Immobilienrente (Wiki, Definition): Lebenslanges Wohnrecht & Nießbrauchrecht

Immobilienrente (Bedeutung) Immobilien Wiki – Bei der Immobilienrente (oft auch Immobilienverrentung genannt) handelt es sich um einen Hausverkauf auf Rentenbasis, der es Senioren ermöglicht ihre Altersbezüge aufzubessern ohne dabei aus dem Eigenheim ausziehen zu müssen. Zu den drei klassischen Modellen der Immobilienrente gehören die Leibrente, der Teilverkauf und die Umkehrhypothek

Bei allen drei Modellen wird die Immobilie an die Bank, eine Versicherung oder an ein auf Immobilienrente spezialisiertes Unternehmen verkauft. Dabei wird das an die Immobilie gebundene Kapital freigesetzt und entweder in Raten oder als Einmalzahlung ausgezahlt. Je nach Verrentungsmodell genießt der Eigentümer gleichzeitig lebenslanges Wohnrecht oder Nießbrauchrecht.

Um die Möglichkeit der Immobilienrente genießen zu können, müssen Eigentümer meistens ein Mindestalter von ungefähr 60 Jahren mitbringen. Außerdem sollte die Immobilie bereits vollständig abbezahlt sein.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Rentenschuld, Nießbrauch und Nutzungsrecht.

Immobilienrente: Schnell erklärt

Entdecken Sie hier noch mehr Folgen in unserem Immobilien Podcast.

Immobilienrente erklärt

Alles Wichtige zur Immobilienrente finden Sie hier:

  • Hausverkauf auf Rentenbasis
  • Leibrente, Teilverkauf & Umkehrhypothek
  • Rentenbezüge werden aufgestockt
  • lebenslanges Wohnrecht oder Nießbrauchrecht
  • Voraussetzungen: Mindestalter & abbezahlte Immobilie

Immobilien Wiki & Lexikon

Über 1.000 Fachbegriffe von unseren Experten erklärt! Komprimiert, einfach & verständlich. Entdecken Sie hier mehr Wissen für Investoren und Investorinnen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert