Gewerbeimmobilie (Wiki, Definition): Verwaltung eines Betriebs

Gewerbeimmobilie – Unter einer Gewerbeimmobilie versteht man eine Immobilie für ein Gewerbe in der nicht produziert wird. Sie dient oftmals als Büro oder Verwaltungsgebäude. Außerdem können es auch Gastronomieimmobilien, Freizeitimmobilien, oder auch Technologieparks. Für Immobilienmakler ist die Vermittlung von Gewerbeimmobilien mit speziellen Kenntnissen verbunden, da sie anders gemanagt und bewertet werden.

Alle Gewerbeimmobilien in einer Liste:

  • Produktionsimmobilien, beispielsweise Lagerhallen, Verteilerzentren, Kühlhallen
  • Handelsimmobilien wie Einkaufszentren, Supermärkte oder Ladengeschäfte
  • Logistikimmobilien und Büroimmobilien
  • Freizeitimmobilien
  • Spezialimmobilien wie Bahnhöfe oder Autohöfe

Lesen Sie mehr zum Thema gewerbliche Nutzung, Immobilie und Gewerblicher Grundstückshandel.

Sie wollen eine Gewerbeimmobilie kaufen, wissen aber noch nicht wie Sie diese finanzieren wollen? Alles wichtige, dass Sie zu den Themen Immobilie finanzieren, Darlehen und Zinsen wissen sollten, gibt es in unserem Ratgeber:

Gewerbeimmobilie im Überblick

Gewerbeimmobilie in wenigen Stichpunkten:

  • Gebäude die zum gewerblichen Zweck dienen
  • keine Produktionsbereiche
  • Absicht finanzielle Gewinne zu erzielen

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de