Immobilien- & Facility Management Studium: GebÀudemanagement, Studienkosten, Dauer und mehr

Immobilien- & Facility Management Studium – Beruflich mit Immobilien zu arbeiten ist fĂŒr viele ein  Traum. Neben Ausbildungsberufen kommt dafĂŒr oft auch ein Studium in Frage. Die bekanntesten StudiengĂ€nge sind dabei vor allem Immobilienwirtschaft oder Immobilienmanagement, doch auch das Studium Immobilien- & Facility Management wird an vielen deutschen Hochschulen angeboten, oft sogar als duales oder berufsbegleitendes Studium. Neben BWL lernt man hier vor allem, wie man große GebĂ€udekomplexe betreut. Welche Studieninhalte Sie in diesem Studium erwarten, Eckdaten wie Dauer und Kosten, ebenso wie berufliche Chancen und Vor- und Nachteile des Studiengangs sollen Ihnen in diesem Artikel nĂ€hergebracht werden. ZurĂŒck zur Übersicht aller StudiengĂ€nge in der Immobilienbranche: Immobilien Studium.

Immobilien- & Facility Management studieren: Alles was man wissen muss

Immobilien- & Facility Management ist ein beliebtes Studium, um in die Immobilienbranche einzusteigen. Gerade fĂŒr Menschen, die gern Dinge organisieren und stets den Überblick und Weitsicht behalten ist dies ein idealer Studiengang Der ganz praktische Bezug zur Immobilie ist hierbei ebenfalls entscheidend. Das Studium wird aktuell an 12 Hochschulen angeboten, unter anderem auch als Fernstudium. Es ist sowohl ein Bachelor, als auch ein Master Abschluss möglich, wobei der zusĂ€tzliche Masterabschluss ein höheres Gehalt im spĂ€teren Beruf möglich machen soll. Die durchschnittliche Studiendauer liegt bei 3 bis 7 Semestern. Vollzeit, sowie duales / berufsbegleitendes Studieren werden bei diesem Studiengang angeboten.

Eckdaten: Dauer, Semester, Standorte, Kosten

Hier findest du einige der Eckdaten, die fĂŒr das Studium „Immobilien- & Facility Management“ relevant sind. Je nach UniversitĂ€t oder Hochschule können die Informationen allerdings abweichen. Sollten Sie sich bereits fĂŒr einen konkreten Standort entschieden haben, können Sie auch auf der Website der jeweiligen Hochschule oder UniversitĂ€t Informationen einholen.

  • Studiendauer: ca. 3 – 7 Semester
  • Beginn: i.d.R. Wintersemester (September / Oktober)
  • Abschluss: Bachelor & Master (of Arts / Science)
  • 12 Hochschulen
  • Kosten: Staatliche UniversitĂ€t: kostenlos (nur Semesterbeitrag fĂ€llig)
  • Kosten: Private Hochschulen – ca. 13.5000 – 15.500€ fĂŒr Bachelor (6 Semester)
  • Kosten: Private Hochschulen – ca. 9.000 € fĂŒr Master (4 Semester)
  • Einstiegsgehalt mit Bachelor Abschluss: ca. 2.400 € – 3.500 € brutto / Master: ca. 4.100€ brutto
  • Vollzeit, Berufsbegleitend oder Dual möglich

Wo kann ich Immobilien- & Facility Management studieren? Fachhochschulen / UniversitÀten Deutschland

Hier eine Übersicht ĂŒber Standorte, UniversitĂ€ten und Hochschulen, die den Studiengang Immobilien- & Facility Management in Deutschland anbieten:

  • Aachen
  • Berlin
  • Bernburg
  • Dessau
  • Erfurt
  • Frankfurt am Main
  • Heidelberg
  • Kaiserslautern
  • MĂŒnchen
  • MĂŒnster
  • NĂŒrnberg
  • Oldenburg
  • Wilhelmshaven

Studieninhalte: Technik, BWL und GebÀudemanagement

Mit dem Abschluss dieses Studiengangs eröffnet sich Ihnen der Weg in einen vielseitigen Beruf. Neben betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Kenntnissen sollen die StudentInnen vor allem lernen, wie man große GebĂ€udekomplexe betreut. Die damit einhergehenden TĂ€tigkeiten sind sehr vielseitig und sind ebenfalls bezeichnend fĂŒr die Vielseitigkeit der spĂ€teren beruflichen Einsatzmöglichkeiten. Was Sie im Verlauf des Studiums an Studieninhalten erwartet und welche FĂ€higkeiten Ihnen beigebracht werden sollen, all das haben wir im folgenden fĂŒr Sie zusammengefasst.

Bachelor: BWL, Technik und soziale Kompetenzen

Die Studieninhalte können sich grundsÀtzlich von Hochschule zu Hochschule durchaus unterscheiden, je nachdem wo die entsprechende Hochschule ihre Schwerpunkte setzt. Inhaltlich ist es eine Mischung aus Betriebswirtschaft (BWL), Technik (v.a. GebÀudelehre) und Grundlagen der Sozialwissenschaft (Management-FÀhigkeiten, menschlicher Umgang etc.).

Der technische Schwerpunkt liegt darauf, den StudentInnen nahezubringen, wie GebĂ€ude technisch ausgerĂŒstet und gewartet werden und wie man mit computerunterstĂŒtzen Programmen umgeht. Ebenfalls Teil des Stundenplans sind FĂ€cher wie Bauphysik, Bauchemie, Allgemeine Baustoffkunde sowie Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Ziel des Studiums ist es, ein GebĂ€ude als Komplex zu verstehen und verwalten zu können. Dabei werden neben technischen Fachkenntnissen auch Inhalte aus den Bereichen Wirtschaft, Recht sowie Finanz- und Rechnungswesen vermittelt. In den meiste FĂ€llen sieht der Modulplan des Studiums zudem ein mehrwöchiges Praktikum vor, in dem man den direkten Praxisbezug auch kennenlernen kann, wenn man sich nicht fĂŒr ein berufsbegleitendes/ duales Studium entschieden hat.

Hier nochmals einige der thematischen Schwerpunkte im Überblick:

  • Betriebswirtschaft (BWL)
  • Technisches Wissen (GebĂ€udelehre)
  • Mathematik / Bauphysik
  • Grundlagen der Sozialwissenschaft
  • Recht
  • Finanz- & Rechnungswesen
  • Umgang mit computergestĂŒtzten Programmen

Master: Risikomanagement, GebÀudemanagement und mehr

Wer an sein Bachelor Studium noch einen Masterabschluss hĂ€ngen möchte, vertieft sein Wissen noch weiter. Der viersemestrige Master soll die StudentInnen fĂŒr verantwortungsvolle FĂŒhrungsaufgaben im spĂ€teren Berufsleben qualifizieren. Hier ein Ausschnitt von Themen, die im Master Immobilien- & Facility Management meist auf dem Lehrplan zu finden sind:

  • Risikomanagement und Bewertung von Immobilien
  • Nachhaltiges Bauen
  • FlĂ€chenmanagement
  • Projektmanagement
  • PersonalfĂŒhrung
  • Marketing
  • Technisches GebĂ€udemanagement
  • Infrastrukturelles GebĂ€udemanagement
  • Bautechnik

Berufliche Perspektiven & Aufgaben: Fabrik, BĂŒrogebĂ€ude, Einkaufszentrum

Das Studium des Immobilien- und Facility Management bereitet sich auf vielseitige Aufgaben und Herausforderungen vor und dank der umfangreichen FĂ€higkeiten, die man sich im Verlauf des Studiums aneignet ergibt sich auch ein abwechslungsreiches Berufsbild mit vielen potenziellen Arbeitgebern an unterschiedlichen Arbeitsorten / Standorten. Man ist hier also nicht wie bei anderen StudiengĂ€ngen / Berufen an bestimmte Örtlichkeiten gebunden, sondern kann im Grunde ĂŒberall in Deutschland einen passenden Job finden.

Als Facility Manager sorgt man dafĂŒr, dass der Einsatzort (GebĂ€ude) immer optimal bewirtschaftet wird. Mögliche zukĂŒnftige Arbeitgeber sind beispielsweise Wohnungsbaugesellschaften, Immobilienverwaltungsunternehmen, IngenieurbĂŒros oder auch Projektentwicklungsunternehmen. Auch große Versorgungseinrichtungen wie Kliniken, öffentliche GebĂ€ude, Einkaufszentren oder Unternehmen zĂ€hlen zu möglichen Arbeitgebern fĂŒr Facility Manager.

Vorteile & Nachteile: PrĂŒfungen, berufliche Chancen und mehr

Wer nach dem idealen Studium sucht, wird eine bedeutende Entscheidung treffen. Mittlerweile ist das Angebot an StudiengĂ€ngen so groß, dass man schnell den Überblick verlieren kann. UniversitĂ€ten, Fachhochschulen, Fernstudium und Co. machen es nicht leichter, sich im umfangreichen Bildungsangebot zurecht zu finden. Wir haben fĂŒr Sie einige der Vor- und Nachteile zusammengetragen, die ein Immobilien- & Facility Management Studium mit sich bringt. Dabei sollten private Vorlieben (wie eigene Interessen und StĂ€rken) berĂŒcksichtigt werden, sowie eine Vorstellung davon, was man spĂ€ter genau beruflich tagtĂ€glich tun möchte. Das alles ist wichtig, ebenso wie das Bewusstsein, dass ein Studium grundsĂ€tzlich als Investition in die eigene Zukunft betrachtet werden sollte.

Vorteile: Abwechslungsreich, viele Standorte, Berufschancen

Ein Studium im Bereich Real Estate (Management) kann viele Vorteile mit sich bringen. Diese sind jedoch nicht zwangslÀufig universell aufzÀhlbar, denn je nach Hochschule / Standort können unterschiedliche Faktoren ausschlaggebend sein.

Dennoch hier einige der Vorteile des Immobilienmanagement Studiums:

  • Immobilienbranche hohe Nachfrage an Fachpersonal
  • Oft großer Praxisbezug im Studium & Beruf
  • Gute Zukunfts-/Berufschancen
  • Aussicht auf gutes Gehalt
  • Persönliche Betreuung durch private Hochschulen
  • Abwechslungsreicher Berufsalltag

Nachteile: Zeitaufwand, Kosten und PrĂŒfungen

Ein Studium ist grundsĂ€tzlich mit hohem zeitlichen und teils auch finanziellem Aufwand verbunden. Das sollte man bei der Wahl eines Studiums grundsĂ€tzlich beachten. Auch wenn die Vorteile oft ĂŒberwiegen, sollte man sich vor der finalen Wahl eines konkreten Studiengangs auf jeden Fall auch die entsprechenden Nachteile vor Augen fĂŒhren.

Hier finden Sie einige aufgelistet:

  • Studieren ist oft teuer, sollte also als Investition angesehen werden
  • Zeitaufwendig (PrĂ€senzkurse + Hausarbeiten etc.)
  • Klausuren, PrĂ€sentationen und Hausarbeiten fallen an
  • Dauer (mindestens 3 Jahre Bachelor, + 2 Jahre fĂŒr Master)
  • Fristen mĂŒssen eingehalten werden (Klausuren, RĂŒckmeldefrist etc.)

StudiengÀnge wie Immobilien- & Facility Management: Immobilienbewertung

Der Studiengang Immobilienbewertung wird nur an einer Hochschule in Deutschland – in Bernburg – angeboten und ist zudem ein Aufbaustudiengang, sprich ein erfolgreicher Bachelor-Abschluss in einem Ă€hnlichen Fachbereich ist Voraussetzung. Angestrebter Abschluss ist hier also ausschließlich ein Master of Science. Berufsbegleitend oder dual kann dieser Master leider nicht studiert werden, er wird ausschließlich als Vollzeit-Studium angeboten. Regelstudienzeit sind 4 Semester und Studienbeginn ist nur im Wintersemester möglich. Der Master-Studiengang Immobilienbewertung vermittelt den modernen Forschungs- und Methodenstand der Immobilienbewertung.

Du möchtest noch mehr ĂŒber diesen Studiengang, Standorte und Zukunftschancen erfahren? Dann lies hier mehr: