Sanierungsvermerk (Wiki, Definition): Grundstück in einem Sanierungsgebiet

Sanierungsvermerk – Der Sanierungsvermerk wird nach Baurecht von der Gemeinde im Grundbuch eingetragen und weist auf die Grundstückslage bzw. auf eine Immobilie mit einer Lage in einem Sanierungsgebiet hin. Das heißt das Gebiet soll Saniert werden, um Missstände zu beseitigen und das Gebiet attraktiver zu machen. Das Ziel ist die Immobilien dieses Gebietes im Wert zu steigern, sodass zum Beispiel mehr Menschen in das Gebiet ziehen. Wenn Sie der Eigentümer einer solchen Immobilie mit Sanierungsvermerk sind, so haben Sie zur Finanzierung der Sanierung einen Ausgleichsbetrag an die Gemeinde zu entrichten.

Lesen Sie hier mehr zu Sanierung, Kernsanierung und Instandhaltung.

Sanierungsvermerk im Überblick

Sanierungsvermerk kurz zusammengefasst:

  • Gemeinde trägt Sanierungsvermerk ein
  • Grundbucheintrag
  • Immobilien Lage im Sanierungsgebiet
  • Ziel: Missstände beseitigen & Attraktivität steigern

Immobilien Wiki

1.000+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritt zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de

Immobilien Wissen: InsiderBleiben Sie auf dem LaufendenTipp!

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.