Real Estate (Management) Studium: Kosten, Regelstudienzeit und mehr – Bachelor & Master an Hochschulen

Real Estate (Management) – Dieser Studiengang eignet sich für alle, die sich nicht explizit für den Bereich Immobilienwirtschaft oder Immobilienmanagement und die entsprechenden Studiengänge entscheiden wollen oder können. Dieses Studium stattet Sie mit umfangreichen Grund- und auch weiterführenden Kenntnissen aus, mit denen Sie auf dem hart umkämpften Immobilienmarkt brillieren können. Eine Kombination aus betriebs- und wirtschaftswissentlichen Bereichen lehrt Sie vielen, was Sie in unterschiedlichsten Bereichen der Immobilienbranche immer wieder gebrauchen können. Was das Studium inhaltlich ausmacht, welche Städte und Hochschulen es anbieten und wie die beruflichen Zukunftschancen stehen? All das und noch mehr haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengefasst. Zurück zur Übersicht aller Studiengänge in der Immobilienbranche: Immobilien Studium.

Real Estate (Management) studieren: Was Sie wissen sollten

Der Studiengang Real Estate ist ein noch recht junger Studiengang und wird vor allem an Hochschulen angeboten, die einen starken Praxisbezug haben. Es werden sowohl Bachelor, als auch Master Abschlüsse mit einer Regelstudienzeit von 4 – 7 Semestern angeboten. Insgesamt bieten in Deutschland aktuell 9 Hochschulen dieses Fach an, teilweise allerdings nur den Bachelor oder Master einzeln. Mögliche Standorte für das Studium sind beispielsweise Berlin oder Frankfurt am Main.

Welche Inhalte in diesem Studium vermittelt werden, wo man dieses Fach noch studieren kann, welche Berufschancen und vor allem welches Gehalt Ihnen voraussichtlich mit einem Abschluss dieses Studiums gelingt, das und vieles mehr erfahren Sie im Folgenden.

Wo kann ich Real Estate studieren? Fachhochschulen / Universitäten Deutschland

Hier eine Übersicht über Standorte, Universitäten und Hochschulen, die diesen Studiengang in Deutschland anbieten:

  • Berlin
  • Bochum
  • Frankfurt am Main
  • Hamburg
  • München
  • Nürtingen-Geislingen
  • Stuttgart
  • Wiesbaden
  • Wuppertal

Eckdaten: Dauer, Hochschulen, Standorte, Kosten

Hier findest du einige der Eckdaten, die für dieses Studium relevant sind. Je nach Universität oder Hochschule können die Informationen allerdings abweichen. Sollten Sie sich bereits für einen konkreten Standort entschieden haben, können Sie auch auf der Website der jeweiligen Hochschule oder Universität Informationen einholen.

  • Studiendauer: ca. 4 – 7 Semester
  • Beginn: i.d.R. Wintersemester (September / Oktober)
  • Abschluss: Bachelor & Master (of Arts / Science)
  • 9 Hochschulen
  • Kosten: Staatliche Universität: kostenlos (nur Semesterbeitrag fällig)
  • Kosten: Private Hochschulen – ca. 23.000 € für Bachelor (6 Semester)
  • Kosten: Private Hochschulen – ca. 21.000 € für Master (4 Semester)
  • Einstiegsgehalt mit Bachelor Abschluss: ca. 2.400 € – 3.500 € brutto
  • Vollzeit, Teilzeit oder Berufsbegleitend möglich

Studieninhalte: BWL trifft auf Wirtschaftswissenschaften

Wer sich für diesen Studiengang entscheidet, und sich eine erfolgreiche Karriere in der Immobilienbranche wünscht, der sollte neben seine eigenen Kompetenzen vor allem auch das jeweilige Studienangebot betrachten. Die entsprechenden Studieninhalte geben oft recht schnell Aufschluss darüber, was man sich unter dem entsprechenden Studiennamen vorzustellen hat. Schnell können inhaltliche Interesse abgeglichen werden, um sich so final den Studiengang auszusuchen, der am besten zu Ihnen persönlich passt. Hier eine grobe Zusammenfassung der Studieninhalte des Bachelor und Master Studiums Real Estate (Management).

Bachelor: Errichtung, Planung & Verwertung von Immobilien

Das Bachelor Studium im Bereich Real Estate dreht sich primär um Errichtung, Planung und die Verwertung von Immobilien. Dafür geht es in den ersten Semestern darum, sich ein Grundwissen in den Bereichen Betriebswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften anzueignen, das dann Grundlage für weiterführende Semester und den darauf aufbauenden Masterstudiengang ist. Zumal werden auch Einblicke und Kenntnisse in juristischen Bereichen der Immobilienwirtschaft erworben.

Inhalt ist unter anderem die Dynamik einer Stadt im Immobilienwesen, also beispielsweis wie sich Städte und ihr Immobilienmarkt über die letzten Jahre verändert haben. Zudem setzt man sich mit architektonischen Arbeitsweisen auseinander, um auch die Städte und Immobilien der Zukunft entsprechend (innovativ) planen zu können. Dafür wird den Studenten zusätzlich ein Grundwissen im Bereich der Projektplanung vermittelt. Ebenso wird technisches Know How zu Themen wie Bauphysik und Statik vermittelt, um einen umfassenden Wissensschatz im Bereich Immobilien zu erlangen. Zudem können folgende Vertiefungen in späteren Semestern getroffen werden:

  • Genossenschaften
  • Gewerbeimmobilien
  • Immobilienmakler
  • International Management
  • Bauen im Immobilienbestand

Master: Nachhaltige Gebäude, Kommunikation & Fortbildung

Für den Studiengang gibt es gerade beim Masterstudium eine größere Auswahl. Je nach Hochschule kann man seinen Master in den Fächern Real Estate, Management and Real Estate, Real Estate Projekt Management, Industrial Real Estate Management, Healthcare Real Estate Management oder Real Estate Management absolvieren. Auch wenn die Bezeichnungen sich ähneln, sind die Vorgehensweisen und vermittelten Inhalte teils durchaus unterschiedlich.

Beim Master im Fach Real Estate wird der Fokus an vielen Hochschulen auf die Planung von nachhaltigen Gebäuden gelegt. Dabei sind – wie auch sonst – vor allem eine reibungslose Projektplanung, sowie strategisches Management vonnöten. Fähigkeiten, die man im Bachelor Studium bereits erworben haben sollte und die im Zuge des Masters nochmals vertiefen kann. Hier lernen Sie zudem, wie man Bauprojekte professionell leitet und koordiniert, und wie dir richtige Kommunikation zwischen allen Beteiligten gewährleistet werden kann.

Zukunftschancen: Wohnungs- & Immobilienwirtschaft

Wer ein Studium im Bereich Real Estate (Management) erfolgreich abschließt, hat durchaus gute Chancen auf dem Jobmarkt. Gerade in der Immobilienbranche wird stets kompetentes Fachpersonal benötigt. In diesem Fall qualifizieren Sie sich – je nach Abschluss / Note / Master oder Bachelor – für die Übernahme von Fach- oder Führungspositionen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Verschiedene Bereiche mit Management- und Verwaltungsaufgaben werden dann von Ihnen betreut.

Als Immobilienmanager beispielsweise ist man für die gesamte Verwaltung einer oder mehrerer Immobilien zuständig und hat Aufgaben wie die Bewertung neuer Standorte, den Bau sowie die Planung und den Vertrieb von Immobilien. Wer in die Hausverwaltung einsteigen möchte, den erwarten ähnliche Themenbereiche, wobei der Fokus auf der Kommunikation mit den Mietern liegt.

Mögliche zukünftige Arbeitgeber und / oder Arbeitsfelder sind die folgenden:

  • Wohnungs- & Immobilienwirtschaft
  • Fach- & Führungspositionen
  • Finanz- & Bauwirtschaft
  • Hausverwaltung
  • Bauträger
  • Bau- & Planungsverwaltung
  • Immobilienmanager
  • Real Estate Researcher (Marktforschung)

Vorteile & Nachteile: Preise, Studienzeit und mehr

Wer nach dem idealen Studium sucht, wird eine bedeutende Entscheidung treffen. Mittlerweile ist das Angebot an Studiengängen so groß, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Universitäten, Fachhochschulen, Fernstudium und Co. machen es nicht leichter, sich im umfangreichen Bildungsangebot zurecht zu finden. Wir haben für Sie einige der Vor- und Nachteile zusammengetragen, die ein Real Estate (Management) Studium mit sich bringt. Dabei sollten private Vorlieben berücksichtigt werden, ebenso wie das Bewusstsein, dass ein Studium grundsätzlich als Investition in die eigene Zukunft betrachtet werden sollte.

Vorteile: Berufliche Chancen, breites Angebot, Gehalt

Ein Studium im Bereich Real Estate (Management) kann viele Vorteile mit sich bringen. Diese sind jedoch nicht zwangsläufig universell aufzählbar, denn je nach Hochschule / Standort können unterschiedliche Faktoren ausschlaggebend sein. Dennoch hier einige der Vorteile des Immobilienmanagement Studiums:

  • Immobilienbranche hohe Nachfrage an Fachpersonal
  • Gute Zukunfts-/Berufschancen
  • Aussicht auf gutes Gehalt
  • Oft großer Praxisbezug im Studium
  • Persönliche Betreuung durch private Hochschulen
  • Breite Zukunftschancen: unterschiedliche Branchen möglich

Nachteile: Kosten, Dauer, Standortwahl

Ein Studium ist grundsätzlich mit hohem zeitlichen und teils auch finanziellem Aufwand verbunden. Das sollte man bei der Wahl eines Studiums grundsätzlich beachten. Auch wenn die Vorteile oft überwiegen, sollte man sich vor der finalen Wahl eines konkreten Studiengangs auf jeden Fall auch die entsprechenden Nachteile vor Augen führen. Hier finden Sie einige aufgelistet:

  • Studieren ist oft teuer, sollte also als Investition angesehen werden
  • Zeitaufwendig (Präsenzkurse + Hausarbeiten etc.)
  • Klausuren, Präsentationen und Hausarbeiten fallen an
  • Dauer (mindestens 3 Jahre Bachelor, + 2 Jahre für Master)
  • Fristen müssen eingehalten werden (Klausuren, Rückmeldefrist etc.)

Studiengänge wie Real Estate (Management): Immobilien- & Facility Management

Das Studium des Facility Management verspricht den Weg in einen vielseitigen Beruf. Es sollen sowohl betriebswirtschaftliche, als auch organisatorische und technische Kenntnisse vermittelt werden, um die Fähigkeit zu schulen, große Gebäudekomplexe betreuen zu können. Spätere berufliche Tätigkeiten, sowie Einsatzmöglichkeiten sind dabei vielfältig. Bürogebäude oder Einkaufszentren sind beispielsweise mögliche Arbeitsplätze/ Arbeitgeber. Je nach Hochschule können sich individuelle Angebote und Studieninhalte unterscheiden, in der Regel gehören aber auch Fächer wie Mathematik, Bauphysik und -chemie, Allgemeine Baustoffkunde, Nachhaltigkeit und Umweltschutz dazu.

Du möchtest noch mehr über diesen Studiengang, Standorte und Zukunftschancen erfahren? Dann lies hier mehr:

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wie hilfreich war dieser Beitrag? Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil Sie diesen Beitrag nützlich fandesn...

Folgen Sie uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Bleiben Sie auf dem Laufenden!Redaktions-Tipp!

Akquise, Fix & Flip, Tipps & Tricks unserer Experten.

Sie können unsere Insider jederzeit und kostenfrei abbestellen. Ihre Daten werden nur zum Versand der IE Insider genutzt und werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.