Möglichkeit Steuersenkung: Wie der Staat bei den steigenden Energiekosten helfen könnte!

Möglichkeit Steuersenkung – Die steigenden Energiepreise machen vielen Menschen zur Zeit das Leben schwer. Der Staat hat schon beim Erdgas die Mehrwertsteuer gesenkt. Anhand der folgenden Rechnung können Sie nachvollziehen, dass auch bei dem Strom eine Verringerung der Mehrwertsteuer und der Stromsteuer sinnvoll wäre.

Mehrwertsteuer senken & günstigerer Strom: Beispiel mit Familie

Wenn die Mehrwertsteuer gesenkt werden würde, dann könnte das die Verbraucher entlasten. Bei Erdgas gibt es bereits eine Entlastung von 7%. Beim Strom sind es nach wie vor die üblichen 19%. Das ist bei einer dreiköpfigen Familie ungefähr ein Betrag von 293 Euro im Jahr. Würde die Mehrwertsteuer gesenkt werden, wären es nur noch etwa 109 Euro.

Diese Vorteile hat die Senkung der Mehrwertsteuer:

Tipp! Verpassen Sie keine Immobilien Nachricht! Folgen Sie uns jetzt auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn!

Twitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien NachrichtenTwitter: Immobilien Nachrichten

  • Erdgas: Entlastung auf 7% Mehrwertsteuer
  • Strom: nach wie vor 19 % Mehrwertsteuer
  • Dreiköpfige Familie: 293 Euro im Jahr
  • Wenn weniger Steuer, dann: 109 Euro

Stromsteuer senken: Weniger als 2,05 Cent pro Kilowattstunde

Ebenfalls wäre es sinnvoll, die aktuelle Stromsteuer zu senken. Das sind aktuell etwa 2,05 Cent für jede verbrauchte Kilowattstunde. Über die Europäische Union ist die Stromsteuer auf mindestens 1 Cent für jede Kilowattstunde festgelegt. Dementsprechend kann der deutsche Staat sie nicht komplett beseitigen, aber senken.

Für unsere dreiköpfige Familie im Beispiel sind das im Moment 82 Euro im Jahr. Würde die Stromsteuer gesenkt werden, könnten es bis zu 40 Euro jährlich sein.

Auch die Stromsteuer lässt sich senken:

  • Stromsteuer aktuell: 2,05 Cent pro Kilowattstunde
  • EU: hat Stromsteuer auf mind. 1 Cent festgelegt
  • DE: Stromsteuer nicht beseitigen, aber senken
  • Dreiköpfige Familie aktuell: 82 Euro im Jahr
  • Dreiköpfige Familie nach Senkung: 40 Euro

Elektronik: Schaltkasten im Keller des Mehrfamilienhauses

Zusammenfassung: Entlastung für eine 3-köpfige-Familie

Insgesamt würde die dreiköpfige Familie dann 1602 Euro anstatt 1832 Euro bezahlen, wenn beide Steuerbeträge mit eingerechnet werden.

Diese Entlastung hätte dann die beispielhafte dreiköpfige Familie:

  • 1602 Euro statt 1832 Euro im Jahr
  • Wenn beide Steuerbeträge gesenkt

Konsequenzen: Darum kann der Staat die Steuern senken!

Die Wirtschaftswoche fasst die Berechnungen wie folgt zusammen. Strompreise würden gerade Rekorde brechen. Durch die gleichbleibenden Steuern verdient der Staat nun ebenfalls mehr an den höheren Kosten. Um die Kosten beim Verbraucher einzusparen, könnte der Staat über Steuersenkungen die Ausgaben der Bewohner und Eigentümer von Immobilien senken.

Deswegen sollte es für den Staat möglich sein, die Preise zu senken:

  • Durch die gleichbleibenden Steuern verdient Staat mehr
  • Kosten können so für den Verbraucher erleichtert werden

Entkopplung des Strompreises: Gas & Strom unabhängig

Tatsächlich gibt es momentan einige Ansätze, welche die Kosten für Strom reduzieren sollen. Dafür sollen einmal die Strompreise von den Gaspreisen entkoppelt werden. Was das genau bedeutet, das erfahren Sie hier:

Photo: Krasula / shutterstock.com