Verpächter (Wiki, Definition): Pachtvertrag, Eigentümer & Zinsen

Verpächter – Der Verpächter verpachtet einem Pächter ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung. Der Verpächter gibt dem Pächter das Recht der Bewirtschaftung dieses Grundstücks. Diese Nutzung ist durch einen Pachtvertrag zeitlich begrenzt und geregelt. Einfach gesagt: Als Verpächter sind Sie Eigentümer eines Gebäudes, wollen oder könne dies jedoch nicht selber nutzen. Also beschließen Sie die Immobilie oder Räume gegen einen angemessenen Preis zu verpachten. Das bedeutet Sie stimmen im Pachtvertrag zu, dass der Pächter, das Gebäude auf festgelegte Zeit nutzen sowie damit Gewinn erzielen darf. Zum Beispiel in Form eines Bürositzes oder Restaurants.

Lesen Sie hier auch mehr über Pachtzins, Pacht und Mietvertrag.

Verpächter im Überblick

Hier den Begriff Verpächter zusammengefasst:

  • Eigentümer einer Sache
  • bestimmt Betrag der Pacht
  • überlässt Nutzung der Sache an Pächter
  • Pächter darf Gewinn mit der Sache erzielen
  • Pachtvertrag bestimmt Dauer des Pachtverhältnisses

Immobilien Wiki

In unserem Wiki finden Sie alles, was Sie im Immobilien Investment wissen müssen. Tipp! Jetzt auch als Download, das Immobilien Lexikon als E-Book. Unser Best Of vom Immobilien Wiki in einem Buch, die wichtigsten 300 Begriffe.