immer erweitern. Es muss nicht unbedingt der Golfplatz sein. Sein Sie im Alltag aufmerksam, identifizieren Sie die wichtigen Kontakte. Je mehr qualitative Kontakte Sie schmieden, desto mehr werden Sie unweigerlich neuen Kontakten begegnen.

Denken Sie auch außerhalb der Immobilien Bubble!

Therapeuten wissen zuerst, wenn eine Trennung ansteht. Ältere Menschen in Ihrer Nachbarschaft werden früher oder später verkaufen. Sie freuen sich sicher über das ein oder andere kleine Gespräch von Zeit zu Zeit. Handwerker kennen Häuser und Menschen, wie kaum ein anderer. Ein kleiner Tipp kann Ihnen das ultimative Schnäppchen bringen.

Beobachtung von Bauprojekten – Tipp 4

Halten Sie Ausschau nach Bauprojekten in Ihrer Region. Neue Entwicklungen, Baustellen oder Bauvorhaben können potenzielle Verkaufs- oder Vermietungsmöglichkeiten bieten. Kontaktaufnahme mit den Entwicklern oder Verantwortlichen vor Ort kann zu neuen Geschäftsmöglichkeiten führen.

Bauträger müssen Ihre Objekte abverkaufen, entweder selbst oder durch Makler. Wenn Sie frühzeitig da sind, bekommen Sie vielleicht einen guten Deal. Denn je schnelle ein Bauprojekt abverkauft ist, desto schneller lässt sich das nächste Bauprojekt finanzieren.

Beachten Sie aber, Neubau ist nie ein Schnäppchen. Wenn Sie eine wirklich gute Mietrendite wollen, kaufen Sie Immobilien, die etwas in die Jahre gekommen sind, werten Sie auf und steigern so die Miete oder den Wiederverkaufspreis.

Zusammengefasst:

  • Suchen Sie lokale Bauprojekte aufmerksam
  • Kontaktieren Sie Entwickler für Geschäftsmöglichkeiten
  • Frühzeitige Beteiligung garantiert bessere Deals
  • Neubau selten günstig, Wertsteigerung beachten
  • Tipp: Alte Immobilien aufwerten, höhere Rendite erzielen

Online-Recherche geht 24/7 – Tipp 5

Nutzen Sie Online-Plattformen wie Immobilienportale, Kleinanzeigen oder Social-Media-Gruppen, um nach Immobilienangeboten zu suchen. Überprüfen Sie regelmäßig die neuesten Einträge und kontaktieren Sie potenzielle Verkäufer oder Vermieter.

Nutzen Sie ebenso:

  • Suchfilter für Quadratmeter, Immobilienart, Preis und Umkreissuche
  • Benachrichtigungsfunktion bei neuen Angeboten

Wenn Sie einen Deal landen wollen, seien Sie schnell! Entweder via E-Mail oder noch besser mit direktem Anruf. Tipps für selbstbewusstes Auftreten haben wir hier für Sie: Telefonakquise.

Präsenz in der Community – Tipp 6

Bauen Sie Präsenz in Ihrer lokalen Gemeinschaft auf, indem Sie an Veranstaltungen teilnehmen, Networking-Veranstaltungen besuchen und sich mit anderen Immobilienfachleuten und potenziellen Kunden vernetzen. Diese persönlichen Kontakte können zu neuen Immobilienmöglichkeiten führen.

Es müssen nicht immer Fachleute sein, denken Sie an Tipp 2, die direkte Ansprache von Eigentümern. Schützenfeste im Dorf, die Kirmes in der Kleinstadt, all das sind Orte, an denen Sie Menschen (Immobilieneigentümer) kennenlernen können.

Wie kann man Menschen im direkten Gespräch in den ersten 20, 30 Sekunden für sich gewinnen, wenn man jemand in der Kaltakquise kennenlernt?

Zum einen ist Verbindlichkeit, dass Tool, um das Gehör von Verkäufern zu bekommen. Im Idealfall ist Ihre Finanzierung sicher, in Darlehen oder aus Eigenkapital und Sie könnten jederzeit den Kaufvertrag unterschreiben.

Direkte Ansprache von Eigentümern – Tipp 7

Identifizieren Sie potenzielle Immobilienbesitzer und kontaktieren Sie sie direkt, um herauszufinden, ob sie ihr Eigentum verkaufen oder vermieten möchten. Dies kann durch einen Besuch vor Ort (Kaltakquise), Telefonanrufe (Telefonakquise) oder den Versand von personalisierten Briefen (Briefakquise) erfolgen.

Je direkter, desto besser, trauen Sie sich!

Tatsächlich sind viele vor allem darüber erfolgreich, sie machen sich einen Namen in der Nachbarschaft. Die Menschen, ob Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarn oder Arbeitskollegen wissen, dass Sie auf der Suche nach Immobilien sind.

„Ich kenne da jemanden!“ – ist gut

Manche sind dann so proaktiv, dass Sie sogar auf Personen zugehen. Zum Beispiel, weil sie im hohen Alter sind oder weil man gehört hat, dass Person X überlegt zu verkaufen.

„Guten Tag! Darf ich Sie kurz … “ – ist besser

Einprägsamer Einstieg & KI – Tipp 8

Starten Sie das Gespräch mit einem einprägsamen und individuellen Einstiegssatz. Vermeiden Sie Standardfloskeln und gehen Sie direkt auf die Person und ihre Situation ein. Zum Beispiel könnten Sie sagen:

„Guten Tag, Herr/Frau [Name]. Ich habe gehört, dass Sie über den Verkauf nachdenken. Ich wollte Ihnen eine interessante Möglichkeit vorstellen.“

Wie schon zu Beginn erwähnt, zunehmend interessant wird auch die Immobiliensuche mit künstlicher Intelligenz. Von Makler KI Tools bis zu ChatGPT für Immobilien. Die Zeitersparnis beispielsweise mit ChatGPT ist enorm. Beispiel?

„Erstelle 8 gute Eisbrecherfragen, die ich als Immobilienmakler stellen kann, wenn ich eine Immobilienverwaltung in Kaltakquise anrufe um deren Wohneinheiten zu vermieten und / oder zu verkaufen“

Interesse zeigen – Tipp 9

Zeigen Sie echtes Interesse an der Person und ihren Bedürfnissen. Stellen Sie offene Fragen, um herauszufinden, was sie motiviert und welche Herausforderungen sie hat. Hören Sie aktiv zu und signalisieren Sie, dass Sie verstehen, was sie sagen.

Denken Sie auch daran, Immobilien haben einen extrem hohen Wert für die Eigentümer. Wenn Sie kein Gefühl dafür entwickeln, werden Sie nicht die Sympathiepunkte sammeln, die Sie brauchen, um Menschen in der Kaltakquise zu überzeugen.

Nutzenkommunikation – Tipp 10

Kommunizieren Sie sofort den Nutzen oder Mehrwert, den Sie bieten können. Konzentrieren Sie sich auf die Vorteile Ihrer Dienstleistungen oder Immobilienangebote und wie diese den Bedürfnissen der Person entsprechen. Betonen Sie, wie Sie ihnen helfen können, ihre Ziele zu erreichen.

Essenziell, im Marketing nennt man es den USP (das Alleinstellungsmerkmal). Sie wollen eine Immobilie kaufen? Machen Sie der anderen Person direkt klar:

  1. dass die Finanzierungsbestätigung vorliegt
  2. Parameter haben Sie schon geprüft, passt für Sie
  3. nur noch Besichtigung, dann Kaufvertrag und Kaufpreis Überweisung

Das wäre ein USP der Verbindlichkeit. Sie haben schon alles überprüft, das Geld liegt bereit.

Prägnante Botschaft – Tipp 11

Halten Sie Ihre Botschaft klar und prägnant. Vermeiden Sie es, zu sehr ins Detail zu gehen. Fassen Sie die wichtigsten Informationen kurz und verständlich zusammen, um das Interesse der Person aufrechtzuerhalten.

Oder anders gesagt:

In der Kürze, liegt die Würze

Sie wollen etwas vom Gegenüber, ein Monolog hilft Ihnen dabei nicht weiter. Lassen Sie auch das Gegenüber kommen.

Vertrauen aufbauen – Tipp 12

Bauen Sie Vertrauen auf, indem Sie Ihre Kompetenz und Erfahrung demonstrieren. Erwähnen Sie erfolgreiche Projekte, positive Kundenreferenzen oder relevante Auszeichnungen, die Ihre Glaubwürdigkeit stärken.

Positive Körpersprache – Tipp 13

Achten Sie auf Ihre Körpersprache, da sie einen starken Einfluss auf den ersten Eindruck hat. Lächeln Sie, halten Sie Blickkontakt und stellen Sie sicher, dass Ihre Körperhaltung offen und zugewandt ist. Dies signalisiert Interesse und Offenheit.

Individualisierung auf die Person – Tipp 14

Auf Bauträger gehen Sie anders zu, als auf das ältere Ehepaar aus der Nachbarschaft.

Passen Sie Ihre Ansprache an die individuellen Merkmale der Person an. Verwenden Sie den Namen der Person und beziehen Sie sich auf spezifische Informationen, die Sie über sie recherchiert haben. Dies zeigt, dass Sie sich mit ihnen beschäftigt haben und ihnen keine allgemeine Massenansprache geben.

Selbstbewusstes Auftreten – Tipp 15

Zeigen Sie Selbstbewusstsein und Überzeugung in dem, was Sie sagen. Vermeiden Sie Unsicherheiten und Zweifel. Eine selbstbewusste Ausstrahlung weckt Vertrauen und erhöht die Glaubwürdigkeit.

Wenn Sie die 15 Tipps verinnerlichen, werden Sie in der Immobilien Akquise Erfolg haben!

Natürlich war es das nicht, wir haben noch viel mehr für Sie!

Immobilien Kaltakquise lernen

Kaltakquise erfordert das richtige Mindset. Sie dürfen keine Angst haben, auf Menschen zuzugehen. Vielleicht sind die in 4 oder 5 Jahren gute Geschäftspartner und blicken zurück auf das eine Event, dass sie zusammengebracht hat. Kaltakquise bei Immobilien ist wie Dating, Sie dürfen keine Angst haben abgewiesen zu werden, Sie fokussieren sich auf die guten Deals, die möchten Sie!

Ihre eigene Akquise Erfolgsformel

Irgendwann kennen Sie Ihre Quote, sagen wir 2 von 40 Gesprächen bringen Ihnen ein Immobilien Schnäppchen. Wenn Sie im Folgequartal 80 Gespräche schaffen, haben Sie direkt 4 günstige Immobilien. So entsteht nach und nach Ihre eigene Akquise Erfolgsformel. Die Grundlagen sind aber immer gleich! Für Deal Trader, Immobilienmakler, Immobilien Investoren.

Lernen Sie hier die Akquise von Immobilien und Kontakten:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar