Wohnungsbaugesellschaften (Wiki, Definition)

Wohnungsbaugesellschaften – Wohnungsbaugesellschaften oder auch Wohnungsunternehmen sind Unternehmen die sich um die Bewirtschaftung, den Bau, Vermarktung und Verwaltung von Immobilien, die der Wohnungsbaugesellschaft gehören. Wohnungsbaugesellschaften agieren in der Branche der Wohnungswirtschaft. Zu den Aufgaben von Wohnungsbaugesellschaften gehören die Vermietung Verwaltung von Mietwohnungen, aber auch von Gewerbeeinheiten, Partyräumen, Gästewohnungen, Stellplätzen und Garagen. Zudem kümmern sich Wohnungsbaugesellschaften nicht nur um die Verwaltung eigener Immobilien, sondern auch, genauso wie eine Hausverwaltung, um die Verwaltung von Mietwohnung von Immobilienbesitzern und Eigentumswohnungen.

Wohnungsbaugesellschaften erklärt

Hier finden Sie noch einmal das Wichtigste zum Thema Wohnungsbaugesellschaften zusammengefasst:

  • Unternehmen die sich um die Bewirtschaftung, den Bau, Vermarktung und Verwaltung von Immobilien
  • Wohnungsbaugesellschaften kümmern sich auch um die Verwaltung von Mietwohnung von Immobilienbesitzern und Eigentumswohnungen

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar