Baufinanzierung: Jetzt oder warten? Prognose, Zinsentwicklung & Optionen

Baufinanzierung jetzt oder warten? – Viele Menschen träumen von den eigenen vier Wänden, doch die Frage ist: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Baufinanzierung? Günstige Bauzinsen bilden die Basis für eine kostengünstige Immobilienfinanzierung, weshalb ein vorheriger Vergleich von Baufinanzierungen meist lohnenswert ist. Wir untersuchen die aktuellen Bauzinsen für Sie und bieten Ihnen eine Prognose über die Entwicklung der Hypothekenzinsen im Jahr 2022. Hier geht es zurück zur Übersicht: Baufinanzierung.

Baufinanzierung: Jetzt oder warten?

Inflation und Wirtschaftskrise machen sich bemerkbar – seit Anfang des Jahres haben sich die Bauzinsen vervierfacht. Das Zinsniveau wird sich aller Voraussicht nach kurzfristig nicht ändern. Wer in der heutigen Zeit eine Baufinanzierung abschließen möchte, muss mit einem deutlich höheren Zinssatz rechnen, als noch im Vorjahr. Dabei stellt sich vielen die Frage: Jetzt oder lieber warten?

Es ist zwar nicht mehr zu erwarten, dass die Bauzinsen zum Ende des Jahres weiterhin signifikant ansteigen werden, dennoch sollten Immobilienkäufer nicht mehr allzu lange mit der Abschluss der Baufinanzierung warten. Der allgemeine Trend geht nämlich nur in Richtung einer Erhöhung der Zinsen. In den nächsten zwei Jahren könnten die Baufinanzierungszinsen weiterhin deutlich ansteigen, was sich dann im Geldbeutel bemerkbar macht.

Warten Sie mit der Baufinanzierung nicht mehr zu lange, da die Bauzinsen immer weiter steigen werden.

Der beste Weg, um bei der Baufinanzierung Geld zu sparen, ist jedoch der Vergleich verschiedener Angebote von Kreditgebern und Hypothekenanbietern sowie deren Zinssätze und Konditionen.

Günstige Baufinanzierung finden: Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Anbieter für Ihre Baufinanzierung oder Anschlussfinanzierung? Nutzen Sie unseren kostenlosen Online Rechner um aktuelle Angebote von verschiedenen Anbietern mit einander zu vergleichen. So finden Sie günstige Konditionen!

Um den Zinstrend besser zu verstehen, werfen Sie einen Blick auf die aktuellen Bauzinsen in Statistikform.

Zinsentwicklung aktuell: Statistik

Die Zinsentwicklung im Überblick.

Statistik: Entwicklung der Bauzinsen in Deutschland von Januar 2011 bis Dezember 2022 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Auslöser: Wirtschaftskrise und Inflation

Makroökonomische Faktoren wie Inflation, Wirtschaft und Geldpolitik sind auch ein wichtiger Wegweiser bei der Beantwortung der Frage „Baufinanzierung jetzt oder warten?“. Inflation ist das anhaltende Preisniveau in einer Volkswirtschaft. Wenn die Inflationsraten zu hoch sind, erhöhen sich die Zinsen, weil Kredite teurer werden. Ebenso beeinflussen Wachstumsraten den Zins. Eine steigende Wirtschaft bedeutet mehr Kreditvergabe und somit niedrigere Zinssätze. Die Geldpolitik ist ein weiteres Instrument, mit dem die Zinsen beeinflusst werden. Durch gezielte Maßnahmen kann die Zentralbank den Geldmarkt beeinflussen und die Zinsen senken oder erhöhen.

Behalten Sie die makroökonomischen Indikatoren im Auge, um eine fundierte Entscheidung über den Zeitpunkt Ihrer Baufinanzierung treffen zu können.

Es ist daher wichtig, dass Sie sich Zeit nehmen und die Funktionsweise des Marktes sowie jegliche Aspekte des Kreditnehmers verstehen bevor Sie mit der Baufinanzierung beginnen. Dies ermöglicht es Ihnen, intelligentere Entscheidungen zu treffen und mehr Geld zu sparen – unabhängig davon ob Sie jetzt oder später damit beginnen!

Optimaler Zeitpunkt für Baufinanzierungen

Es gibt bestimmte Schritte, die man unternehmen kann, um sich auf den optimalen Zeitpunkt für eine Baufinanzierung vorzubereiten. Zunächst sollten Sie verstehen, welche Art von Finanzen Sie benötigen und was Sie leisten können. Ermitteln Sie Ihren Risikoappetit und ob Sie mit variablen oder festen Zinssätzen besser dran sind.

Zudem sollten potenzielle Kreditnehmer immer auf dem Laufendem über die aktuelle Zinsentwicklung bleiben. Wenn alle Information gesammelt und verstanden ist, kann man mit Gewissheit sagen: Jetzt oder später?

Bauzinsen Blick behalten & Informieren

Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Zinsentwicklung im Auge behalten. Wenn die Zinsen steigen, können Sie eine länger laufende Baufinanzierung in Betracht ziehen, um einen höheren Zinssatz zu vermeiden. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn Ihr Budget knapp ist.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie über die aktuellsten Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben können. Umfassende Marktanalysen werden regelmäßig von Bankinstituten und anderen Finanzdienstleistern angeboten. Darüber hinaus gibt es viele Websites und Blogs, die regelmäßig über Trends in der Baufinanzierung berichten und Ihnen helfen können, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Es lohnt sich also, einige Zeit in die Recherche zu investieren.

Optionen zur Baufinanzierung abwägen

Wenn Sie sich also unsicher sind, ob Sie jetzt eine Baufinanzierung abschließen sollten oder lieber noch warten, sollten Sie gut überlegen und verschiedene Faktoren abwägen. Nur so können Sie die richtige Entscheidung treffen.

Zunächst sollten Sie sich überlegen, wie hoch Ihr Eigenkapital ist. Denn je höher Ihr Eigenkapital, desto günstiger ist in der Regel die Finanzierung. Wenn Sie also noch keine hohe Summe an Eigenkapital haben, könnte es sich lohnen, noch etwas zu sparen und dann erst eine Baufinanzierung aufzunehmen.

Außerdem sollten Sie bedenken, dass die Zinsen nicht immer nur steigen, sondern auch fallen können. Wenn Sie also jetzt keine Baufinanzierung abschließen wollen, können Sie in ein paar Jahren vielleicht eine bessere Rate bekommen. Allerdings ist das Risiko auch höher, dass die Zinsen bis dahin stark gestiegen sind.

Ihre Optionen im Überblick:

  • hohe Zinsen: längere Finanzierung, mit niedriger Tilgungsrate
  • niedrige Zinsen: kürzere Finanzierung, mit hoher Tilgungsrate
  • hoher Einsatz von Eigenkapital: niedrigere Zinssätze

Wie findet man nun die richtige Baufinanzierung? Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Richtige Baufinanzierungsart finden

Um Ihren Immobilienkauf zu Finanzieren gibt es verschiedenste Methoden und Modelle. Je nach Nutzungsart der Immobilie, ob Eigennutz oder Kapitalanlage, oder Aufgrund von finanzieller Begrenztheit – Baufinanzierungen lassen sich individuell auf Sie abstimmen.

Neben Bausparvertrag, Annuitätendarlehen, Hypothekendarlehen, dem variablen Darlehen und der Anschlussfinanzierung, gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, Ihre Immobilie zu finanzieren. Um einen Überblick zu erhalten, welche Arten von Baufinanzierungen es auf dem markt gibt und wie sich die Konditionen und Funktionsweisen unterscheiden, haben wir Ihnen hier eine Übersicht erstellt.

Lesen Sie hier weiter:

Photo: rallef / shutterstock.com

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.